vitrade
Information zum Blog
Simon Betschinger
Diplom Volkswirt
Master of Science
Geschäftsführer TraderFox GmbH
Chefredakteur TradeCentre Börsenbrief

Performance
Start: April 2006 mit 100.000 Euro
2006: +58.377 Euro (Bescheinigung)
2007: +367.000 Euro (Bescheinigung)
2008: +140.000 Euro (Bescheinigung)
2009: +362.000 Euro (Bescheinigung)
2010: +236.800 Euro (Bescheinigung)
2011: +70.000 (Bescheinigung)
2012: 142.898,85 (Bescheinigung)
2013: 258.586,98 (Bescheinigung)
2014: +109.136,13 (Bescheinigung)

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Simon Betschinger handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.
vitrade

Simon Betschingers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Simon Betschinger schrieb am Mittwoch, 26.10. in seinem Trading Tagebuch:
Hallo Trader, iRobot steigt aktuell um +12 %. Die Q3-Zahlen zeigen eine hohe Nachfrage nach den Reinigungsrobotern von iRobot, insbesondere in China. China ist ein riesiger Markt. Die Tatsache, dass iRobot hier endlich Fuß gefasst hat, beflügelt ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 5 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
01.12. 10:30 Uhr
*******************
01.12. 10:26 Uhr
*******************
01.12. 10:24 Uhr
3000 Marine Harvest verkauft zu 16,74
29.11. 17:05 Uhr
Trading-Depot: Mein Depot steigt. iRobot ist der Depotleader!
28.11. 10:49 Uhr
Trading-Depot: Vorbereiten auf das Italien-Referendum
Archiv
1 Beitrag
November 2016
4 Beiträge
Oktober 2016
3 Beiträge
Juli 2016
1 Beitrag
Juni 2016
6 Beiträge
Mai 2016
2 Beiträge
April 2016
4 Beiträge
März 2016
1 Beitrag
Februar 2016
3 Beiträge
Januar 2016
1 Beitrag
Dezember 2015
4 Beiträge
November 2015
2 Beiträge
Oktober 2015
8 Beiträge
September 2015
4 Beiträge
August 2015
4 Beiträge
Juli 2015
4 Beiträge
Mai 2015
1 Beitrag
April 2015
1 Beitrag
März 2015
1 Beitrag
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
5 Beiträge
Dezember 2014
5 Beiträge
Oktober 2014
17 Beiträge
September 2014
12 Beiträge
August 2014
7 Beiträge
Juli 2014
2 Beiträge
Juni 2014
7 Beiträge
Mai 2014
4 Beiträge
April 2014
1 Beitrag
März 2014
2 Beiträge
Februar 2014
1 Beitrag
Januar 2014
5 Beiträge
Dezember 2013
1 Beitrag
November 2013
2 Beiträge
Oktober 2013
4 Beiträge
August 2013
3 Beiträge
Juni 2013
6 Beiträge
Mai 2013
2 Beiträge
April 2013
3 Beiträge
März 2013
2 Beiträge
Februar 2013
6 Beiträge
Januar 2013
8 Beiträge
Dezember 2012
5 Beiträge
November 2012
3 Beiträge
Oktober 2012
6 Beiträge
September 2012
6 Beiträge
August 2012
7 Beiträge
Juli 2012
3 Beiträge
Juni 2012
29 Beiträge
Mai 2012
15 Beiträge
April 2012
17 Beiträge
März 2012
9 Beiträge
Februar 2012
10 Beiträge
Januar 2012
11 Beiträge
Dezember 2011
13 Beiträge
November 2011
7 Beiträge
Oktober 2011
20 Beiträge
September 2011
43 Beiträge
August 2011
17 Beiträge
Juli 2011
13 Beiträge
Juni 2011
14 Beiträge
Mai 2011
11 Beiträge
April 2011
9 Beiträge
März 2011
9 Beiträge
Februar 2011
5 Beiträge
Januar 2011
8 Beiträge
Dezember 2010
10 Beiträge
November 2010
13 Beiträge
Oktober 2010
8 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
14 Beiträge
Juli 2010
12 Beiträge
Juni 2010
19 Beiträge
Mai 2010
12 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
7 Beiträge
Februar 2010
6 Beiträge
Januar 2010
7 Beiträge
Dezember 2009
7 Beiträge
November 2009
16 Beiträge
Oktober 2009
12 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
19 Beiträge
Juli 2009
25 Beiträge
Juni 2009
15 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
15 Beiträge
März 2009
13 Beiträge
Februar 2009
11 Beiträge
Januar 2009
20 Beiträge
Dezember 2008
21 Beiträge
November 2008
32 Beiträge
Oktober 2008
32 Beiträge
September 2008
18 Beiträge
August 2008
26 Beiträge
Juli 2008
9 Beiträge
Juni 2008
24 Beiträge
Mai 2008
35 Beiträge
April 2008
28 Beiträge
März 2008
28 Beiträge
Februar 2008
55 Beiträge
Januar 2008
38 Beiträge
Dezember 2007
44 Beiträge
November 2007
44 Beiträge
Oktober 2007
35 Beiträge
September 2007
54 Beiträge
August 2007
41 Beiträge
Juli 2007
34 Beiträge
Juni 2007
34 Beiträge
Mai 2007
37 Beiträge
April 2007
62 Beiträge
März 2007
88 Beiträge
Februar 2007
101 Beiträge
Januar 2007
83 Beiträge
Dezember 2006
43 Beiträge
November 2006
Der MasterTrader
Reales 100.000 Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Donnerstag, 15. Mai 2014

Über die Schmerzen eines Trendfolgers, Buchgewinne abgeben zu müssen: Beispiel SLM Solutions!

