vitrade
Information zum Blog
Simon Betschinger
Diplom Volkswirt
Master of Science
Geschäftsführer TraderFox GmbH
Chefredakteur TradeCentre Börsenbrief

Performance
Start: April 2006 mit 100.000 Euro
2006: +58.377 Euro (Bescheinigung)
2007: +367.000 Euro (Bescheinigung)
2008: +140.000 Euro (Bescheinigung)
2009: +362.000 Euro (Bescheinigung)
2010: +236.800 Euro (Bescheinigung)
2011: +70.000€ (Bescheinigung)
2012: 142.898,85€ (Bescheinigung)
2013: 258.586,98€ (Bescheinigung)
2014: +109.136,13€ (Bescheinigung)

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Simon Betschinger handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.
vitrade

Simon Betschingers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Simon Betschinger schrieb am Montag, 12.12. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Leser, iRobot dürfte ein starkes Q4 hinlegen! Nach meiner persönlichen Wahrnehmung werde ich in diesem Jahr das erste Mal überhaut mit den iRobot in meinem alltäglichen Leben regelmäßig konfrontiert. Sei es in LIDL-Prospekten, in TV-Sports ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 5 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
24.02. 10:20 Uhr
*******************
24.02. 10:06 Uhr
*******************
24.02. 09:38 Uhr
Aktuelle Trading-Depot-Übersicht und Kommentar
21.02. 10:21 Uhr
Trading-Depot-Strategie: Ich denke über 2 neue Positionen nach!
19.02. 14:58 Uhr
600 Rheinmetall gekauft zu 72,38 € (am Freitag)
Archiv
1 Beitrag
Dezember 2016
1 Beitrag
November 2016
4 Beiträge
Oktober 2016
3 Beiträge
Juli 2016
1 Beitrag
Juni 2016
6 Beiträge
Mai 2016
2 Beiträge
April 2016
4 Beiträge
März 2016
1 Beitrag
Februar 2016
3 Beiträge
Januar 2016
1 Beitrag
Dezember 2015
4 Beiträge
November 2015
2 Beiträge
Oktober 2015
8 Beiträge
September 2015
4 Beiträge
August 2015
4 Beiträge
Juli 2015
4 Beiträge
Mai 2015
1 Beitrag
April 2015
1 Beitrag
März 2015
1 Beitrag
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
5 Beiträge
Dezember 2014
5 Beiträge
Oktober 2014
17 Beiträge
September 2014
12 Beiträge
August 2014
7 Beiträge
Juli 2014
2 Beiträge
Juni 2014
7 Beiträge
Mai 2014
4 Beiträge
April 2014
1 Beitrag
März 2014
2 Beiträge
Februar 2014
1 Beitrag
Januar 2014
5 Beiträge
Dezember 2013
1 Beitrag
November 2013
2 Beiträge
Oktober 2013
4 Beiträge
August 2013
3 Beiträge
Juni 2013
6 Beiträge
Mai 2013
2 Beiträge
April 2013
3 Beiträge
März 2013
2 Beiträge
Februar 2013
6 Beiträge
Januar 2013
8 Beiträge
Dezember 2012
5 Beiträge
November 2012
3 Beiträge
Oktober 2012
6 Beiträge
September 2012
6 Beiträge
August 2012
7 Beiträge
Juli 2012
3 Beiträge
Juni 2012
29 Beiträge
Mai 2012
15 Beiträge
April 2012
17 Beiträge
März 2012
9 Beiträge
Februar 2012
10 Beiträge
Januar 2012
11 Beiträge
Dezember 2011
13 Beiträge
November 2011
7 Beiträge
Oktober 2011
20 Beiträge
September 2011
43 Beiträge
August 2011
17 Beiträge
Juli 2011
13 Beiträge
Juni 2011
14 Beiträge
Mai 2011
11 Beiträge
April 2011
9 Beiträge
März 2011
9 Beiträge
Februar 2011
5 Beiträge
Januar 2011
8 Beiträge
Dezember 2010
10 Beiträge
November 2010
13 Beiträge
Oktober 2010
8 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
14 Beiträge
Juli 2010
12 Beiträge
Juni 2010
19 Beiträge
Mai 2010
12 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
7 Beiträge
Februar 2010
6 Beiträge
Januar 2010
7 Beiträge
Dezember 2009
7 Beiträge
November 2009
16 Beiträge
Oktober 2009
12 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
19 Beiträge
Juli 2009
25 Beiträge
Juni 2009
15 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
15 Beiträge
März 2009
13 Beiträge
Februar 2009
11 Beiträge
Januar 2009
20 Beiträge
Dezember 2008
21 Beiträge
November 2008
32 Beiträge
Oktober 2008
32 Beiträge
September 2008
18 Beiträge
August 2008
26 Beiträge
Juli 2008
9 Beiträge
Juni 2008
24 Beiträge
Mai 2008
35 Beiträge
April 2008
28 Beiträge
März 2008
28 Beiträge
Februar 2008
55 Beiträge
Januar 2008
38 Beiträge
Dezember 2007
44 Beiträge
November 2007
44 Beiträge
Oktober 2007
35 Beiträge
September 2007
54 Beiträge
August 2007
41 Beiträge
Juli 2007
34 Beiträge
Juni 2007
34 Beiträge
Mai 2007
37 Beiträge
April 2007
62 Beiträge
März 2007
88 Beiträge
Februar 2007
101 Beiträge
Januar 2007
83 Beiträge
Dezember 2006
43 Beiträge
November 2006
Der MasterTrader
Reales 100.000 € Trading-Depot

