vitrade
Information zum Blog
Simon Betschinger
Diplom Volkswirt
Master of Science
Geschäftsführer TraderFox GmbH
Chefredakteur TradeCentre Börsenbrief

Performance
Start: April 2006 mit 100.000 Euro
2006: +58.377 Euro (Bescheinigung)
2007: +367.000 Euro (Bescheinigung)
2008: +140.000 Euro (Bescheinigung)
2009: +362.000 Euro (Bescheinigung)
2010: +236.800 Euro (Bescheinigung)
2011: +70.000€ (Bescheinigung)
2012: 142.898,85€ (Bescheinigung)
2013: 258.586,98€ (Bescheinigung)
2014: +109.136,13€ (Bescheinigung)

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Simon Betschinger handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.
vitrade

Simon Betschingers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Simon Betschinger schrieb am Montag, 12.12. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Leser, iRobot dürfte ein starkes Q4 hinlegen! Nach meiner persönlichen Wahrnehmung werde ich in diesem Jahr das erste Mal überhaut mit den iRobot in meinem alltäglichen Leben regelmäßig konfrontiert. Sei es in LIDL-Prospekten, in TV-Sports ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 5 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
13.01. 11:42 Uhr
*******************
11.01. 18:34 Uhr
*******************
10.01. 21:32 Uhr
2000 Teradyne (NYSE: TER) gekauft zu 24,91 € (Tradegate)
10.01. 20:00 Uhr
Trading-Depot: Fitbit-Aktie nimmt mein Trading-Szenario nicht an
10.01. 10:14 Uhr
5000 SGL Carbon verkauft zu 8,73 €
Archiv
1 Beitrag
Dezember 2016
1 Beitrag
November 2016
4 Beiträge
Oktober 2016
3 Beiträge
Juli 2016
1 Beitrag
Juni 2016
6 Beiträge
Mai 2016
2 Beiträge
April 2016
4 Beiträge
März 2016
1 Beitrag
Februar 2016
3 Beiträge
Januar 2016
1 Beitrag
Dezember 2015
4 Beiträge
November 2015
2 Beiträge
Oktober 2015
8 Beiträge
September 2015
4 Beiträge
August 2015
4 Beiträge
Juli 2015
4 Beiträge
Mai 2015
1 Beitrag
April 2015
1 Beitrag
März 2015
1 Beitrag
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
5 Beiträge
Dezember 2014
5 Beiträge
Oktober 2014
17 Beiträge
September 2014
12 Beiträge
August 2014
7 Beiträge
Juli 2014
2 Beiträge
Juni 2014
7 Beiträge
Mai 2014
4 Beiträge
April 2014
1 Beitrag
März 2014
2 Beiträge
Februar 2014
1 Beitrag
Januar 2014
5 Beiträge
Dezember 2013
1 Beitrag
November 2013
2 Beiträge
Oktober 2013
4 Beiträge
August 2013
3 Beiträge
Juni 2013
6 Beiträge
Mai 2013
2 Beiträge
April 2013
3 Beiträge
März 2013
2 Beiträge
Februar 2013
6 Beiträge
Januar 2013
8 Beiträge
Dezember 2012
5 Beiträge
November 2012
3 Beiträge
Oktober 2012
6 Beiträge
September 2012
6 Beiträge
August 2012
7 Beiträge
Juli 2012
3 Beiträge
Juni 2012
29 Beiträge
Mai 2012
15 Beiträge
April 2012
17 Beiträge
März 2012
9 Beiträge
Februar 2012
10 Beiträge
Januar 2012
11 Beiträge
Dezember 2011
13 Beiträge
November 2011
7 Beiträge
Oktober 2011
20 Beiträge
September 2011
43 Beiträge
August 2011
17 Beiträge
Juli 2011
13 Beiträge
Juni 2011
14 Beiträge
Mai 2011
11 Beiträge
April 2011
9 Beiträge
März 2011
9 Beiträge
Februar 2011
5 Beiträge
Januar 2011
8 Beiträge
Dezember 2010
10 Beiträge
November 2010
13 Beiträge
Oktober 2010
8 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
14 Beiträge
Juli 2010
12 Beiträge
Juni 2010
19 Beiträge
Mai 2010
12 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
7 Beiträge
Februar 2010
6 Beiträge
Januar 2010
7 Beiträge
Dezember 2009
7 Beiträge
November 2009
16 Beiträge
Oktober 2009
12 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
19 Beiträge
Juli 2009
25 Beiträge
Juni 2009
15 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
15 Beiträge
März 2009
13 Beiträge
Februar 2009
11 Beiträge
Januar 2009
20 Beiträge
Dezember 2008
21 Beiträge
November 2008
32 Beiträge
Oktober 2008
32 Beiträge
September 2008
18 Beiträge
August 2008
26 Beiträge
Juli 2008
9 Beiträge
Juni 2008
24 Beiträge
Mai 2008
35 Beiträge
April 2008
28 Beiträge
März 2008
28 Beiträge
Februar 2008
55 Beiträge
Januar 2008
38 Beiträge
Dezember 2007
44 Beiträge
November 2007
44 Beiträge
Oktober 2007
35 Beiträge
September 2007
54 Beiträge
August 2007
41 Beiträge
Juli 2007
34 Beiträge
Juni 2007
34 Beiträge
Mai 2007
37 Beiträge
April 2007
62 Beiträge
März 2007
88 Beiträge
Februar 2007
101 Beiträge
Januar 2007
83 Beiträge
Dezember 2006
43 Beiträge
November 2006
Der MasterTrader
Reales 100.000 € Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 18 Kommentare

