News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
15.11. 14:00 vor 9 Stunden
B+S Banksysteme Aktiengesellschaft
DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Zwischenmitteilung Q1 2018/19
In allen Meldungen suchen

15.Oktober 2018 15:36 Uhr

Grammer AG, WKN 589540, ISIN DE0005895403

[ Aktienkurs Grammer AG | Weitere Meldungen zur Grammer AG ]



DGAP-Ad-hoc: Grammer AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Gewinnwarnung


GRAMMER AG - Umsatzrückgang aufgrund Absatzschwäche der Pkw-Hersteller und Transaktionskosten belasten Ergebnis im dritten Quartal - Anpassung der Gesamtjahresprognose erforderlich


15.10.2018 / 15:36 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Art. 17 MAR

GRAMMER AG (WKN 589540, ISIN DE0005895403)


GRAMMER AG - Umsatzrückgang aufgrund Absatzschwäche der Pkw-Hersteller und Transaktionskosten belasten Ergebnis im dritten Quartal - Anpassung der Gesamtjahresprognose erforderlich



Amberg, 15. Oktober 2018 - Auf Grund des gegen Ende des dritten Quartals anhaltenden Umsatzrückgangs im Automotive-Bereich, ausgelöst durch die verstärkte und sich weiter fortsetzende Absatzschwäche vor allem im europäischen Pkw-Markt, wird das Konzernumsatzziel für das Gesamtjahr 2018 (1,85 Milliarden Euro) voraussichtlich um mindestens 50 Millionen Euro verfehlt werden.



Nach ersten, vorläufigen Ergebnissen für das dritte Quartal ist die erwartete saisonale Belebung nach dem Ende der Sommerferien im September im Automotive-Bereich nicht erfolgt, so dass die Umsatz- und operative Ergebnisentwicklung in diesem Bereich das Konzernergebnis von Grammer negativ beeinträchtigt hat. Damit wird das operative Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (operatives EBIT) im Zeitraum Januar bis September 2018 mit rund 57 Millionen Euro den Vorjahreswert von 58,6 Millionen Euro knapp unterschreiten.



Zudem fielen im GRAMMER Konzern typische einmalige Transaktionskosten im Zusammenhang mit der Übernahme der Gesellschaft durch ein verbundenes Unternehmen des strategischen Partners Ningbo Jifeng im dritten Quartal an.



Insgesamt wird daher das kumulierte Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Zeitraum Januar bis September 2018 mit rund 27 Millionen Euro den entsprechenden Vorjahreswert von 45,8 Millionen Euro erheblich unterschreiten. Ausgelöst durch das negative Konzernergebnis im dritten Quartal erwartet das Unternehmen daher, dass das Konzern-EBIT im Gesamtjahr 2018 deutlich unterhalb des Gesamtjahres-EBIT des Vorjahres von 66,5 Millionen Euro und damit auch unterhalb der aktuellen Gesamtjahresprognose liegen wird.



Eine neue Umsatz- und Ergebnisprognose wird das Unternehmen im Rahmen der Q3-Berichterstattung am 13. November 2018 veröffentlichen.



Grammer AG

Der Vorstand






Kontakt:

GRAMMER AG

Ralf Hoppe

Tel.: 09621 66 2200

investor-relations@grammer.com








15.10.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Grammer AG

Georg-Grammer-Str. 2

92224 Amberg

Deutschland
Telefon: +49 (0)9621 66-0
Fax: +49 (0)9621 66-1000
E-Mail: investor-relations@grammer.com
Internet: www.grammer.com
ISIN: DE0005895403, DE0005895403
WKN: 589540, 589540
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange





Ende der Mitteilung DGAP News-Service




73365515.10.2018CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=733655&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.