Mittwoch, 28. November 2012

Neue Zahlungsmethoden verfügbar, um die Trading-Channels zu abonnieren!

Liebe Leser,

wir haben heute ein neues Zahlungssystem online geschaltet. Neben dem Aboabschluss über ClickandBuy ist nun auch die Zahlungsmöglichkeit über Bankeinzug möglich:
http://www.mastertraders.de/premium/

Es lohnt sich die Trading Channels zu abonnieren. Die Trader, die auf MasterTraders Ihre Realdepots und Ihre Trades veröffentlichen, gehören zu den besten Tradern Deutschlands. Hier ist die Performance unserer MasterTrader im Jahr 2012 (Stand 28.11.2012).

Simon Betschinger: +115.000€
Michael Schwierz: +65.000€
Jörg Meyer: +28%

Wir meinen: Wenn Sie von den Besten ihres Fachs lernen wollen, dann entscheiden Sie sich für einen Trading-Channel auf MasterTraders.
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Mittwoch, 21. November 2012
Kategorie: Allgemein | 5 Kommentare

Nokia-Chartupdate: +5% auf 2,46€. Ist das bereits der Ausbruch aus der Trading-Range?

Liebe Leser,

mein Nokia-Trade ist wenige Tage nach dem Kauf bereits mehr als 10% im Plus (siehe Trading-Channel). Es ist eigentlich immer ein gutes Zeichen, wenn Positionen so schnell in den Gewinn laufen. Charttechnisch befindet sich die Aktie in einer immens wichtigen Situation. Die Trading-Range wid heute getestet und bislang sieht es gut, dass die Nokia-Aktie über der 2,40€-Marke wird schließen können.

Ein guter Trade hat immer zwei Komponenten. Erstens eine vielversprechende fundamentale Storys und zweitens ein Chartbild, das grünes Licht gibt. Beides scheint bei der Nokia-Aktie nun erfüllt zu sein!

Kommentar von Simon:
Nokia +10% auf 2,55€. Wow!
Kommentar von Riesenschecke:
´Weihnachtsgeld´ einsammeln und Danke sagen....:) Aber da geht sicherlich noch mehr, aber Rücksetzer wahrscheinlich.....Gr. RS
Kommentar von CARLOS:
Glückwunsch Simon - bin sehr gespannt wie Du das weiter händelst. - Bei 3D hatte ich (im Webinar - da waren es + 30 %) gefragt, warum nicht wenigstens Teilgewinne mitnehmen -
Kommentar von Trader 12504:
http://www.manager-magazin.de/lifestyle/hardware/0,2828,869298,00.html
Kommentar von Marko:
Schaut aus wie ein Cup & Handle - heute der Ausbruch aus dem Handle.
bewerten2 Bewertungen
Durchschnitt: 3,0
Dienstag, 20. November 2012
Kategorie: Allgemein | 2 Kommentare

Der NOKIA-Turnaround. Aktie zeigt erste Auferstehungsversuche!

Liebe Leser,

die Nokia-Aktie kann die ersten charttechnischen Hürden erfolgreich überwinden. Gleichzeitig können die Finnen mit einer Vielzahl erfreulicher Nachrichten aufwarten. CEO Stephen Elop treibt das Geschäft mit Geo-Software massiv voran. Hier sieht er zukünftig eine der Kernkompetenzen von Nokia. Die neue Online-Kartenplattform "Here", soll auch auf Smartphones mit Betriebssystemen von Google oder Apple laufen. Ein erster Vorgeschmack, wo die Reise hingeht, ist die City-Kompass Funktion im neuen Nokia Lumia 920 Smartphone. Der Sucher der Kamera kann in eine beliebige Richtung ausgerichtet werden und der City-Kompass zeigt dann Restaurants, Hotels, Geschäfte oder Sehenswürdigkeiten an, die sich in unmittelbarer Nähe befinden. Augmented Reality nennt man eine solche Funktion. Das ist die Verknüpfung der Realität mit digitalen Informationen direkt aus dem Netz.

