vitrade
Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Donnerstag, 12. Januar 2017
DER AKTIONÄR 03-2017: Adesso: Plattform für Versicherungsbranche bietet viel Wachstumsfantasie
Mittwoch, 11. Januar 2017
BÖRSE ONLINE 02-2017: SAP: Softwarekonzern profitiert von steigenden Cloud-Subskiptionen
Donnerstag, 05. Januar 2017
DER AKTIONÄR 02-2017: ADVA: Gewinnmarge könnte in den kommenden Quartalen spürbar steigen
Donnerstag, 05. Januar 2017
DER AKTIONÄR 02-2017: S&T: Österreicher zählen zu den Hauptprofiteuren des Smart-Home-Booms
Montag, 02. Januar 2017
EURO am SONNTAG 53-2016: Publity: Immobilienkonzern will betreutes Asset-Volumen in 2017 verdoppeln
Mittwoch, 21. Dezember 2016
BÖRSE ONLINE 51-2016: CropEnergies: Schon zum zweiten Mal in kurzer Zeit wird der Ausblick angehoben
Mittwoch, 21. Dezember 2016
BÖRSE ONLINE 51-2016: Evotec: Biotech-Unternehmen schließt strategische Partnerschaft mit Celgene ab
Sonntag, 18. Dezember 2016
EURO am SONNTAG 51-2016: Formycon: Neues, deutlich höheres Marktpotenzial bei einem Biosimilar-Präparat
Donnerstag, 15. Dezember 2016
BÖRSE ONLINE 50-2016: Krones: Anlagenbauer der Getränkeindustrie will EBT-Marge von 8 % erreichen
Mittwoch, 14. Dezember 2016
DER AKTIONÄR 51-2016: Deutsche Telekom: Super-Performance der US-Tochter müsste T-Aktie beflügeln
Montag, 12. Dezember 2016
EURO am SONNTAG 50-2016: TUI: Reisekonzern legt überraschend gute Zahlen für das Fiskaljahr 2016 vor
Donnerstag, 08. Dezember 2016
DER AKTIONÄR 50-2016: Zynga: Spielentwickler mit Chance auf neuen Hit schon im 4. Quartal
Samstag, 03. Dezember 2016
EURO am SONNTAG 49-2016: Nordex: Günstige Bewertung angesichts eines Gewinnplus von 30 % in 2017
Donnerstag, 01. Dezember 2016
DER AKTIONÄR 49-2016: Innogy: RWE-Tochter neuer Dividendengarant zum Kaufen und Liegenlassen
Mittwoch, 30. November 2016
BÖRSE ONLINE 48-2016: Tele Columbus: Kabelkonzern wächst dynamisch durch Übernahmen
Montag, 28. November 2016
EURO am SONNTAG 48-2016: Deutsche Wohnen: Wohnungskonzern will Dividende für 2016 um 35 % erhöhen
Donnerstag, 24. November 2016
AKTIONÄRSBRIEF 47-2016: VTG: Waggonvermieter gewinnt mit US-Infrastrukturfonds neuen Ankeraktionär
Donnerstag, 24. November 2016
DER AKTIONÄR 48-2016: Biofrontera: Ameluz-Vermarktung in den USA dürfte zu Umsatzvervielfachung führen
Mittwoch, 23. November 2016
BÖRSE ONLINE 47-2016: Mühlbauer: Plant der Firmenchef sein Unternehmen von der Börse zu nehmen?
