News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
20.11. 22:38 vor 9 Stunden
USU Software AG
DGAP-Adhoc: USU Software AG: USU passt Prognose an
20.11. 18:45 vor 13 Stunden
1.) Lectura Stiftung, 2.) Hella Stiftung GmbH
DGAP-WpÜG: Befreiung; <DE000A13SX22>
20.11. 18:30 vor 13 Stunden
Centurion Law Group
Centurion Law Group: NJ Ayuk: Hört auf, uns zu helfen, es bringt uns um!
In allen Meldungen suchen

18.September 2019 17:59 Uhr

FinLab AG , ISIN: DE0001218063



DGAP-Ad-hoc: FinLab AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung


FinLab AG: * FinLab Beteiligung Deposit Solutions schließt Finanzierungsrunde unter Beteiligung der Deutschen Bank ab * Deposit Solutions im Rahmen der Gesamttransaktion mit über 1 Mrd. EUR bewertet


18.09.2019 / 17:59 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




- FinLab Beteiligung Deposit Solutions schließt Finanzierungsrunde unter Beteiligung der Deutschen Bank ab


- Deposit Solutions im Rahmen der Gesamttransaktion mit über 1 Mrd. EUR bewertet


- Neubewertung der Beteiligung führt bei FinLab zu einer Zuschreibung nach IFRS Rechnungslegung von mehr als 40 Mio. EUR



Frankfurt am Main, den 18.09.2019 - Das Hamburger FinTech-Unternehmen Deposit Solutions GmbH, eine Beteiligung der börsennotierten Frankfurter FinLab AG (ISIN: DE0001218063; Ticker: A7A.GR), hat heute eine Finanzierungsrunde unter Beteiligung der Deutschen Bank abgeschlossen. Im Rahmen der Gesamttransaktion wird Deposit Solutions mit über 1 Mrd. EUR bewertet.



Die Neubewertung der Beteiligung führt bei der FinLab AG nach den IFRS Rechnungslegungsvorschriften zu einer Zuschreibung auf den Beteiligungsansatz in Höhe von mehr als 40 Mio. EUR. Nach der Durchführung der Finanzierungsrunde ist FinLab weiterhin mit ca. 7% an Deposit Solutions beteiligt, was insgesamt einen Wertansatz von mehr als 70 Mio. EUR in der Bilanz nach IFRS ausmacht.



Über die FinLab AG:

Die börsennotierte FinLab AG (WKN 121806 / ISIN DE0001218063 / Tickersymbol: A7A) ist einer der ersten und größten auf den Financial Services Technologies ("fintech") Bereich fokussierten Company Builder und Investoren in Europa. Der Schwerpunkt von FinLab ist die Entwicklung deutscher fintech-Start-up-Unternehmen sowie die Bereitstellung von Wagniskapital für deren Finanzbedarf, wobei jeweils eine langfristige Beteiligung und Begleitung der Investments angestrebt wird. Darüber hinaus investiert FinLab global im Rahmen von Venture-Runden in fintech-Unternehmen, vor allem in den USA und in Asien.



Pressekontakt:

FinLab AG

investor-relations@finlab.de

www.finlab.de

Telefon: +49 (0) 69 719 12 80 - 00














18.09.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: FinLab AG

Grüneburgweg 18

60322 Frankfurt am Main

Deutschland
Telefon: +49 (0)69 719 12 80 - 0
Fax: +49 (0)69 719 12 80 - 011
E-Mail: investore-relations@finlab.de
Internet: www.finlab.de
ISIN: DE0001218063
WKN: 121806
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 875961





Ende der Mitteilung DGAP News-Service




87596118.09.2019CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=875961&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.