Das folgende Video zeigt die Augmented Reality Funktionen von Nokia in Aktion:


Ob Nokia mit der neuen Lumia-Serie Erfolg haben wird, wird fast ausschließlich vom Erfolg des Windows 8 Ökosystems abhängen. In Sachen Hardware-Ausstattung schenken sich Apple, Samsung, HTC, Sony oder Nokia nicht mehr viel. Die Unterschiede sind schon jetzt marginal und werden weiter verschwinden, so wie es heute nahezu egal ist von welchem Hersteller man sich einen Notebook kauft. In zwei Jahren wird ausschließlich die Software darüber entscheiden, welche Smartphones sich durchsetzen werden. Und darum hat Nokia aus meiner Sicht unter Stephen Elop die vollkommen richtige Entscheidung getroffen, komplett auf das Betriebssystem von Microsoft zu setzen. Der Software-Gigant hat die finanzielle Power und die Strukturen, um Google und Apple in Sachen Software Konkurrenz zu machen.

Ich möchte meine Argumentation noch einmal vertiefen, warum ich einen Nokia-Turnaround für so vielversprechend halte : Wenn hunderte Millionen von PC- und Notebook-Anwendern in einigen Jahren mit Windows 8 arbeiten, dann ist es eine Frage des Kompforts, ein Smartphone mit Windows 8 Phone zu besitzen. Im neuen Nokia Lumia 920 sind die Vollversionen der Office-Anwendungen direkt mit draufgepackt. Das bedeutet, man kann daheim den Rechner ausmachen und hat über das Smartphone kompletten Zugriff auf die Daten, Projekte und Software.

Fazit: Nokia ist aus meiner Sicht eine der spannendsten Turnaround-Storys der letzten Jahre!
Kommentar von wincor:
hallo simon, sehe das so wie du. ergänzend dazu ist noch anzumerken, dass die hardware des lumia 920 zur zeit das non plus ultra ist. kamera, offline navi und verarbeitung sind einfach nur top.
Kommentar von Privatier:
Das im Video vorgestellte Nokia Kartensystem (Here) kann man auch kostenlos für iphones nutzen (und zukünftig für Android). Die Beurteilungen im App-Store entsprechen meinen Erfahrungen: Guter Ansatz, leider schlecht ausgeführt und noch einige Bugs (2 Abstürze in 1 h, fehlende Nahverkehrsmittel, große Umwege bei der Routenplanung). Gleiches gilt momentan für Windows 8. Hatte es auf meinen neuen Samsung Laptop installiert. Nach 2 frustrierenden Tagen mit eingefrorenen Screens, bin ich wieder auf Windows 7 zurück.
bewerten6 Bewertungen
Durchschnitt: 3,2
Donnerstag, 15. November 2012
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

DayTrading mit "Der Heilige Gral" (mit DAX-Beispielchart)

DayTrading mit "Der Heilige Gral" (mit DAX-Beispielchart)

Das Handelsmuster "Der Heilige Gral" von Linda Raschke ist ab sofort im TraderFox Trader Wingman integriert. Sowohl für Long- als auch für Shortsignale. "Der Heilige Gral" gibt Einstiegssignale in starken Trendbewegungen und zwar immer dann, wenn ein Retracement auf den exponentiell gewichteten 20er GD stattgefunden hat. Die Trendstärke wird mit dem ADX-Indikator gemessen. Je stärker ein Trend, desto höher ist der Wert des ADX. Für die Strategie "Heiliger Gral" wird ein ADX von über 30 vorausgesetzt. Der "Heilige Gral" ist eine Strategie, die mit sofortiger Verlustbegrenzung über einen initialen Stopp-Kurs arbeitet. Sofort nach Positionseröffnung wird der Trade über einen Stopp-Loss auf dem Swing-Low abgesichert.

DayTrading mit dem Heiligen Gral im DAX
Untenstehendes Chartbild zeigt die DAX-Erholugsrally am Dienstag und die Signale nach der Strategie "Heiliger Gral" im DAX 1-Minuten-Chart. Hier wird die Stärke des Handelsansates sofort offensichtlich. Mit geringem Risiko kann man Pullbacks in starken Aufwärtstrends nutzen, um den Einstieg in eine Trendbewegung zu befinden.



