News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
16.04. 11:01 vor 5 Stunden
Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG
DGAP-Adhoc: Eckert & Ziegler erwirbt direkte Mehrheitsbeteiligung an Medikamentenentwickler PENTIXAPHARM
16.04. 11:00 vor 5 Stunden
SQUAD Fonds
DGAP-News: SQUAD Fonds wird Milliardär
16.04. 09:00 vor 7 Stunden
SANHA GmbH & Co. KG
DGAP-News: SANHA GmbH & Co. KG veröffentlicht Konzernzahlen 2020
16.04. 07:00 vor 9 Stunden
Thurgauer Kantonalbank
EQS-Adhoc: Wechsel im Bankpräsidium und im Bankrat
15.04. 18:03 vor 22 Stunden
Rieter Holding AG
EQS-Adhoc: Rieter-Generalversammlung 2021
In allen Meldungen suchen

25.Februar 2021 13:14 Uhr

Basler AG, WKN 510200, ISIN DE0005102008

[ Aktienkurs Basler AG | Weitere Meldungen zur Basler AG ]





DGAP-News: Basler AG


/ Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis






Basler AG: Vorläufige Geschäftszahlen für 2020 - Basler schließt 2020 am oberen Ende der erhöhten Prognose und mit starkem Auftragseingang ab








25.02.2021 / 13:14




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Corporate News

Vorläufige Geschäftszahlen / Jahresabschluss



Vorläufige Geschäftszahlen für 2020:

Basler schließt 2020 am oberen Ende der erhöhten Prognose und mit starkem Auftragseingang ab



- Umsatz 170,5 Mio. Euro (2019: 162,0 Mio. Euro, +5 %)



- Auftragseingang 181,6 Mio. Euro (2019: 166,5 Mio. Euro, +9 %)



- EBITDA 34,6 Mio. Euro (2019: 30,0 Mio. Euro, +15 %)



- EBT 20,4 Mio. Euro (2019: 16,9 Mio. Euro, +21 %)



- EAT 15,1 Mio. Euro (2019: 12,9 Mio. Euro, +17 %)



- Freier Cashflow 14,0 Mio. Euro (2019: -9,7 Mio. Euro)



Ahrensburg, den 25.02.2021 - Die BASLER AG, weltweit führender Hersteller von Industrie-Kameras, legt heute vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2020 vor.



In dem von Covid-19 beeinträchtigten, rückläufigen Marktumfeld 2020 konnte der Basler Konzern ein Umsatzwachstum von 5 % auf 170,5 Mio. Euro (VJ: 162,0 Mio. Euro) erreichen. Insbesondere der Auftragseingang bewegte sich mit 181,6 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 166,5 Mio. Euro. Demgegenüber berichtete der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) für das abgelaufene Jahr 2020 einen Umsatzrückgang in Höhe von7 % für die deutschen Hersteller von Bildverarbeitungskomponenten. Die Auftragseingänge der Branche sanken gemäß VDMA im gleichen Zeitraum um 10 %.



Das Vorsteuerergebnis stieg überproportional um 21% auf 20,4 Mio. Euro (VJ: 16,9 Mio. Euro). Die Rendite vor Steuern betrug 12,0 % (VJ: 10,4 %). Mit diesen Resultaten erfüllt Basler die gegenüber dem Kapitalmarkt Anfang Dezember erhöhte Prognose am oberen Ende. Diese sah für 2020 einen Umsatz zwischen 169 und 171 Mio. ? bei einer EBT-Rendite zwischen 11 und 12% vor.



Der Freie-Cashflow als Summe des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit und des Cashflows aus Investitionen erreichte einen Wert von 14,0 Mio. Euro (VJ: -9,7 Mio. Euro).



Die vorläufigen Zahlen stehen unter dem Vorbehalt des Testats der Wirtschaftsprüfer und der Zustimmung durch den Aufsichtsrat. Die endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2020 sowie der Geschäftsbericht 2020 werden am 30. März 2021 veröffentlicht.



Der positive Trend im Auftragseingang während des vierten Quartals 2020 hat sich in den ersten Wochen des aktuellen Geschäftsjahres fortgesetzt. Eine Prognose für das Geschäftsjahr 2021 wird zusammen mit dem Geschäftsbericht am 30. März 2021 veröffentlicht.

------------------------------------------------------------------



Basler ist ein international führender Anbieter von hochwertigen Bildverarbeitungs-Komponenten für Computer Vision Anwendungen. Neben klassischen Flächen- und Zeilenkameras, Objektiven, Framegrabbern, Lichtmodulen und Software bietet das Unternehmen Embedded Vision Module und Lösungen, 3D-Produkte sowie kundenspezifische Produktanpassungen und Beratungsdienstleistungen an. Baslers Produkte werden in einer Vielzahl von Märkten und Anwendungen eingesetzt, u.a. in der Fabrikautomation, Medizin, Logistik, Retail oder Robotik. Sie zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit, ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und lange Verfügbarkeiten aus. Der 1988 gegründete Basler Konzern beschäftigt rund 900 Mitarbeiter an seinem Hauptsitz in Ahrensburg sowie an weiteren Standorten in Europa, Asien und Nordamerika. Dank der weltweiten Vertriebs- und Serviceorganisation und der Zusammenarbeit mit renommierten Partnern lassen sich passende Lösungen für Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen finden.



Basler AG, Hardy Mehl (CFO/COO), An der Strusbek 60 - 62, 22926 Ahrensburg, Tel. +49 (0)4102-463101, ir/baslerweb.com, www.baslerweb.com, ISIN DE 0005102008






Kontakt:

Basler AG

Verena Fehling

Tel. 04102 463 101

Email: Verena.fehling@baslerweb.com














25.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Basler AG

An der Strusbek 60-62

22926 Ahrensburg

Deutschland
Telefon: 04102-463 0
Fax: 04102-463 109
E-Mail: ir@baslerweb.com
Internet: www.baslerweb.com
ISIN: DE0005102008
WKN: 510200
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1171162





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





117116225.02.2021



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1171162&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.