Mittwoch, 23. November 2016
BÖRSE ONLINE 47-2016: United Internet: Internetprovider verzeichnet ein rasantes Neukundenwachstum
Sonntag, 20. November 2016
EURO am SONNTAG 47-2016: Merck: Pharma- und Chemiekonzern hofft auf Zulassung neuer Medikamente
Sonntag, 20. November 2016
EURO am SONNTAG 47-2016: MorphoSys: Partner Janssen beantragt die Zulassung des ersten Medikaments
Donnerstag, 17. November 2016
DER AKTIONÄR 47-2016: Airbus Group: Rüstungssparte des Konzerns profitiert von neuer US-Außenpolitik
Donnerstag, 17. November 2016
DER AKTIONÄR 47-2016: Netflix: Video-on-Demand-Branchenprimus überrascht mit starkem Wachstum
Sonntag, 13. November 2016
EURO am SONNTAG 46-2016: Innogy: Tochter des RWE-Konzerns habe Chancen bei Solarthermie-Projekten
Donnerstag, 10. November 2016
DER AKTIONÄR 46-2016: Raytheon: US-Rüstungskonzern zählt zu den Gewinnern der US-Wahl
Mittwoch, 09. November 2016
BÖRSE ONLINE 45-2016: Fraport: Billigairline Ryanair soll als Neukunde den Passagierschwund stoppen
Samstag, 05. November 2016
EURO am SONNTAG 45-2016: Patrizia: Augsburger Konzern sieht britischen Immobilienmarkt weiter stabil
Donnerstag, 03. November 2016
DER AKTIONÄR 45-2016: Hugo Boss: Mode- und Lifestyle-Konzern sieht Licht am Ende des Tunnels
Sonntag, 30. Oktober 2016
EURO am SONNTAG 44-2016: Alphabet: Technologieriese will im kommenden Jahr Cloud-Dienste forcieren
Donnerstag, 27. Oktober 2016
DER AKTIONÄR 44-2016: CompuGroup: IT-Dienstleister für Gesundheitswesen profitiert von eGK und ePA
Mittwoch, 26. Oktober 2016
BÖRSE ONLINE 43-2016: Symrise: Duft- und Aromakonzern dürfte am 2. November gute Zahlen vorlegen
Samstag, 22. Oktober 2016
EURO am SONNTAG 43-2016: Euromicron: Umbau des Netzwerkspezialisten dauert länger als erwartet
Mittwoch, 05. Oktober 2016
BÖRSE ONLINE 40-2016: MorphoSys: Biotechunternehmen landet Forschungserfolg mit Partner Janssen
Sonntag, 02. Oktober 2016
EURO am SONNTAG 40-2016: Medigene: Die Bayern schließen eine wichtige Partnerschaft mit US-Rivalen ab
Donnerstag, 29. September 2016
DER AKTIONÄR 40-2016: SHW: Nach größeren Insiderkäufen keimen Übernahmegerüchte auf
Mittwoch, 28. September 2016
DER AKTIONÄR 40-2016: Softing: Neuer Kassenschlager durch Diagnose-App im kommenden Geschäftsjahr
Mittwoch, 28. September 2016
BÖRSE ONLINE 39-2016: ISRA VISION: Übernahme vom Spezialisten für Oberflächeninspektionen denkbar
Mittwoch, 28. September 2016
BÖRSE ONLINE 39-2016: Tele Columbus: Kabelkonzern wird durch eigene Übernahmen für Käufer attraktiv
Sonntag, 25. September 2016
EURO am SONNTAG 39-2016: Apple: Das iPhone 7 kann sich besser als erwartet am Markt behaupten
Sonntag, 25. September 2016
EURO am SONNTAG 39-2016: Uzin Utz: Spezialist für Bodenbeläge mit ehrgeizigen Wachstumszielen bis 2019
Donnerstag, 22. September 2016
DER AKTIONÄR 39-2016: Leoni: Kabel- und Bordnetzspezialist könnte Ziel von Heuschrecken werden
Mittwoch, 21. September 2016
DER AKTIONÄR 39-2016: Nordex: Windanlagenbauer bestens in globalem Wachstumsmarkt positioniert
Mittwoch, 21. September 2016