Die Regeln für die Eröffnung einer Longposition


  1. Zuerst muss die Stärke des Trends bestimmt werden. Der 14-Tage ADX muss einen Wert von über 30 annehmen, damit ein starker Trend vorliegt und damit die Heilige Gral Strategie angewendet werden kann.

  2. Die Mindestanforderung an das Kursretracement wird über einen exponentiell gewichteten 20-Tage-Durchschnitt bestimmt. Sobald der Kurs den exponentiellen 20-Tages-GD berührt, wird eine Stopp-Buy Order knapp oberhalb des Hochs des letzten Handelstages platziert. Alternativ wird am nächsten Handelstag eine Stopp-Buy Order auf dem Hoch des Balkens platziert, der den 20-Tages-GD erstmalig berührte. Linda Raschke verwendet in ihren Beispielcharts beide Methoden.

  3. Direkt nachdem die Stopp-Buy Order ausgeführt wurde, wird zur Positionsabsicherung eine Stopp Loss Order unter das neu gebildete Swing Low platzieren.

  4. Sollte der Trade ausgestoppt werden, wird eine erneute Stopp-Buy Order auf dem ursprünglichen Einstiegskurs platziert.

  5. Der Take Profit mit der Hälfte der Position erfolgt, wenn der Markt ein neues Swing High erreicht. Je nachdem, ob der Trend einen starken Eindruck macht, kann die andere Hälfte sofort verkauft oder gehalten werden.



Beurteilung der Strategie "Heiliger Gral"
Die Stärke des Signals ist das exzellente Chance-Risiko-Verhältnis, um den Einstieg in starke Intraday-Trends zu testen. Aufgrund des initialen Stopp-Kurses ist das Risiko auf wenige Punkte beschränkt. Wenn sich ein starker Trend weiter entfaltet, winkt ein Gewinn, der ein Vielfaches über dem Risiko liegt. Man kann dieses Signal deshalb mit Trefferquoten von nur etwa 30% hochprofitabel traden.

Fazit: Der Trader Wingman überwacht alle wichtigen Märkte in Echtzeit, ob das Heilige Gral Signal von Linda Raschke im 1- oder 5-Minuten-Chart aufgetreten ist. Wenn dies der Fall ist, informiert der Trader Wingman darüber über Sprachausgabe

Quelle des Artikel ist www.traderfox.de
bewerten5 Bewertungen
Durchschnitt: 2,0
Sonntag, 04. November 2012
Kategorie: Allgemein | 5 Kommentare

Wird Windows 8 zum Game Changer? Nokia könnte auf der Erfolgswelle mitreiten!

Liebe Leser,

seit dem Tod von Steve Jobs hat Apple noch keine neuen disruptiven Produktinnovationen präsentiert. Das weltgrößte Unternehmen hat sich vorerst in die Rolle eines adaptiven Produktverbesserers eingefügt. iPhone und iPad sind exzellente Produkte, aber die phänomeale Nettogewinnmarge von 26% wird Apple damit nicht halten können. Der Preisdruck, der von Konkurrenzprodukten von Google, Samsung oder Amazon ausgeht, wird dies nicht zulassen. Eine Innovation wie das iPhone hält die Konkurrenz für einige Jahre in Schach, aber nun stehen die Imitationen dem Original kaum noch nach. Und im kapitalistischen Wettbewerbssystem haftet einzig der Innovation eine abnormal hohe Gewinnmarge an.

Die nächste Revolution könnte gerade von Microsoft eingeleitet worden sein. Mit Windows 8 startet der IT-Gigant einen riskanten, aber vielversprechenden Versuch, sämtliche Geräteklassen unter einer Oberfläche zu vereinen. Egal ob Tablet, Computer oder Smartphone und später auch Ferseher und Spielkonsole. Von allen Geräten lacht den Nutzer die gleiche Oberfläche an und alle nutzerbezogenen Daten sind sofort greifbar. Mit diesem radikalen Vorstoß geht Microsoft ein gutes Stück weiter als Apple. Apple hat bei der Datensynchronisation zwischen iPhone und Desktop-Computer vieles falsch gemacht. Ich selbst verwende ein iPhone und iPad, für die Datensynchronisation nutze ich aber Dropbox. Und es gibt Dinge die verstehe ich einfach nicht: Warum endet meine Apple Email-Adresse auf "me.com"? Wenn ich auf me.com gehe steht dort, dass der Dienst eingestellt wurde. Ja, ich weiß, das Konzept heißt nun icloud, aber es ist dennoch nicht elegant gelöst.

