News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
19.08. 11:34 vor 3 Stunden
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG
DGAP-News: mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG baut das Kapitalmarktgeschäft weiter aus
19.08. 09:29 vor 5 Stunden
Helvetica Property Investors AG
Helvetica Property Investors AG: HSC Immobilienfonds mit gutem Halbjahresergebnis 2019
19.08. 09:01 vor 6 Stunden
Softing AG
DGAP-News: Softing übernimmt Phoenix Digital
18.08. 13:02 vor 1 Tag
Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA
DGAP-News: Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA: Stürmer Florian Dietz wechselt zu Haching
16.08. 14:00 vor 3 Tagen
Kibaran Resources Limited
DGAP-News: Kibaran Resources Limited: Neueste Entwicklung bei EcoGraf
16.08. 12:23 vor 3 Tagen
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
DGAP-News: BVB-Aktie: Frankfurt Main Research bestätigt 'Kaufen'-Empfehlung
In allen Meldungen suchen

18.April 2019 07:30 Uhr

4SC AG , ISIN: DE000A14KL72



DGAP-News: 4SC AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung


4SC informiert über Q1 2019


18.04.2019 / 07:30



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



4SC informiert über Q1 2019



Planegg-Martinsried, 18. April 2019 - Die 4SC AG (4SC, FWB Prime Standard: VSC) hat heute die Quartalsmitteilung zum 31. März 2019 veröffentlicht, in der sie die wesentlichen Entwicklungen in Q1 2019 darstellt und einen aktuellen Ausblick gibt. Die vollständige Mitteilung steht auf der 4SC Homepage zum Download bereit.



Dr. Jason Loveridge, CEO bei 4SC, kommentierte: "Das 4SC-Team hat auch im ersten Quartal 2019 seine Ziele erreicht und unsere Produkte in klinischen Studien Richtung Marktzulassung vorangebracht. Insbesondere die Studien SENSITIZE und EMERGE mit Domatinostat kommen gut voran, und wir erwarten aus beiden Studien im Laufe dieses Jahres Daten. Diese Daten sollen die Grundlage für klinische Studien im aggressiven und seltenen Hautkrebs Merkelzellkarzinom (Merkel cell carcinoma, MCC) bilden. Darüber hinaus haben wir mehr als zwei Drittel der Patienten in die zulassungsrelevante RESMAIN-Studie mit Resminostat im seltenen kutanen T-Zell-Lymphom (cutaneous T-cell lymphoma, CTCL) rekrutiert und dabei bisher nur positive Sicherheitsbeurteilungen erhalten. Wir erwarten Topline-Ergebnisse dieser Studie im ersten Halbjahr 2020."



Wichtige Ereignisse in Q1 2019 und darüber hinaus



  • Mehr als zwei Drittel der Patienten in zulassungsrelevante RESMAIN-Studie mit Resminostat in fortgeschrittenem CTCL rekrutiert; positive Sicherheitsbeurteilung erhalten.

  • Dritte Dosiskohorte der Phase-Ib/II-Studie SENSITIZE mit Domatinostat in Kombination mit Pembrolizumab in fortgeschrittenem Melanom gestartet.

  • Prüfarzt-initiierte Phase-II-Studie EMERGE mit Domatinostat in Kombination mit Avelumab in Mikrosatelliten-stabilem Magen-Darm-Krebs begonnen.

  • Dynavax Technologies Corporation (Dynavax) hat auf dem Association for Cancer Research Annual Meeting (AACR) gezeigt, dass die Kombination von oral verfügbarem Domatinostat, und SD-101, einem intra-tumoral verabreichten TLR9-Agonisten, in Mausmodellen eine systemische Immunantwort gegen Krebs auslöst. Dynavax hat auch andere Klasse-I-selektive Histon-Deacetylase-Inhibitoren getestet und Domatinostat erzielte in der Kombination mit SD-101 die deutlichsten Effekte.

  • Ein klinischer Kooperationspartner hat auf dem AACR präklinische Daten präsentiert, die den Wirkmechanismus von Domatinostat in MCC bestätigten.