BÖRSE ONLINE 38-2016: Epigenomics: Nach der US-Zulassung wird die Vermarktung des Krebstest forciert
Mittwoch, 21. September 2016
BÖRSE ONLINE 38-2016: Cancom: Münchner IT-Systemhaus räumt Sorgen von Investoren aus dem Weg
Samstag, 17. September 2016
EURO am SONNTAG 38-2016: Schaltbau Holding: Bahnzulieferer erlebt einen Kurssturz nach Gewinnwarnung
Samstag, 17. September 2016
EURO am SONNTAG 38-2016: Schaeffler: Wälzlagerhersteller nutzt Anleihenplatzierung zum Schuldenabbau
Donnerstag, 15. September 2016
DER AKTIONÄR 38-2016: KWS Saat: Saatgutspezialist rückt nach Agrochemie-Übernahmewelle in den Fokus
Donnerstag, 15. September 2016
DER AKTIONÄR 38-2016: SAP: Softwarekonzern in Pole-Position bei wichtigen Zukunftsmärkten
Mittwoch, 14. September 2016
BÖRSE ONLINE 37-2016: Softing: Automatisierungsspezialist hofft auf stärkere Nachfrage der US-Kunden
Mittwoch, 14. September 2016
BÖRSE ONLINE 37-2016: RIB Software: Anbieter von Bausoftware mit aussichtsreichem Joint Venture
Samstag, 10. September 2016
EURO am SONNTAG 37-2016: Publity: Immobilienkonzern vor starkem Wachstumsschub bis Ende 2017
Samstag, 10. September 2016
EURO am SONNTAG 37-2016: Leifheit: Produzent von Haushaltswaren steigt im September in den SDAX auf
Donnerstag, 01. September 2016
DER AKTIONÄR 36-2016: Lending Club: Vermittler von Peer-to-Peer-Krediten verdaut Skandal vom Mai
Mittwoch, 31. August 2016
BÖRSE ONLINE 35-2016: KSB: Pumpenhersteller will Konzern verschlanken und wieder profitabel werden
Samstag, 27. August 2016
EURO am SONNTAG 35-2016: VTG: Kühne Holding beteiligt sich mit 20 % am Hamburger Waggonvermieter
Samstag, 27. August 2016
EURO am SONNTAG 35-2016: Fielmann: Optikerkette erschließt sich mit Hörgeräten einen Wachstumsmarkt
Dienstag, 25. August 2015
DER AKTIONÄR 35-2016: LPKF Laser: Lasertechnik-Spezialist sitzt auf prall gefüllten Orderbüchern
Mittwoch, 24. August 2016
DER AKTIONÄR 35-2016: QSC: Kölner IT-Dienstleister mit erstem Quartalsgewinn seit 2 Jahren
Mittwoch, 24. August 2016
BÖRSE ONLINE 34-2016: Norma Group: Spezialist für Verbindungstechniken plant weitere Übernahmen
Mittwoch, 04. Januar 2017

Evotec: Biotech-Unternehmen überzeugt mit geringen finanziellen Risiken aus klinischen Fehlschlägen

Analyst: BÖRSE ONLINE 01-2017
Die in Hamburg beheimatete Evotec AG (WKN: 566480) ist als innovatives Wirkstoffforschungsinstitut mit der Erforschung und Entwicklung von Wirkstoffen beschäftigt, die als Basis für neue Medikamente genutzt werden können. Gestützt werden diese Forschungs- und Entwicklungsarbeiten durch eine intensive Zusammenarbeit mit zahlreichen Unternehmen aus der Pharma- und Biotechnologiebranche. Mit Partnern wie Boehringer Ingelheim, CHDI, Genentech, Novartis, Roche oder Sanofi bestehen teilweise langjährige Forschungsallianzen bezüglich verschiedener Wirkstoffkandidaten aus den Indikationsgebieten wie Neurowissenschaften, Schmerz, Stoffwechselerkrankungen, Krebs und Entzündungskrankheiten. Das seit 1999 börsennotierte Unternehmen weist aktuell eine Marktkapitalisierung von rund 1 Mrd. Euro auf.

