News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
07.07. 15:50 vor 14 Minuten
AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG
EQS-News: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG: Ergebnisse der Hauptversammlung der AT&S
07.07. 11:40 vor 4 Stunden
auto-schweiz
Gerissene Lieferketten belasten Schweizer Nutzfahrzeugmarkt
07.07. 10:00 vor 6 Stunden
Baloise Holding AG
Baloise verlängert ihre Partnerschaft mit dem FC Basel
07.07. 08:00 vor 8 Stunden
MIC Market Information & Content Publishing GmbH
Long-Trade-Chance im wieder neu belebten Milliardenmarkt
07.07. 07:45 vor 8 Stunden
MMG Market Medium GmbH & Co. KG
Energie-Update: Bohrprogramm der Trillion Energy International vollständig finanziert 
07.07. 07:30 vor 8 Stunden
AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft
EQS-News: Guter Start ins Geschäftsjahr 2022|23: AGRANA auf Kurs trotz schwierigem Marktumfeld
In allen Meldungen suchen

17.Februar 2022 07:48 Uhr

Aurubis AG, WKN 676650, ISIN DE0006766504

[ Aktienkurs Aurubis AG | Weitere Meldungen zur Aurubis AG ]





DGAP-News: Aurubis AG


/ Schlagwort(e): Sonstiges






Aurubis AG: Aurubis unterzeichnet mit KME Kaufvertrag für Teile der Flachwalzsparte








17.02.2022 / 07:48




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Aurubis unterzeichnet mit KME Kaufvertrag für Teile der Flachwalzsparte



Hamburg, 17. Februar 2022 - Nach Unterzeichnung eines Term Sheets im August 2021 hat die Aurubis AG als nächsten Schritt und nach Zustimmung der entsprechenden Mitbestimmungsgremien mit der KME SE den Vertrag (SPA - Sales and Purchase Agreement) zum Teilverkauf ihrer Flachwalzsparte (Flat Rolled Products, FRP) notariell unterzeichnet. Demgemäß werden die Standorte Zutphen (Niederlande) sowie die Schneidcenter in Birmingham (Großbritannien), Dolny Kubin (Slowakei) und Mortara (Italien) mit insgesamt rund 360 Mitarbeitern veräußert. Die FRP-Werke in Stolberg, Pori und Buffalo verbleiben, wie angekündigt, im Aurubis-Konzern.



Der Bereich FRP erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 ein deutlich verbessertes operatives Ergebnis vor Steuern (EBT) von 13 Mio. ? (Vj. 1 Mio. ?).



KME SE ist das operative Tochterunternehmen der INTEK Holding und gehört mit Werken in Deutschland, Frankreich, Italien, China und den USA zu den führenden Herstellern von Kupfer- und Kupferlegierungsprodukten weltweit.



Der Abschluss der Transaktion wird, nach Zustimmung durch die nationalen Kartellbehörden, für den Sommer 2022 erwartet.





Aurubis - Metals for Progress



Die Aurubis AG ist ein weltweit führender Anbieter von Nichteisenmetallen und einer der größten Kupferrecycler der Welt. Das Unternehmen verarbeitet komplexe Metallkonzentrate, Altmetalle, organische und anorganische metallhaltige Recyclingstoffe und industrielle Rückstände zu Metallen mit höchster Qualität. Aurubis produziert jährlich mehr als 1 Mio. Tonnen Kupferkathoden und daraus diverse Produkte aus Kupfer oder Kupferlegierungen wie Gießwalzdraht, Stranggussformate, Profile oder Flachwalzprodukte. Darüber hinaus erzeugt Aurubis viele andere Metalle wie Edelmetalle, Selen, Blei, Nickel, Zinn oder Zink. Zum Portfolio gehören auch weitere Produkte wie Schwefelsäure oder Eisensilikat.



Nachhaltigkeit ist elementarer Bestandteil der Aurubis-Strategie. "Aurubis schafft aus Rohstoffen verantwortungsvoll Werte" - dieser Maxime folgend integriert das Unternehmen nachhaltiges Handeln und Wirtschaften in die Unternehmenskultur. Dies beinhaltet den sorgsamen Umgang mit natürlichen Ressourcen, ein verantwortungsvolles soziales und ökologisches Handeln im operativen Geschäft und ein Wachstum in sinnvollem und gesundem Maß.



Aurubis beschäftigt rund 7.200 Mitarbeiter, verfügt über Produktionsstandorte in Europa und den USA sowie über ein ausgedehntes Service- und Vertriebssystem in Europa, Asien und Nordamerika.



Die Aurubis-Aktie gehört dem Prime Standard-Segment der Deutschen Börse an und ist im MDAX sowie dem Global Challenges Index (GCX) gelistet.



Weitere Informationen: www.aurubis.com


















17.02.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Aurubis AG

Hovestrasse 50

20539 Hamburg

Deutschland
Telefon: +49 (0)40 / 78 83 - 31 78
Fax: +49 (0)40 / 78 83 - 31 30
E-Mail: a.seidler@aurubis.com
Internet: www.aurubis.com
ISIN: DE0006766504
WKN: 676650
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1281605





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





128160517.02.2022



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1281605&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.