vitrade
Information zum Blog
Simon Betschinger
Diplom Volkswirt
Master of Science
Geschäftsführer TraderFox GmbH
Chefredakteur TradeCentre Börsenbrief

Performance
Start: April 2006 mit 100.000 Euro
2006: +58.377 Euro (Bescheinigung)
2007: +367.000 Euro (Bescheinigung)
2008: +140.000 Euro (Bescheinigung)
2009: +362.000 Euro (Bescheinigung)
2010: +236.800 Euro (Bescheinigung)
2011: +70.000€ (Bescheinigung)
2012: 142.898,85€ (Bescheinigung)
2013: 258.586,98€ (Bescheinigung)
2014: +109.136,13€ (Bescheinigung)

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Simon Betschinger handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.
vitrade

Simon Betschingers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Simon Betschinger schrieb am Montag, 12.12. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Leser, iRobot dürfte ein starkes Q4 hinlegen! Nach meiner persönlichen Wahrnehmung werde ich in diesem Jahr das erste Mal überhaut mit den iRobot in meinem alltäglichen Leben regelmäßig konfrontiert. Sei es in LIDL-Prospekten, in TV-Sports ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 5 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
13.01. 11:42 Uhr
*******************
11.01. 18:34 Uhr
*******************
10.01. 21:32 Uhr
2000 Teradyne (NYSE: TER) gekauft zu 24,91 € (Tradegate)
10.01. 20:00 Uhr
Trading-Depot: Fitbit-Aktie nimmt mein Trading-Szenario nicht an
10.01. 10:14 Uhr
5000 SGL Carbon verkauft zu 8,73 €
Archiv
1 Beitrag
Dezember 2016
1 Beitrag
November 2016
4 Beiträge
Oktober 2016
3 Beiträge
Juli 2016
1 Beitrag
Juni 2016
6 Beiträge
Mai 2016
2 Beiträge
April 2016
4 Beiträge
März 2016
1 Beitrag
Februar 2016
3 Beiträge
Januar 2016
1 Beitrag
Dezember 2015
4 Beiträge
November 2015
2 Beiträge
Oktober 2015
8 Beiträge
September 2015
4 Beiträge
August 2015
4 Beiträge
Juli 2015
4 Beiträge
Mai 2015
1 Beitrag
April 2015
1 Beitrag
März 2015
1 Beitrag
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
5 Beiträge
Dezember 2014
5 Beiträge
Oktober 2014
17 Beiträge
September 2014
12 Beiträge
August 2014
7 Beiträge
Juli 2014
2 Beiträge
Juni 2014
7 Beiträge
Mai 2014
4 Beiträge
April 2014
1 Beitrag
März 2014
2 Beiträge
Februar 2014
1 Beitrag
Januar 2014
5 Beiträge
Dezember 2013
1 Beitrag
November 2013
2 Beiträge
Oktober 2013
4 Beiträge
August 2013
3 Beiträge
Juni 2013
6 Beiträge
Mai 2013
2 Beiträge
April 2013
3 Beiträge
März 2013
2 Beiträge
Februar 2013
6 Beiträge
Januar 2013
8 Beiträge
Dezember 2012
5 Beiträge
November 2012
3 Beiträge
Oktober 2012
6 Beiträge
September 2012
6 Beiträge
August 2012
7 Beiträge
Juli 2012
3 Beiträge
Juni 2012
29 Beiträge
Mai 2012
15 Beiträge
April 2012
17 Beiträge
März 2012
9 Beiträge
Februar 2012
10 Beiträge
Januar 2012
11 Beiträge
Dezember 2011
13 Beiträge
November 2011
7 Beiträge
Oktober 2011
20 Beiträge
September 2011
43 Beiträge
August 2011
17 Beiträge
Juli 2011
13 Beiträge
Juni 2011
14 Beiträge
Mai 2011
11 Beiträge
April 2011
9 Beiträge
März 2011
9 Beiträge
Februar 2011
5 Beiträge
Januar 2011
8 Beiträge
Dezember 2010
10 Beiträge
November 2010
13 Beiträge
Oktober 2010
8 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
14 Beiträge
Juli 2010
12 Beiträge
Juni 2010
19 Beiträge
Mai 2010
12 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
7 Beiträge
Februar 2010
6 Beiträge
Januar 2010
7 Beiträge
Dezember 2009
7 Beiträge
November 2009
16 Beiträge
Oktober 2009
12 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
19 Beiträge
Juli 2009
25 Beiträge
Juni 2009
15 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
15 Beiträge
März 2009
13 Beiträge
Februar 2009
11 Beiträge
Januar 2009
20 Beiträge
Dezember 2008
21 Beiträge
November 2008
32 Beiträge
Oktober 2008
32 Beiträge
September 2008
18 Beiträge
August 2008
26 Beiträge
Juli 2008
9 Beiträge
Juni 2008
24 Beiträge
Mai 2008
35 Beiträge
April 2008
28 Beiträge
März 2008
28 Beiträge
Februar 2008
55 Beiträge
Januar 2008
38 Beiträge
Dezember 2007
44 Beiträge
November 2007
44 Beiträge
Oktober 2007
35 Beiträge
September 2007
54 Beiträge
August 2007
41 Beiträge
Juli 2007
34 Beiträge
Juni 2007
34 Beiträge
Mai 2007
37 Beiträge
April 2007
62 Beiträge
März 2007
88 Beiträge
Februar 2007
101 Beiträge
Januar 2007
83 Beiträge
Dezember 2006
43 Beiträge
November 2006
Der MasterTrader
Reales 100.000 € Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Samstag, 13. Dezember 2014