Freitag, 25. März 2011

Mein fünftes Jahr als Profi-Trader: Das endgültige Handelsergebnis 2010!

Liebe Leser,

wie schnell die Zeit doch vergeht. Vom Studenten, der während und zwischen den Vorlesungen Orders platzierte bis zum eigenen Trading-Office mit 200 mē Büro sind gerade einmal 5 Jahre vergangen. Mir ist die Entscheidung nie ganz leicht gefallen, mich auf eine Profi-Trader Karriere zu konzentrieren. Die wissenschaftliche Forschung über das kapitalistische System und wie dessen Rahmenbedingungen gestaltet sein müssen, damit es am besten funktioniert, war ein anderer Lebensweg, den einzuschlagen ich mir ebenfalls sehr gut hätte vorstellen können. Die Zeit als meine Diplomarbeit entstand und der damit einhergehende Erkenntnisgewinn waren ungemein erfrischend und motivierend für mich.

Nun bin ich Profi-Trader. Vermutlich habe ich mich nie bewusst dazu entschieden, ich war es einfach irgendwann. Man kann diesen Karriereweg nicht planen und ich würde niemandem empfehlen, eine reguläre Arbeit aufzugeben, mit dem Ziel, das notwendige Geld zum Leben über Trading zu erwirtschaften. Profi-Trader zu sein ist weniger ein ausgewählter Beruf, sondern vielmehr ein Zustand, der sich ergibt, wenn man der Börse außerordentlich erfolgreich ist und irgendwann so viel Geld verdient hat, dass dies die eigene Lebenssituation beeinflusst. Das kann in dem Sinne sein, dass man plötzlich die Freiheit hat, für eine gewisse Zeit lang nicht mehr auf den ursprünglichen Beruf angewiesen zu sein.

Vor zwei Wochen kam von Cortal Consors die Steuerbescheinigung 2010 für mein Trading-Konto, das ich im Trading-Channel führe, in den Briefkasten geflattert. Der Trading-Gewinn 2010 beträgt knapp 237.000€. Das gute Ergebnis von 2009 (362.000€) konnte ich leider nicht erneut wiederholen. Im Laufe der Jahre hat sich ganz klar herauskristallisiert, wo die Stärken und Schwächen meines Trading-Stils liegen. Ich handle durch mein Positions -und Portfoliomanagement weitgehend risikoarm. Wenn es zu einem starken Börsenkrach kommt wie zum Beispiel wieder vor zwei Wochen, verliere ich kaum Geld. Weil ich das Rebound-Trading sehr gut beherrsche, partizipiere ich immer relativ stark an den unteren Wendepunkten, wenn extrem überverkaufte Aktien wieder in die Höhe schießen. So kam auch das gute Handelsergebnis 2009 zustande.