Erst kurz vor den Weihnachtstagen riet BÖRSE ONLINE in der Ausgabe 51-2016 mit einem Kursziel von 8,00 Euro zum Kauf der Evotec-Aktie (Wir berichteten hier im Kursziel-Research). Nun legen die Börsenexperten in der ersten Ausgabe des jungen Jahres 2017 mit einem Kursziel von 10,00 Euro gleich nach, schließlich ist das "alte" Ziel von 8,00 Euro nahezu abgearbeitet. Noch gibt es keine neuen Geschäftszahlen der Hamburger. Daher hier noch einmal der Blick auf die Neunmonatszahlen. Evotec konnte den Umsatz um starke 37 % von 88,2 auf 120,6 Mio. Euro steigern. Das Betriebsergebnis kletterte im Jahresvergleich um 66 % von 12,3 auf 20,4 Mio. Euro. Das bereinigte EBITDA vervielfachte sich von 3,4 auf 30,6 Mio. Euro. Das Periodenergebnis verbesserte sich um 7 % von 10,7 auf 11,4 Mio. Euro.

Evotec biete laut BÖRSE ONLINE nicht nur dem Vorstandschef und Weinliebhaber Werner Lanthaler derzeit reichlich Anlass, um regelmäßig einen guten Wein zu entkorken. Das Hamburger Biotech-Unternehmen wisse mit einem soliden Geschäftsmodell in der Branche zu glänzen. Evotec generiere Einnahmen aus Forschungsallianzen, trage aber anders als andere Biotech-Unternehmen keine finanzielle Risiken durch klinische Fehlschläge. Zuletzt habe Evotec mit der US-Biotechgröße Celgene eine Kooperation zur Identifizierung von Wirkstoffen zur Therapie neurodegenerativer Erkrankungen getroffen. Für die Forschung nach Heilmitteln gegen Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), Alzheimer oder Parkinson bekomme Evotec eine Vorabzahlung von 45 Mio. USD. Sollte es innerhalb der auf 5 Jahre angelegten Vereinbarung zu Forschungserfolgen kommen, könne Evotec noch einmal 250 Mio. USD als Meilensteinzahlungen erhalten. Bei Marktzulassung von Medikamenten erhalte Evotec Umsatzbeteiligungen im unteren zweistelligen Prozentbereich. Nach dem gleichen Schema habe Evotec schon seit Jahren Allianzen z. B. mit Sanofi in der Krebsforschung oder Bayer bei der Suche nach Therapien von Nierenkrankheiten geschlossen. Insgesamt bestehe die präklinische Forschungspipeline aktuell aus rund 70 Projekten. Je weiter diese fortgeschrittene Studienphasen erreichen, desto mehr verdiene Evotec. Gut verdient habe Evotec laut Konzernchef Lanthaler in 2016. Das Umsatzplus von 15 % und die Verdoppelung des bereinigten EBITDA sei "komfortabel erreicht" worden. Als "cashpositive Firma" befinde sich Evotec in einer guten Position um weitere Zukäufe zu tätigen. Insbesondere in den USA bestehe ein Bedarf für Übernahmen. Die hohe Bewertung der Aktie mit einem 2017er-KGV von knapp 80 sei laut BÖRSE ONLINE etwas verzerrt, da in den aktuellen Analystenschätzungen für 2017 weder die Einnahmen aus dem Celgene-Deal noch künftige Erfolgszahlungen berücksichtigt seien. Daher rät BÖRSE ONLINE bei dem Favoriten unter den europäischen Biotechs mit dem Kursziel von 10,00 Euro weiter zum Kauf (fast 30 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: In den letzten Wochen konnte man bei Evotec eine Rally-Beschleunigung beobachten. Die Aktie zieht ohne nennenswerte Rücksetzer immer steiler nach oben: Neueinsteiger finden keine guten Setups vor, um ihre Käufe mit Stopps abzusichern.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.
vitrade