News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
22.10. 07:33 vor 1 Stunde
Softing AG
DGAP-News: Softing bestätigt Unternehmensziele 2018
19.10. 19:42 vor 2 Tagen
Hawesko Holding AG
DGAP-Adhoc: Hawesko Holding AG passt Jahresprognose für 2018 an
19.10. 18:03 vor 2 Tagen
Effecten-Spiegel AG
DGAP-NAV: Effecten-Spiegel AG: Net Asset Value
In allen Meldungen suchen

19.April 2018 15:24 Uhr

HanseYachts AG, WKN A0KF6M, ISIN DE000A0KF6M8

[ Aktienkurs HanseYachts AG | Weitere Meldungen zur HanseYachts AG ]



DGAP-Ad-hoc: HanseYachts Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Prognoseänderung


HanseYachts Aktiengesellschaft: Vorläufiges Ergebnis des 3.Quartals 2017/2018 sowie Anpassung der Prognose für das Geschäftsjahr 2017/2018


19.04.2018 / 15:24 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.




Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Vorläufiges Ergebnis des 3. Quartals 2017/2018 sowie Anpassung der Prognose für das Geschäftsjahr 2017/2018




Greifswald -Die HanseYachts AG hat nach den heute vorliegenden, vorläufigen, ungeprüften Zahlen in den bisherigen neun Monaten des Geschäftsjahres 2017/2018 trotz einer erneuten Umsatzsteigerung gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode um 6% (Vorjahr EUR 80,2 Mio.), ein negatives EBITDA*-Ergebnis in Höhe von EUR -0,4 Mio. (Vorjahreszeitraum EUR +4,6 Mio.) erwirtschaftet. Durch die Aufnahme der Marke Privilege in das Hanse Markenportfolio sowie überdurchschnittlich viele Produktionsanläufe von neuen Yachtmodellen kam es zu erheblichen zusätzlichen Aufwendungen. Hinzu kommen unvorhersehbare wetterbedingte Einmalkosten im 3. Quartal 2017/2018. Zur Ergebnisverbesserung wurden Optimierungsmaßnahmen in die Wege geleitet, die in diesem Geschäftsjahr aber nicht mehr voll zur Wirkung kommen werden.



Der Vorstand der HanseYachts AG ist vor diesem Hintergrund in seinen heutigen Beratungen zu der Einschätzung gekommen, dass die bisherige Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2017/2018 (01. Juli 2017 bis 30. Juni 2018) nicht erreicht werden kann. Bislang lag die Prognose bei einem EBITDA, das gegenüber dem um einen Sondereffekt bereinigten Vorjahres-EBITDA wachsen würde. Nunmehr erwartet der Vorstand für das Gesamtjahr 2017/2018 ein EBITDA in einer Spanne von EUR +5 bis +7 Mio. (Vorjahr 2016/2017: EUR +10,9 Mio., bereinigt um Vorjahressondereffekt: EUR +8,7 Mio.). Das Konzernergebnis für das Geschäftsjahr 2017/18 wird sich entgegen der bisherigen Prognose entsprechend reduzieren und demnach negativ sein (bisherige Prognose: positives Konzernergebnis).



Der Vorstand geht davon aus, dass das folgende Geschäftsjahr 2018/2019 wieder ein positives Konzernergebnis bei einem moderaten Umsatzwachstum ausweisen wird. Mittelfristig strebt das Unternehmen das Erreichen der 200-Mio.-Euro-Umsatzschwelle bei einer EBITDA-Marge in der Spanne von 10 % bis 12 % an.



Einzelheiten zur Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017/18 gibt die HanseYachts AG voraussichtlich am 31. Mai 2018 im Rahmen der Veröffentlichung der Zwischenmitteilung zum dritten Quartal 2017/2018 bekannt.


(* EBITDA = operatives Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern)



HanseYachts AG

Der Vorstand


Ende der Mitteilung











19.04.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

























Sprache: Deutsch
Unternehmen: HanseYachts Aktiengesellschaft

Ladebower Chaussee 11

17493 Greifswald

Deutschland
Telefon: +49 (0)3834-5792-20
Fax: +49 (0)3834-5792-81
E-Mail: ir@hanseyachts.com
Internet: www.hansegroup.com
ISIN: DE000A0KF6M8, DE000A11QHZ0, DE000A1X3GL4
WKN: A0KF6M, A11QHZ, A1X3GL
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart





Ende der Mitteilung DGAP News-Service




67653119.04.2018CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=676531&application_name=news&site_id=mastertraders
Weitere aktuelle Meldungen zur HanseYachts AG
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.