vitrade
Information zum Blog
Simon Betschinger
Diplom Volkswirt
Master of Science
Geschäftsführer TraderFox GmbH
Chefredakteur TradeCentre Börsenbrief

Performance
Start: April 2006 mit 100.000 Euro
2006: +58.377 Euro (Bescheinigung)
2007: +367.000 Euro (Bescheinigung)
2008: +140.000 Euro (Bescheinigung)
2009: +362.000 Euro (Bescheinigung)
2010: +236.800 Euro (Bescheinigung)
2011: +70.000 (Bescheinigung)
2012: 142.898,85 (Bescheinigung)
2013: 258.586,98 (Bescheinigung)
2014: +109.136,13 (Bescheinigung)

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Simon Betschinger handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.
vitrade

Simon Betschingers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Simon Betschinger schrieb am Montag, 12.12. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Leser, iRobot dürfte ein starkes Q4 hinlegen! Nach meiner persönlichen Wahrnehmung werde ich in diesem Jahr das erste Mal überhaut mit den iRobot in meinem alltäglichen Leben regelmäßig konfrontiert. Sei es in LIDL-Prospekten, in TV-Sports ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 5 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
24.02. 10:20 Uhr
*******************
24.02. 10:06 Uhr
*******************
24.02. 09:38 Uhr
Aktuelle Trading-Depot-Übersicht und Kommentar
21.02. 10:21 Uhr
Trading-Depot-Strategie: Ich denke über 2 neue Positionen nach!
19.02. 14:58 Uhr
600 Rheinmetall gekauft zu 72,38 (am Freitag)
Archiv
1 Beitrag
Dezember 2016
1 Beitrag
November 2016
4 Beiträge
Oktober 2016
3 Beiträge
Juli 2016
1 Beitrag
Juni 2016
6 Beiträge
Mai 2016
2 Beiträge
April 2016
4 Beiträge
März 2016
1 Beitrag
Februar 2016
3 Beiträge
Januar 2016
1 Beitrag
Dezember 2015
4 Beiträge
November 2015
2 Beiträge
Oktober 2015
8 Beiträge
September 2015
4 Beiträge
August 2015
4 Beiträge
Juli 2015
4 Beiträge
Mai 2015
1 Beitrag
April 2015
1 Beitrag
März 2015
1 Beitrag
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
5 Beiträge
Dezember 2014
5 Beiträge
Oktober 2014
17 Beiträge
September 2014
12 Beiträge
August 2014
7 Beiträge
Juli 2014
2 Beiträge
Juni 2014
7 Beiträge
Mai 2014
4 Beiträge
April 2014
1 Beitrag
März 2014
2 Beiträge
Februar 2014
1 Beitrag
Januar 2014
5 Beiträge
Dezember 2013
1 Beitrag
November 2013
2 Beiträge
Oktober 2013
4 Beiträge
August 2013
3 Beiträge
Juni 2013
6 Beiträge
Mai 2013
2 Beiträge
April 2013
3 Beiträge
März 2013
2 Beiträge
Februar 2013
6 Beiträge
Januar 2013
8 Beiträge
Dezember 2012
5 Beiträge
November 2012
3 Beiträge
Oktober 2012
6 Beiträge
September 2012
6 Beiträge
August 2012
7 Beiträge
Juli 2012
3 Beiträge
Juni 2012
29 Beiträge
Mai 2012
15 Beiträge
April 2012
17 Beiträge
März 2012
9 Beiträge
Februar 2012
10 Beiträge
Januar 2012
11 Beiträge
Dezember 2011
13 Beiträge
November 2011
7 Beiträge
Oktober 2011
20 Beiträge
September 2011
43 Beiträge
August 2011
17 Beiträge
Juli 2011
13 Beiträge
Juni 2011
14 Beiträge
Mai 2011
11 Beiträge
April 2011
9 Beiträge
März 2011
9 Beiträge
Februar 2011
5 Beiträge
Januar 2011
8 Beiträge
Dezember 2010
10 Beiträge
November 2010
13 Beiträge
Oktober 2010
8 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
14 Beiträge
Juli 2010
12 Beiträge
Juni 2010
19 Beiträge
Mai 2010
12 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
7 Beiträge
Februar 2010
6 Beiträge
Januar 2010
7 Beiträge
Dezember 2009
7 Beiträge
November 2009
16 Beiträge
Oktober 2009
12 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
19 Beiträge
Juli 2009
25 Beiträge
Juni 2009
15 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
15 Beiträge
März 2009
13 Beiträge
Februar 2009
11 Beiträge
Januar 2009
20 Beiträge
Dezember 2008
21 Beiträge
November 2008
32 Beiträge
Oktober 2008
32 Beiträge
September 2008
18 Beiträge
August 2008
26 Beiträge
Juli 2008
9 Beiträge
Juni 2008
24 Beiträge
Mai 2008
35 Beiträge
April 2008
28 Beiträge
März 2008
28 Beiträge
Februar 2008
55 Beiträge
Januar 2008
38 Beiträge
Dezember 2007
44 Beiträge
November 2007
44 Beiträge
Oktober 2007
35 Beiträge
September 2007
54 Beiträge
August 2007
41 Beiträge
Juli 2007
34 Beiträge
Juni 2007
34 Beiträge
Mai 2007
37 Beiträge
April 2007
62 Beiträge
März 2007
88 Beiträge
Februar 2007
101 Beiträge
Januar 2007
83 Beiträge
Dezember 2006
43 Beiträge
November 2006
Der MasterTrader
Reales 100.000 Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Sonntag, 26. April 2015

