News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
24.01. 17:36 vor 1 Tag
Norddeutsche Steingut Aktiengesellschaft
DGAP-Adhoc: Norddeutsche Steingut Aktiengesellschaft: Veränderung im Vorstand
24.01. 15:05 vor 1 Tag
Xlife Sciences AG
Xlife Sciences AG: Neues Projekt im Portfolio
24.01. 13:39 vor 2 Tagen
aifinyo AG
DGAP-Adhoc: aifinyo AG meldet Einbringung der Decimo GmbH
24.01. 10:30 vor 2 Tagen
Bayerische Börse AG
DGAP-News: Bayerische Börse AG: Mit Optimismus die Zukunft gestalten
In allen Meldungen suchen

16.Juli 2019 22:04 Uhr

Villeroy & Boch AG Vz, WKN 765723, ISIN DE0007657231

[ Aktienkurs Villeroy & Boch AG Vz | Weitere Meldungen zur Villeroy & Boch AG Vz ]



DGAP-Ad-hoc: Villeroy & Boch AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Quartalsergebnis


Villeroy & Boch AG: Villeroy & Boch passt Prognose für das Geschäftsjahr 2019 an


16.07.2019 / 22:04 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Villeroy & Boch passt Prognose für das Geschäftsjahr 2019 an



Mettlach, 16.07.2019 - Der Vorstand der Villeroy & Boch AG hat die Prognose für das Geschäftsjahr 2019 im Rahmen des laufenden Halbjahresabschlusses korrigiert. Auf Basis der aktuellen Geschäftsentwicklung erwartet das Unternehmen nun einen leichten Rückgang des Konzernumsatzes auf 825 bis 850 Mio. EUR (Vorjahr: 853,1 Mio. EUR) und des EBIT auf 48 bis 52 Mio. EUR (Vorjahr: 53,6 Mio. EUR). Bisher war eine Umsatz- und Ergebnissteigerung von jeweils 3 bis 5 % in Aussicht gestellt worden.



Grund für die Korrektur der Prognose ist die mit -6,3 % nicht zufriedenstellende Umsatzentwicklung im 1. Halbjahr 2019. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres hat die Villeroy & Boch AG damit einen Konzernumsatz in Höhe von 393,2 Mio. EUR erzielt. Das EBIT lag mit 15,5 Mio. EUR um 3,5 Mio. EUR unter dem Vorjahr.



Immobilienprojekt Luxemburg:

Nachdem Villeroy & Boch seit Februar dieses Jahres bekanntermaßen den Verkauf einer ehemaligen Werksimmobilie in Luxemburg exklusiv mit einem Immobilienentwickler verhandelt, konnten vorentscheidende Vereinbarungen getroffen werden. Damit ist der Abschluss der Vertragsverhandlungen nun höchstwahrscheinlich in der 2. Jahreshälfte 2019 zu erwarten. Der Vorstand geht weiterhin davon aus, einen Sonderertrag im hohen zweistelligen Millionenbereich zu erzielen.



Hinweis: Der Zwischenbericht zum 1. Halbjahr 2019 wird planmäßig am 18. Juli 2019 veröffentlicht und weitere Informationen zur Geschäftsentwicklung in beiden Unternehmensbereichen enthalten.





Kontakt:

Sven Köpsel

Head of Investor Relations

Tel: +49(0)6864 81-2715

Mail: koepsel.sven@villeroy-boch.com


Katrin May

Head of PR

Tel: +49(0)6864 81-2714

Mail: may.katrin@villeroy-boch.com











16.07.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Villeroy & Boch AG

Saaruferstraße 1-3

66693 Mettlach

Deutschland
Telefon: +49 (0)6864 81-0
E-Mail: information@villeroy-boch.com
Internet: www.villeroy-boch.de
ISIN: DE0007657231, DE0007657207
WKN: 765723
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 842249





Ende der Mitteilung DGAP News-Service




84224916.07.2019CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=842249&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.