vitrade
News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
16.01. 14:39 vor 8 Stunden
Senvion S.A.
DGAP-News: Senvion S.A.: Aktienrückkauf_16. Zwischenmeldung
16.01. 14:28 vor 8 Stunden
msg systems AG
DGAP-WpÜG: Angebot zum Erwerb; <DE0005130108>
16.01. 13:17 vor 9 Stunden
Tele Columbus AG
Tele Columbus und primacom starten advanceTV Entertainment-Plattform
16.01. 12:23 vor 10 Stunden
Savills Immobilien Beratungs-GmbH
DGAP-News: Savills Immobilien Beratungs-GmbH: Büroinvestmentmarkt Deutschland Q4 2016
16.01. 11:12 vor 11 Stunden
DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG
DGAP-News: DEFAMA kauft zwei weitere Fachmarktzentren
16.01. 11:07 vor 11 Stunden
INDUSTRIA WOHNEN GmbH
DGAP-News: INDUSTRIA Wohnen mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2016
In allen Meldungen suchen

23.Dezember 2016 08:00 Uhr

Porsche Automobil Holding SE, WKN PAH003, ISIN DE000PAH0038

[ Aktienkurs Porsche Automobil Holding SE | Weitere Meldungen zur Porsche Automobil Holding SE ]

DGAP-Media / 23.12.2016 / 08:00

Presse-Information 14/16 23. Dezember 2016

Erste Milliardenklage von US-Hedgefonds rechtskräftig abgewiesen

Bundesgerichtshof bestätigt Urteile des Landgerichts und Oberlandesgerichts
Stuttgart

Stuttgart, 23. Dezember 2016. Der Bundesgerichtshof hat die Beschwerde von
19 Klägern gegen die Nichtzulassung einer Revision gegen das
Berufungsurteil des Oberlandesgerichts Stuttgart vom 26. März 2015
zurückgewiesen. Die US-Hedgefonds hatten Ersatzansprüche gegen die Porsche
Automobil Holding SE, Stuttgart ("Porsche SE"), von zuletzt rund 1,2
Milliarden Euro wegen angeblicher Schäden aus angeblichen Leerverkäufen
sowie Swap- und Optionsgeschäften in Stammaktien der Volkswagen AG im Jahr
2008 geltend gemacht (Aktenzeichen KZR 73/15). Im März 2014 hatte das
Landgericht Stuttgart die Klage erstinstanzlich abgewiesen. Daraufhin
legten die Kläger Berufung ein, welche das Oberlandesgericht Stuttgart im
März 2015 zurückwies. Mit der Entscheidung des Bundesgerichtshofs ist die
Klage nun rechtskräftig abgewiesen.

Dr. Manfred Döss, Vorstand Recht und Compliance der Porsche SE: "Jetzt
wurde erstmals eine Milliardenklage gegen die Porsche SE rechtskräftig und
höchstrichterlich abgewiesen. Nach der Rechtskraft der Freisprüche im
Strafverfahren im Juli 2016 ist dies der nächste wichtige Etappensieg für
unser Unternehmen." Döss weiter: "Die Porsche SE hat im Zuge ihres
Beteiligungsaufbaus an der Volkswagen AG in den Jahren 2005 bis 2009 immer
zutreffend informiert. Die noch ausstehenden Gerichtsverfahren werden
unsere Rechtsauffassung bestätigen."

Nach der Abweisung von Schadensersatzklagen durch Gerichte in Stuttgart und
Braunschweig ist dies bereits das siebte Mal in Folge, dass ein
Zivilgericht der Porsche SE Recht gegeben hat.

Kontakt
Dr. Albrecht Bamler
Leiter Unternehmenskommunikation
+49-711-911-11020
albrecht.bamler@porsche-se.com


Ende der Pressemitteilung

---------------------------------------------------------------------------

Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=PYKJGHYFPJ
Dokumenttitel: Erste Milliardenklage von US-Hedgefonds rechtskräftig
abgewiesen

---------------------------------------------------------------------------

Emittent/Herausgeber: Porsche Automobil Holding SE
Schlagwort(e): Unternehmen

23.12.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP -
ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Porsche Automobil Holding SE
Porscheplatz 1
70435 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 (0)711 911-11046
Fax: +49 (0)711 911-11819
E-Mail: InvestorRelations@porsche-se.com
Internet: www.porsche-se.com
ISIN: DE000PAH0038
WKN: PAH003
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (General
Standard), München, Stuttgart; Freiverkehr in
Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Tradegate Exchange



Ende der Mitteilung DGAP-Media
---------------------------------------------------------------------------

532785 23.12.2016
Weitere aktuelle Meldungen zur Porsche Automobil Holding SE
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.
vitrade