Der Ölmarkt-Crash 2014: Ein schwarzer Schwan!

Liebe Leser,

Nassim Taleb gehört ein Orden verliehen oder zumindest würde ich ihm gerne einen Präsentkorb zu Weihnachten schicken. Als Dank dafür, dass er einen komplizierten Sachverhalten in einen einfachen Ausdruck gepackt hat: Schwarzer Schwan. Ein schwarzer Schwan ist seit Oktober 2008, seit Taleb sein Buch veröffentlichte, das Sinnbild höchst seltener und unwahrscheinlicher Ereignisse. Von Ereignissen, die niemand so kommen sehen hat und die trotzdem auftreten. Heute muss sich unter Börsianern niemandmehr umständlich verklausulieren. Wenn man schwarzer Schwan sagt, weiß jeder was gemeint ist.

Die Ölpreisentwicklung in den letzten drei Monaten ist für mich ein solcher schwarzer Schwan. Ein Ölpreis, der fällt als würde die Welt im Öl ertrinken? Unmöglich! Das wäre für mich noch vor einem halben Jahr unvorstellbar gewesen. Wie viele andere Trader bestimmt auch, lauerte ich auf das Verlassen der langen Seitwärtsbewegung - nach oben wohlgemerkt - um einer neuen Rally zu folgen. Und wenn ich absolut ehrlich bin: Wenn mir im Juli jemand die Wette angeboten hätte, dass der Ölpreis in diesem Jahr noch auf 60 USD je Barrel fällt, dann hätte ich ihn ausgelacht und einen sechsstelligen Betrag dagegen gewettet. Glücklicherweise hat mir diese Wette niemand angeboten.

Wenn man in Börsenlogik denkt, dann macht es absolut Sinn, dass es so kommen musste. Die Medien waren beim Thema Ölpreis eigentlich ausschließlich mit der Fragestellung beschäftigt, wann Peak Oil erreicht ist und eine Ölknappheit die Welt in einer Chaos stürzen würde. Ich habe noch sehr gut die Titelstory des SPIEGELs vor meinen Augen, in der ein Redakteur gewissenhaft analysierte, warum sich die weltweiten Ölvorkommen nun dem Ende neigen würden. Ein Dilettant. Ich wünschte solche Menschen würden die Höflichkeit besitzen, einfach einmal nichts zu sagen, wenn sie von der Materie keine Ahnung haben.