Der Jeff Bezos Faktor - warum ich in Amazon immer noch für 10 Jahre investieren würde!

Liebe Leser,

kennen Sie noch "Leaderboard Stocks TV"? Vor etwa einem Jahr sagte ich, dass wenn ich in eine Aktie auf Sicht von 10 Jahren investiert müsste, es Amazon wäre. Ich bleibe dabei!

Jeff Bezos hat vor langer Zeit aufgehört mit der Presse über Quartalsberichte zu sprechen. Ich erinnere mich noch gut zurück es muss um das Jahr 2002 gewesen sein als Jeff Bezos nach schlechten Quartalszahlen gegenüber der n-tv Telebörse Rede und Antwort stand. Bezos ging auf die Fragen des Moderators gar nicht ein. Er lächelte ständig süffisant und sprach von zukünftigen Projekten. Damals machte sich unter Börsianern eine Stimmung der Wut breit, angesichts horrender Kursverluste vieler Internet-Aktien. Der Moderator, der Jeff Bezos zum Quartalsverlust befragte, wirkte auch leicht zornig als sich dieser für die Verluste einfach nicht rechtfertigen wollte, sondern ständig nur grinste. Der Amazon-CEO ist einer der am häufigsten kritisierten Vorstandschefs, aber gleichzeitig einer der erfolgreichsten.

Am Donnerstag nach Börsenschluss war wieder einmal Amazon-Showtime und Jeff Bezos muss im Verborgenen zufrieden gelächelt haben als das Zahlenwerk zu Q1 über den Ticker lief. Denn erstmals wurden Zahlen zum Cloud-Geschäft des Unternehmens, den "Amazon Web Services" veröffentlicht. Um fast 50% auf 1,57 Mrd. USD wuchsen die Umsätze in der Cloud-Sparte und - das war die Überraschung des Abends: Das Cloud-Geschäft ist mit einem operativen Ergebnis von 265 Millionen USD im ersten Quartal hochprofitabel. Die Amazon-Aktie reagiert am darauffolgenden Tag mit einem Freudensprung um +14%.

Im Cloud-Geschäft werden jetzt die Marktanteile vergeben, ähnlich wie vor 20 Jahren die Marktanteile im Bereich für Unternehmenssoftware vergeben wurden und SAP sich dort zu einem dominierenden Spieler entwickelte. Viele Start-Ups und etablierte Unternehmen wie Netflix, Dropbox oder Instagram nutzen die Speicher- und Rechenkapazitäten von Amazon und setzen ihre gesamte IT-Infrastruktur darauf auf. Amazon spielt hier auf gleicher Augenhöhe mit Google, Microsoft oder IBM. Jeff Bezos hat also mal wieder alles richtig gemacht. Er hat die Amazon Web Services frühzeitig im Jahr 2006 gestartet, kurzfristige Gewinne als unwichtig eingestuft und folglich steht die Amazon-Aktie heute auf Allzeithoch.

Trotz der sensationell guten Ergebnisse der Cloud-Sparte wurde am Freitag erneut das leicht negative Ergebnis im Gesamtkonzern heftig kritisiert. Doch wieder ist diese Kritik blutleer. Denn wenn ich mir anschaue mit welcher Geschwindigkeit Amazon derzeit neue Geschäftsbereiche aus dem Boden stampft, dann finde ich es beachtlich, dass Amazon das Ergebnis weiterhin um die schwarze Null halten kann. Am vielversprechendsten halte ich derzeit die Amazon-Investitionen in eigene Filmstudios, um Serien oder Kinofilme zu produzieren. Die Kalkulation ist einfach: Von 20 Serien, die Amazon produziert, muss sich eine nur zu einem Erfolg wie House of Cards von Netflix entwickeln und schon sind die Investitionen dank Millionen von neuer Prime-Kunden wieder eingespielt. Eine Strategie, die Sinn macht!

Viel Erfolg wünscht
Ihr Simon Betschinger
bewerten12 Bewertungen
Durchschnitt: 4,0
vitrade