Hallo Trader,

ich erzähle Ihnen heute eine Leidensgeschichte aus dem Alltag eines Traders. Dieser Mai macht der Börsenweisheit "Sell in may and go away" alle Ehre. Am DAX bemerkt man es kaum, der deutsche Leitindex ist stark, aber die Aktien darunter sind ein Trauerspiel. Es ist einfach nichts los, keine Bewegung, keine Trends, keine Nachhaltigkeit. Wenn eine Aktie mal durchstartet, dann meist nur für 2 oder 3 Tage. Dann wird der Anstieg wieder abverkauft. Es entstehen derzeit keine neuen Trends, sondern es lodern nur Strohfeuer. Ungewöhnlich ist das Verhalten nicht. Denn nach 5 Jahren Bullenmarkt, sprechen wir bei den meisten fundamentalen Bewertungen von Restpotenzialen und nicht mehr von Neubewertungspotenzialen. Die Unternehmen bringen zwar gute Zahlen, aber gleichzeitig sind die Kurs-Gewinn-Multiples bereits bei 20. Dass die Luft nach oben dann dünn wird, ist klar.

Es ist mal wieder eine Marktphase, die alle Trader unter uns, die eigentlich gerne mittelfristige Trends handeln, zur Verzweiflung bringt. Ich möchte Ihnen ein Beispiel von mir aus den letzten Tagen schildern:

SLM Solutions. Die Metall 3D Drucker Aktie, Made in Germany, erblickte letzte Woche zu 18,20 das Licht der Börse. Am Montag begann die Aktie dann zu steigen. Der Anstieg war überzeugend, die Geldseiten im Orderbuch waren drängend, es sah nach institutioneller Akkumulation aus. Also stieg ich ein, weil ich der Aktie fundamental sehr viel zutraue. Was ist die Story?

- Zu den Kunden von SLM Solutions zählen Firmen wie BMW, NASA, General Electric und auch Space X von Elon Musk
- SLM Solutions baut seinen Marktanteil rasend schnell aus. Dieser wuchs von 4% im Jahr 2011 auf 13% in 2013.
- Das Geld aus dem Börsengang dürfte das Wachstum weiter beschleunigen.
- Ich sehe das Unternehmen technologisch deutlich besser positioniert als z.B. Exone
- Gegenüber Arcam hat SLM Solutions den Technologievorteil, dass hohere Detailschärfen im Metall 3D Druck möglich sind, dafür ist die Geschwindigkeit geringer als beim EBM-Verfahren.

Dann gibt es noch die Story SLM Solutions und BMW. BMW hat bereits Metall 3D Drucker bei SLM Solutions geordert. Das Thema gewinnt daher an Brisanz, weil Susanne Klatten die Metall 3D Drucker Technologie als wichtige Zukunftstechnologie für die Autobranche sieht. Lesen Sie hierzu folgenden Welt-Artikel aus dem Februar: "Die BMW-Erbin und Unternehmerin Susanne Klatten tritt nur selten öffentlich auf. Nun gab sie Einblicke in ihre Sicht der Welt und verriet, was sie für die wichtigste Technik der Zukunft hält":
http://www.welt.de/wirtschaft/article124866902/Wenn-Frau-Klatten-spricht-horchen-Unternehmer-auf.html
Es ist gut vorstellbar, dass BMW ähnlich wie bei Karbon auch hier eine Vorreiterrolle einnehmen will und Produktionsprozesse, wo es sich anbietet, auf Metall 3D Druck umstellt. Ich glaube mit SLM Solutions hat eine richtige Perle das deutsche Börsenparkett betreten. Darum habe ich heute sofort eine Position eröffnet als die Aktie anfing Stärke zu entwickeln.

So viel zum Hintergrund. Ich handle solche Aktien also mit dem klaren Vorhaben, dass ein Trendimpuls den Start einer Kursrally markieren könnte. Es sah auch so aus. Die Aktie erreichte am Mittwoch in der Spitze 21,79. Heute ging es im Tief wieder auf 19,30 nach unten. Meine Trades mit der Aktie habe ich unten einskizziert. Ich lasse einen Trade, der so stark im Gewinn war, nicht mehr in die Verlustzone laufen. Darum bin ich mit kleinem Gewinn wieder ausgestiegen. Aber hier tritt die ganze Problematik des gegenwärtigen Umfeldes zu Tage. Der Markt holt uns mittelfristige Trendfolge-Trader immer wieder auf den Einstandsniveaus ab. Wenn man sich konsequent an das Positionsmanagement hält, wird man in viele kleine Trades gezwungen.



bewerten11 Bewertungen
Durchschnitt: 4,7
vitrade