Alle warteten also auf das Ende des Öls und jetzt scheint genau das Gegenteil einzutreten. Die Welt ertrinkt in Öl - das zumindest vermittelt der Preis. Aber ist das wirklich so? Oder unterschätzen wir mit so einer These die politische Macht der USA, auf die OPEC und andere Förderländer Einfluss zu nehmen? Denn eines ist klar: Der niedrige Ölpreis dürfte Länder wie Russland oder Venezuela bald in den Ruin treiben.

Und auf einmal ziehen Gewitterwolken über den Märkten auf. Der Aktienmarkt gerät unter Druck, weil ein extrem schnell fallender Ölpreis die gesamte Ölindustrie und komplette Staaten unter Druck bringt. Ein Aktienmarkt-Crash wegen eines kollabierendes Ölpreises. Applaus! Applaus für den Autor dieses Drehbuchs. So etwas passiert aber nur in der Realität und man beschreibt das ungewöhnliche Ereignis mit "schwarzer Schwan".

Viele Grüße
Ihr Simon Betschinger
bewerten14 Bewertungen
Durchschnitt: 4,3
Freitag, 12. Dezember 2014
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Brent Crude Oil - Kaufpunkt abwarten und bereithalten für den nächsten Rebound-Trade!

Hallo Trader,

mein letzter Rebound-Trade in Brent Crude Oil (im Chart eingezeichnet) brachte mir einen schönen vierstelligen Tagesgewinn (siehe Trading-Channel). Der Ölmarkt verläuft seit Monaten immer in einem ähnlichen Muster. Starke Downgaps nach heftigen Abwärtswellen sind eigentlich immer gute Kaufpunkte, um mit einer Risikotoleranz von 1,5% bis 2% einen Rebound-Trade einzugehen.



Ich habe über das Phänomen in einem meiner letzten Webinare philosophiert. Sie können mir glauben, dass ich nun bereits wieder auf der Lauer liege. Ich warte nur noch auf das nächste Expansion Down Gap!

bewerten10 Bewertungen
Durchschnitt: 3,8
Freitag, 12. Dezember 2014
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Nach 3 sensationellen Wochen kommt nun der neue Masterplan für 2015

Liebe Trader,

nachdem mich eine unglaubliche Gewinnserie (siehe Trading-Channel) in den letzten 3 Wochen für die bitteren Sommermonate entschädigte, ist es nun an der Zeit die Planungen für 2015 zu beginnen. Wie möchte ich mich als Trader weiterentwickeln und welches Risikoprofil strebe ich an? Dazu einige Gedanken von mir:

  • Ich werden in meinem Trading-Channel ein gesondertes 100.000 USD-Depot führen. Wir haben über TraderFox jetzt so viele Scanner-Möglichkeiten, um Chartausbrüche in den besten Wachstumsfirmen der Welt zu identifizieren, dass ich nun davon Gebrauch machen werde. Bis jetzt hatte ich immer vermieden ein US-Konto aufzumachen, weil ich eigentlich nach 17:30 Uhr Feierabend von der Börse habe wollte. Aber, dieses Vorhaben hat ohnehin nicht funktioniert - ich konnte es auch nach 17:30 Uhr nicht unterlassen den US-Markt zu beobachen - so dass ich nun konsequent bin und auch diesen Markt mit Strategien handeln möchte, die auf Haltdauern von einigen Wochen und Wochen abzielen

  • Ich möchte an Pivotal Points in Zukunft höhere Risiken eingehen. Hierzu werde ich mit Deriven arbeiten, um einen Hebel zu etablieren. Die Konkurrenz unter den Derivateanbietern hat dazu geführt, dass die Produkte manchmal fast schon liquider sind als die Aktien an den Referenzmärkten. Trader wählen in der Regel die Derivate, die bei gleichem Hebel die geringsten Spreads vorweisen. Dieser Konkurrenzdruck, Derivate mit möglichst kleinem Spread anzubieten, offeriert uns Tradern nun eine Auswahl an günstigen und guten Derivaten, mit denen ein Hebel ohne weiteres eingesetzt werden kann.