Folgendes Youtube-Video zeigt eine gute Einführung in die Funktionsweise von Windows 8.


Microsoft-Chef Ballmer hat angekündigt, dass Windows 8 bis Weihnachten in sämtlichen Medien auf Dauerwerbesendung sein wird. Keinem Nutzer wird das neue Kachelkonzept von Microsoft entgehen.

Fast zeitlich mit dem Start von Windows 8 wird Nokia am Montag sein neues Flaggschiff-Modell in den Verkauf bringen, das Lumia 920. Nokia hat sich seit dem Amtsantritt von Stephen Elop konsequent dem Windows mobile Betriebssystem von Microsoft verschworen. Bis jetzt musste Nokia mit dieser Strategie ein Tal der Tränen durchlaufen, doch nun könnte sich das ändern, denn ab JETZT ist Windows 8 konkurrenzfähig, auch im Tablet- und Smartphone Markt

Einen umfangreichen Test zum neuen Lumia 920 hat in folgendem Video der US-Technologieblog Engadget durchgeführt.


Aus meiner persönlichen Sichtweise kann ich sagen, dass mich die Vorstellung reizt, endlich eine perfekte Synchronisierung von Windows-PC und Smartphone zu haben. Die jetzige Verfahrensweise, mit icloud und Microsoft-Outlook Synchronisierung war mir zu umständlich.

Wenn das neue Windows 8 ein Erfolg wird und hunderte Millionen von Windows-Nutzern mit der neuen Kacheloberfläche arbeiten, könnte das den Absatz mobiler Endgeräte, die mit Windows mobile arbeiten enorm beflügeln. Und für dieses Betriebssystem scheint Nokia nun endlich wieder ein konkurenzfähiges Produkt entwickelt zu haben.

Ich hatte mich in den letzten Jahren nie sonderlich für ein Turnaround-Szenario der Nokia-Aktie interessiert. Warum? Weil Nokia einfach keine konkurrenzfähigen Produkte vorliegen hatte, mit dem die Finnen Apple und Samsung hätten Parolia bieten können. Das könnte sich jetzt ändern und darum interessiere ich mich genau JETZT für ein mögliches Turnaround-Szenario der Nokia-Aktie:



Den möglichen Pivotal Price bei der Nokia-Aktie habe ich im Chartbild markiert. Auf diesem Niveau möchte ich eine Stabilisierung und den Beginn eines Aufwärtstrends sehen. Wichtig: Ich kaufe nicht sofort! Die Voraussetzung für einen Einstieg ist, dass die Aktie eine Aufwärtstendenz entwickelt, die darauf hindeutet, dass sich das Lumia 920 gut verkauft. Ich kann die Zukunft nicht vorhersehen, liebe Leser, genau so wenig wie jeder andere. Was uns als Spekulanten einen kleinen, aber entscheidenden Vorteil geben kann, ist die Berücksichtigung von Schlüsselpreisen, die immer dann auftreten, wenn bedeutsame fundamentale Änderungen ablaufen. Und die Einführung von Windows 8, das eine einheitliche Softwareplattform für alle Geräteklassen schafft, ist aus meiner Sicht eine bedeutsame Veränderung in der Technologiebranche. Wenn Windows 8 ein Erfolg wird und bei den Nutzern akzeptiert wird, könnte Nokia auf dieser Erfolgswelle mit seinen neuen Smartphones nach oben reiten!
Kommentar von dreath:
Interessanter Beitrag, ich habe Nokia auch immer wieder beiläufig auf dem Schirm zwecks Rebound-Spekulationen. Ob sich das Ganze durchsetzen wird weiß man natürlich nicht, mit der Hilfe von Windows 8 hat Nokia nun aber tatsächlich eine sehr gute Rückendeckung, wenn es jetzt nichts wird, sieht es für Nokia wirklich schlecht aus.
Kommentar von Marko:
Sehr gute Analyse, ein interessantes Szenario! Werde es beobachten.
Kommentar von Trader 12504:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/nokia-chef-stephen-elop-wir-sind-in-diesem-markt-um-zu-gewinnen-11950980.html
Kommentar von Simon:
Danke für den Interview-Link. 2,30€ ist eine wichtige Chartmarke. Wenn die Nokia-Aktie darüber schließt, werde ich vermutlich den Einstieg suchen!
Kommentar von pschnyder0:
Vielen Dank für die Einschätzung. Nicht zu unterschätzen ist aber HTC. Das WP8 Modell 8X schneidet bei vielen Testern besser ab als das Lumia von Nokia.
bewerten21 Bewertungen
Durchschnitt: 4,1
vitrade