News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
25.05. 13:33 vor 2 Stunden
DIC Asset AG
DGAP-News: DIC-Eigenbestand wächst auf rund 4,5 Mrd. Euro
25.05. 13:30 vor 2 Stunden
DIC Asset AG
DGAP-Adhoc: DIC-Eigenbestand wächst auf rund 4,5 Mrd. Euro
In allen Meldungen suchen

19.Januar 2022 13:41 Uhr

Aurubis AG, WKN 676650, ISIN DE0006766504

[ Aktienkurs Aurubis AG | Weitere Meldungen zur Aurubis AG ]





DGAP-News: Aurubis AG


/ Schlagwort(e): Sonstiges






Aurubis AG: Aurubis AG übertrifft Erwartungen für das 1. Quartal und erhöht Gesamtjahresprognose








19.01.2022 / 13:41




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Aurubis AG übertrifft Erwartungen für das 1. Quartal und erhöht Gesamtjahresprognose



Hamburg, 19. Januar 2022 - Die Aurubis AG übertrifft die Markterwartungen für das am 31.12.2021 abgelaufene erste Quartal ihres Geschäftsjahres 2021/22: Nach vorläufigen Zahlen erzielte das Multimetall-Unternehmen für das erste Quartal ein operatives Ergebnis vor Steuern (EBT) in Höhe von 152 Mio. ? (Vorjahr: 82 Mio. ?).



Infolgedessen erhöht Aurubis auch die Prognose für das operative Ergebnis vor Steuern (EBT) für das laufende Gesamtgeschäftsjahr 2021/22 und erwartet für dieses nun ein operatives EBT zwischen 400 Mio. ? und 500 Mio. ?. Bisher lag der Prognosekorridor für das operative EBT zwischen 320 Mio. ? und 380 Mio. ?.



Erst im Dezember hatte Aurubis das beste Jahresergebnis seiner Unternehmensgeschichte ausgewiesen. "Aurubis zeigte nun auch im ersten Quartal seines aktuellen Geschäftsjahrs eine sehr gute operative Performance an den Standorten seines Hüttennetzwerks. Zudem erzielten wir wesentlich höhere Erlöse aus dem Verkauf von Schwefelsäure sowie ein verbessertes Metallmehrausbringen insbesondere bei den Industriemetallen Kupfer, Zinn, Nickel und Zink - dies bei gestiegenen Metallpreisen. Bei Zinn sind wir mittlerweile der führende europäische Recycler", erläutert Aurubis-Vorstandsvorsitzender Roland Harings die wesentlichen Gründe für das höhere operative Quartalsergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.



Ab dem 1. Januar 2022 werden für das Gesamtjahr zusätzlich um rund 10 % gestiegene Schmelz- und Raffinierlöhne für Kupferkonzentrate, weiterhin auf einem guten Niveau liegende Raffinierlöhne für Recyclingmaterialien, eine deutlich gestiegene Aurubis-Kupferprämie, eine stärkere Nachfrage nach Kupferprodukten und erheblich gestiegene Preise bei Schwefelsäure positiv auf das Gesamtjahresergebnis wirken. Risiken können sich aus dem Einfluss von Covid-19 auf die Produktion und den Produktabsatz des Unternehmens sowie aus Energiepreisentwicklungen ergeben.



Das IFRS-Konzernergebnis vor Steuern (EBT) im ersten Quartal 2021/22 beträgt nach vorläufigen Berechnungen 405 Mio. ? (Vorjahr: 226 Mio. ?).



Aurubis entwickelt sich konsequent zu einem internationalen Multimetall-Anbieter weiter, der die Megatrends der Zukunft bedient und im Recycling verschiedenster Einsatzmaterialien einen bedeutenden Beitrag zu einer funktionierenden internationalen Kreislaufwirtschaft leistet. Das zeigt sich auch in der jüngst veröffentlichten Strategie des Unternehmens, die auf drei Säulen fußt: Sicherung und Stärkung des Kerngeschäfts, das Verfolgen von Wachstumsoptionen - vor allem im Bereich Recycling - und ein Ausbau der branchenführenden Position in der Nachhaltigkeit.



Die endgültigen Zahlen für das 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres werden am 7. Februar 2022 veröffentlicht.



Aurubis - Metals for Progress



Die Aurubis AG ist ein weltweit führender Anbieter von Nichteisenmetallen und einer der größten Kupferrecycler der Welt. Das Unternehmen verarbeitet komplexe Metallkonzentrate, Altmetalle, organische und anorganische metallhaltige Recyclingstoffe und industrielle Rückstände zu Metallen mit höchster Qualität. Aurubis produziert jährlich mehr als 1 Mio. Tonnen Kupferkathoden und daraus diverse Produkte aus Kupfer oder Kupferlegierungen wie Gießwalzdraht, Stranggussformate, Profile oder Flachwalzprodukte. Darüber hinaus erzeugt Aurubis viele andere Metalle wie Edelmetalle, Selen, Blei, Nickel, Zinn oder Zink. Zum Portfolio gehören auch weitere Produkte wie Schwefelsäure oder Eisensilikat.



Nachhaltigkeit ist elementarer Bestandteil der Aurubis-Strategie. "Aurubis schafft aus Rohstoffen verantwortungsvoll Werte" - dieser Maxime folgend integriert das Unternehmen nachhaltiges Handeln und Wirtschaften in die Unternehmenskultur. Dies beinhaltet den sorgsamen Umgang mit natürlichen Ressourcen, ein verantwortungsvolles soziales und ökologisches Handeln im operativen Geschäft und ein Wachstum in sinnvollem und gesundem Maß.



Aurubis beschäftigt rund 7.200 Mitarbeiter, verfügt über Produktionsstandorte in Europa und den USA sowie über ein ausgedehntes Service- und Vertriebssystem in Europa, Asien und Nordamerika.



Die Aurubis-Aktie gehört dem Prime Standard-Segment der Deutschen Börse an und ist im MDAX sowie dem Global Challenges Index (GCX) gelistet. Weitere Informationen: www.aurubis.com
















19.01.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Aurubis AG

Hovestrasse 50

20539 Hamburg

Deutschland
Telefon: +49 (0)40 / 78 83 - 31 78
Fax: +49 (0)40 / 78 83 - 31 30
E-Mail: a.seidler@aurubis.com
Internet: www.aurubis.com
ISIN: DE0006766504
WKN: 676650
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1270443





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





127044319.01.2022



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1270443&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.