Mein ausführlichen Planungen für 2015 stelle ich am Montag, den 22. Dezember um 18:30 Uhr im Webinar vor:
https://attendee.gotowebinar.com/register/6504077834333500162

Viele Grüße
Ihr Simon Betschinger



bewerten5 Bewertungen
Durchschnitt: 3,4
Freitag, 12. Dezember 2014

Hinweis: Forum bleibt bis Dienstag, 16.12.2014, geschlossen

Hallo Trader,

wir haben das Forum bis zum Dienstag, den 16.12.2014 geschlossen, um wichtige Produktupdates vorzunehmen.

Viele Grüße
Simon Betschinger
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Donnerstag, 04. Dezember 2014

Neuer Trading-Day in Frankfurt am 15. Dezember 2014

Liebe Trader,

wir möchten Sie gerne darüber informieren, dass ViTrade kurz vor Jahreswechsel in Frankfurt am Main den zweiten TRADING DAY in diesem Jahr veranstaltet - diesmal auch als ganztägigen Livestream.

Sitzen Sie am 15. Dezember 2014 in der ersten Reihe, wenn die professionellen Daytrader Giovanni Cicivelli, Simon Betschinger, Markus Strauch, Michael Flender, Walter Peters und die TradingBrothers live von 08:00 - 18:00 Uhr an den Märkten handeln.

-> Anmeldemöglichkeit Trading-Day Frankfurt FFM am 15. Dezember 2014

Kein Börsenspiel, keine Demokonten - beobachten Sie einen kompletten Handelstag sechs Vollzeit-Trader bei ihrer täglichen Arbeit. Alle Trader handeln auf Livekonten mit Echtgeld. Die Trader teilen ihre Handelsstrategien, Erfahrungen und Ideen mit Ihnen. Erleben Sie hautnah die Emotionen der Trader und erhalten Sie wichtige Tipps und Tricks. Näher können Sie nicht am Trading-Desk professioneller Trader dran sein. Verfolgen Sie jeden Trade in Echtzeit und stellen Sie Ihre persönlichen Fragen. Alle Kunden von ViTrade können am TRADING DAY den Handelsstrategien der Daytrader in ausgewählten Commerzbank-Produkten kostenfrei folgen.

Selbstverständlich können während des gesamten Events individuelle Fragen an die Daytrader gerichtet und Trade-Situationen gemeinsam besprochen werden. Auch für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.

Alle wichtigen Informationen auf einen Blick:
Termin:



Montag, 15. Dezember 2014 - 08:00 bis 18:00 Uhr
Ort:



Le Méridien Parkhotel, Frankfurt am Main
Daytrader:



Giovanni Cicivelli



Simon Betschinger



Markus Strauch



Walter Peters



Michael Flender



Falk und Arne Elsner (TradingBrothers)
Preis:



99,- EUR pro Teilnehmer inkl. MwSt. (ViTrade-Kunden 69,- EUR)

-> Anmeldemöglichkeit Trading-Day Frankfurt FFM am 15. Dezember 2014

Sie haben keine Zeit nach Frankfurt zu kommen? Kein Problem. Dank Kamerateam können Sie den TRADING DAY nämlich auch als Livestream in bester HD-Qualität mit Ton von überall auf der Welt verfolgen.

Alle weiteren Informationen zum Livestream entnehmen Sie bitte der Webseite www.vitrade.mywebinar.tv.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0800-333 2001 oder per E-Mail an seminare@vitrade.de. Wir freuen uns auf Sie!
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
vitrade