Die Schwäche meines momentanen Trading-Stils ist, dass mir der ganz große Durchbruch wie ihn etwa Richard Dennis mit Börsengewinnen im hohen zweistelligen Millionenbereich erlebt hat, noch nicht gelungen ist. Um das Ziel zu erreichen, mit meinem jetzigen Kapitalstock eine Depotvervielfachung zu erzielen, sehe ich im Wesentlichen zwei Möglichkeiten: Ich muss anfangen, Pivotal Points konsequent mit Derviaten zu handeln oder ich muss mit einem Teil meines Kapitals den US-Markt handeln. Die Amis machen keine halben Sachen. An den US-Börsen gibt es bei starken Preistrends oft kein Halten mehr und es kommt regelmäßig vor, dass sich Aktien innerhalb weniger Monate vervielfachen. Was mich bislang immer abgeschreckt hat, den amerikanischen Markt zielstrebig anzugehen, sind die Handelszeiten. Für gewöhnlich bin ich froh, wenn ich mein Trading-Desk um 17.45 Uhr ausmachen kann. Das will ich auch weiter so handhaben (denn sonst würde ich wohl irgendwann von meiner Frau mächtig Ärger bekommen). Ich müsste also für den US-Markt eine Trendfolge-Strategie entwickeln, die komplett auf End of Day Basis umsetzbar ist. Und ich denke, genau das ist die Herausforderung, der ich mich stellen werde.