  • Aufgrund des im September 2016 abgeschlossenen Vertrages über den Verkauf von Immunologie-Projekten, die nicht mehr zum Kerngeschäft der 4SC gehörten, erhielt 4SC nunmehr eine kleinere Anzahl an Aktien der Immunic, Inc. (NASDAQ: IMUX) und ist weiterhin berechtigt, Umsatzbeteiligungen zu erhalten.

Operativer Ausblick



  • Topline-Ergebnisse der zulassungsrelevanten RESMAIN-Studie im ersten Halbjahr 2020 erwartet.

  • Ergebnisse der von Yakult Honsha durchgeführten Phase-II-Studie mit Resminostat im Gallenwegskrebs Mitte 2020 erwartet.

  • Abschluss der SENSITIZE-Studie in H1 2019 erwartet.

  • Sicherheitsdaten der EMERGE-Studie in Q3 2019 und erste Wirksamkeitsdaten in Q4 2019 erwartet.

  • Ausweitung des Entwicklungsprogramms für Domatinostat und Start klinischer Studien im Merkelzellkarzinom.

Entwicklung des Finanzmittelbestands in Q1 2019 und Finanzprognose



Zum 31. März 2019 verfügt 4SC über Finanzmittel in Höhe von 21,2 Mio. EUR nach 25,0 Mio. EUR zum 31. Dezember 2018. Der durchschnittliche monatliche operative Barmittelverbrauch im ersten Quartal 2019 lag bei 1,263 Mio. EUR (Q1 2018: 1,812 Mio. EUR) und somit leicht unterhalb der im Rahmen des für das Gesamtjahr 2019 aufgestellten Prognosebandes zwischen 1,4 Mio. EUR und 1,6 Mio. EUR.



Die Reduzierung des monatlichen Verbrauchs im Vergleich zum ersten Quartal 2018 und der Rückgang der Finanzmittel insgesamt im ersten Quartal 2019 gegenüber Ende 2018 resultieren beide vorwiegend aus den laufenden Kosten für die klinischen Studien RESMAIN und SENSITIZE.



Der Vorstand geht davon aus, dass der verfügbare Finanzmittelbestand bis in das zweite Quartal 2020 ausreichend sein dürfte.



- Ende der Pressemitteilung -





Weitere Informationen



Über 4SC



Das biopharmazeutische Unternehmen 4SC AG entwickelt niedermolekulare Medikamente, die Krebserkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf bekämpfen. Die 4SC-Pipeline ist durch ein umfangreiches Patentportfolio geschützt und umfasst zwei Medikamentenkandidaten in klinischer Entwicklung: Resminostat und Domatinostat (4SC-202).



4SC geht für künftiges Wachstum und Wertsteigerung Partnerschaften mit Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen ein und wird zugelassene Medikamente in ausgewählten Regionen schließlich eventuell auch selbst vermarkten.



4SC hat ihren Hauptsitz in Planegg-Martinsried bei München, Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt 47 Mitarbeiter (Stand: 31. März 2019) und ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (FSE Prime Standard: VSC; ISIN: DE000A14KL72).



Zukunftsbezogene Aussagen



Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsbezogene Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten und der Einschätzung von 4SC zum Veröffentlichungszeitpunkt entsprechen. Derartige zukunftsbezogene Aussagen stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele der Kontrolle von 4SC entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen in Erwägung gezogen werden. 4SC übernimmt ausdrücklich keine Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, zu aktualisieren oder zu revidieren.





Kontakt



Dr. Anna Niedl, CIRO

Corporate Communications & Investor Relations
anna.niedl@4sc.com

+49 89 700763-66
















18.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: 4SC AG

Fraunhoferstr. 22

82152 Planegg-Martinsried

Deutschland
Telefon: +49 89 700763-0
Fax: +49 89 700763-29
E-Mail: public@4sc.com
Internet: www.4sc.com
ISIN: DE000A14KL72
WKN: A14KL7
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 801229





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





80122918.04.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=801229&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.