Fazit: Das Leben entwickelt sich dynamisch und nimmt oft kaum vorhersehbare Wendungen, fast so wie die Börse. Ich bin gespannt was die nächsten Jahre bringen werden.
Kommentar von Riesenschecke:
Respekt und meine Hochachtung. Gewinne in dieser Größenordnung setzt meiner Meinung nach ein gewisses Grundkapital voraus. Davon bin ich so unendlich weit entfernt und werde wohl auch nie Gewinne in dieser Größenordnung einfahren, allein aufgrund meines doch eher bescheidenen Tradingkapitals. Aber man darf die Hoffnung nie aufgeben und vielleicht geschieht ja doch noch ein Wunder. Wunder gibt es immer wieder.... Good Trades und viel Erfolg für die weiteren Jahre wünscht Riesenschecke
Kommentar von Roman Biehler:
Herzlichen Glückwunsch zu den Trading-Ergebnissen der letzten Jahre und viel Erfolg für die Zukunft.
Kommentar von Trader 11940:
Ebenfalls mein allergrößter Respekt Simon. Ich habe Deinen Werdegang fast von Anfang an mitverfolgt. Auch als Du das Tradecentre Musterdepot damals mit 10.000 EUR gestartet hast. Ich wäre damals gerne mitgegangen. Allerdings war ich durch den Neuen Markt Crash pleite und beiße mich heute in den Ar... Und ich habe vor drei Wochen zum ersten mal deinen Channel abonniert (jaja, ich weiß, es hat lange gedauert). Was mir gefallen würde, wäre eine Neuauflage bzw. Start eines neuen Musterdepots. Denn mir gehts ähnlich wie Riesenschneke. Ich bin so meilenweit von deinem Kapital entfernt... :-(
Kommentar von Bombjack:
Stolze Leistung... Ich bin auf 2011 gespannt und hoffe das deine Tipps uns beiden ein schönes Pluszeichen bescheren... Auf ein spannendes 2011!
Kommentar von Adolescent:
Gratulation - echt beeindruckend was Du geschafft hast hier aufzubauen! Ich bin gerade Student, der zwischen den Vorlesungen (oder dank Handy auch währenddessen) Orders plaziert ;)
Kommentar von Trader 10771:
Super Leistung, kurze Frage ist der Betrag vor oder nach Steuern? Wieviel musstest du den an den Fiskus abführen. Gruss aus Gran Canaria.
Kommentar von Trader 10931:
Wäre in der Tat nett wenn mal wieder ein neues Musterdepot aufgelegt werden kann.Ich hatte den channel auch mal aboniert.Es ist klar dass wenn eine Aktie für 50-60.000 euro gekauft wird sich ein Verkauf nach Steuern und Gebühren bei 2-3% schon rechnet. Nicht aber für die Leute mit geringem Grundstock. Und die wollen das ja irgendwie antipizieren,sonst würden sie wohl kaum den channel abonieren,oder ? Das hat mich immer sehr gestört an der ganzen Sache. Gruss.Gw.
Kommentar von Reblaus:
Gratulation und Anerkennung auch von meiner Seite! Verfolge dein Trading seit Mitte 2006 (Abonnent und Forumsmitglied wurde ich erst später) und konnte davon oft profitieren und habe durch dich und einigen anderen hier (Jörg, Michael, Berta, Verci und Marcello um nur einige zu nennen) viel Wissen und Ideen bekommen, dass ich gut zu meinem eigenen Erfahrungsschatz hinzufügen konnte.
Kommentar von Joejoetrader:
Ich bin zufällig auf diese Website gestoßen. Sehr interessant. Darf ich fragen, wie hoch das Anfangskapital war, von wo aus der Gewinn von 237000 erwirtschaftet wurde? Gruß, Johannes
Kommentar von Trader 11940:
@10931. du hast es wirklich auf den Punkt gebracht. Ich beobachte den Tradingchannel und denk mir dann immer hinterher. Ok, simon kauft mal eben für 50 oder 60000 eur. da macht ein kleiner Sprung gleich ein paar tausend Euro Gewinn. Ich fände es klasse, wenn man nochmal ein neues Depot macht und dann mit Beträgen spekuliert, die auch einer von uns mitgehen kann. Meine Vorstellung wäre ein Depot mit sagen wir mal 50.000 Eur zum Start.
Kommentar von ohjaaaaaaaaa:
Super Simon, weiter so. Ich brauche eigentlich kein neues Musterdepot. Ich nutze seine Trades und handel einfach ein Zehntel der Aktien, also 100 statt 1000... Ganz simpel und suuuper erfolgreich! Danke.
Kommentar von ates:
andere altarnative wäre nur us markt:-)))hättest du arbeits zeit von 15:30 bis 22 uhr damit vormittag mehr seit füer deine familie...WARUM NICHT???..
Kommentar von khp:
Das ist ein beachtliches Ergebnis! Respekt! Ein neues Musterdepot in kleinerer Größe (20-50Tsd) würde mich auch interessieren. Der US-Markt hat mMn das Problem, dass bei Eröffnung gerne GAPs auftauchen. Da kann das Trade/Risikomanagement ganz schön durcheinander kommen ;)
Kommentar von Trader 11290:
Hallo Simon, kümmern Sie sich bitte nicht um US-Aktien, sondern machen Sie genau so weiter wie bisher. Kümmern Sie sich lieber darum, einen Fonds zu gründen, damit Ihre Leser und auch die Allgemeinheit noch besser an der Performance partizipieren kann! Ein Kommentar Ihrerseits dazu würde mich freuen. Und danach bitte Bekanntgabe der WKN :-)
Kommentar von ates:
bei fonds währen die trader sich hier tumpeln schnell wieder weg,weil viele möchten garnicht eins zu eins mittmachen,sondern sich mitt simons ideen weiter entwicheln....(nur meine meinung)
Kommentar von Trader 11613:
bitte um angabe des kontostands am 01.01.2010. nur dann läßt sich die performance richtig einordnen. gab es während des jahres noch zusätzliche einzahlungen oder abflüsse?
Kommentar von Jorlock:
Bin ebenfalls zufällig hier gelandet und lese einige Kommentare. 236k Gewinn hört sich super an, doch mit welchem Startkapital? Die Trades lassen sich doch auch mit kleinerem Volumen nachbilden. Wenn für 20.000€ Aktien gekauft werden, kann man ja im Verhältnis 1:10 mitgehen und halt nur 2.000€ ausgeben. Klar erhält man dann nicht die absoluten Gewinne, aber wenn man am Ende positiv da steht, kann man sich doch freuen.
Kommentar von Trader 11894:
Nun beschäftige ich mich seit 2007 mit der Börse. Und jedes mal stelle ich mir die Frage, warum ich diesen Börsenbrief nicht schon früher gefunden habe? Dann wäre mein Kapital noch größer, und ich würde schneller an mein Ziel kommen. Ich wäre sehr gerne beim Start des 10.000-Euro-Depots dabei gewesen. Es ist nicht so einfach ein 100.000-Euro-Depot mit 5.000 Euro Startkapital nachzubilden. Vielleicht könnte man ein neues TradeCentre-Musterdepot mit 10.000 Euro im kommenden Jahr starten? Was mich absolut begeistert, sind deine Traiding-Ideen und deren Umsetzung. Simon, ich wünsche dir für Zukunft weiterhin viel Erfolg, und hoffe, dass die Qualität dieses Börsenbriefes noch weitere Jahre Bestand hat.
bewerten18 Bewertungen
Durchschnitt: 4,3
vitrade