News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
23.09. 07:00 vor 1 Stunde
Formycon AG
DGAP-News: Formycon gibt Halbjahresergebnis 2020 bekannt
23.09. 07:00 vor 1 Stunde
Bellevue Asset Management AG
EQS-News: Pureos Bioventures schliesst ersten Fonds mit USD 170 Mio.
22.09. 16:54 vor 15 Stunden
Red Rock Capital AG
DGAP-Adhoc: Red Rock Capital AG: Veränderungen im Vorstand
22.09. 15:02 vor 17 Stunden
Gothaer Allgemeine Versicherung AG
DGAP-Adhoc: Gothaer Allgemeine Versicherung AG: Bischof übernimmt Vorstandsvorsitz
22.09. 13:54 vor 18 Stunden
Karlsberg Brauerei GmbH
DGAP-News: Karlsberg Brauerei GmbH: Neue Anleihe 2020/2025 erfolgreich platziert
In allen Meldungen suchen

16.September 2020 15:20 Uhr

Bayhorse Silver Inc. , ISIN: CA07278W1095





DGAP-News: Bayhorse Silver Inc.


/ Schlagwort(e): Miscellaneous






Bayhorse Silver Unterzeichnet Eine Schriftliche Vereinbarung ÜBer Den Erwerb Einer 50%-Igen Beteiligung Am Harrison High Grade Gold Project, British Columbia, Kanada








16.09.2020 / 15:20




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.





Vancouver, British Columbia--(Newsfile Corp. - Mittwoch, 16. September 2020) - Bayhorse Silver Inc. (TSXV: BHS) (das "Unternehmen" oder "Bayhorse") hat eine Optionsvereinbarung mit Bear Mountain Gold Mines Ltd (BMGM), einem privaten Unternehmen aus British Columbia (BC), abgeschlossen, um eine 50%-ige Beteiligung an seinem Harrison Gold Project, Harrison, British Columbia, Kanada, zu erwerben.

Die Liegenschaft Harrison Gold (die "Liegenschaft") ist ein Goldexplorationsprojekt im fortgeschrittenen Stadium. Es konzentriert sich auf einen sieben Kilometer langen Bergrücken namens Bear Mountain auf der südöstlichen Seite von Harrison Lake, 130 Kilometer östlich von Vancouver. BMGM hat eine Option auf den Erwerb einer 100%-igen Beteiligung an der Liegenschaft von dem an der TSX.V notierten Unternehmen Omineca Mining and Metals Ltd. ("Omineca").

Hauptmerkmale von Harrison Gold Project

  • Norman (1989) berichtete von historischen Goldvorkommen von 220.300 Unzen, enthalten in 2.458.674 Tonnen, für zwei der bekannten Intrusionen (bezeichnet als die Zonen Jenner und Portal) mit einem Durchschnittsgehalt von 2,79 g/t Gold bei einem Cutoff-Gehalt von 2 g/t.

  • Von 1972 bis 1982 fand in der RN-Mine zeitweise Bergbau statt. Historische Hüttenberichte weisen darauf hin, dass insgesamt 642,82 Tonnen (708,58 Am. Tonnen) Erz aus der RN-Zone verschifft wurden. Dieses Material enthielt 30.443 Gramm Gold (978,89 Unzen) und 616 Kilogramm Kupfer. Der durchschnittlich gewonnene Gehalt liegt bei 47,4 Gramm Gold pro Tonne (1,38 Unzen Gold pro Am. Tonne) (Allen, 1983)

  • Das Bergbauministerium erteilte Genehmigungen für Oberflächenbohrungen und seitliche Erschließungsarbeiten in der ehemaligen RN-Mine.

  • Die Goldmineralisierung besteht aus durch Zerkleinerung aufschließbaren Goldkörnern von 0,2 bis 2,0 mm Größe innerhalb von Quarzadern mit einer Breite von weniger als einem Zentimeter bis zu mehreren Dezimetern.

  • Dazu zählen auch folgende bedeutende historische mineralisierte Abschnitte, die für die Zone Jenner gemeldet wurden: DDH 85-36 über 102 Meter mit durchschnittlich 3,54 g/t Gold; DDH 86-48 mit durchschnittlich 5,28 g/t über 24 Meter; und DDH 84-28 mit durchschnittlich 4,12 g/t Gold über 63,2 Meter.

  • Für die Zone Portal, die sich 150 m östlich der RN-Mine befindet, waren die historischen Ergebnisse unter anderem DDH 86-43 mit durchschnittlich 9,78 g/t über 7 Meter und DDH 88-76 mit durchschnittlich 21,4 g/t über 7 Meter.

Das Unternehmen weist darauf hin, dass die obigen Bohrabschnitte, Gehalte und Schätzungen historischer Natur sind. Die berichteten historischen Bohrabschnitte, Gehalte und Ressourcenschätzungen wurden nicht verifiziert. Eine Qualifizierte Person hat die historischen Schätzungen noch nicht ausreichend untersucht, um diese zu verifizieren oder die historischen Schätzungen als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven zu klassifizieren. Das Unternehmen behandelt die historischen Schätzungen nicht als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven. Zur Bestimmung einer Ressource gemäß den Anforderungen des National Instrument 43-101 sind eine Neubeprobung von Untertageanlagen und Bestätigungsbohrungen durch eine Qualifizierte Person erforderlich.

Die Liegenschaft liegt in der Nähe befestigter Straßen in geringer Höhenlage. Strom, Wasser und Dienstleistungen sind vor Ort verfügbar.

Sofortiges Diamantbohr- und Untertage-Explorationsprogramm

Ein erstes 1.500-Meter-Bohrprogramm entlang mehrerer historischer Bohrlöcher in den Zonen Jenner und Portal, einschließlich der innerhalb der RN-Minenanlage identifizierten Mineralisierung (vorgeschlagener Bohrstandort DS-1); der in DDH JNUG-121 berichtete Abschnitt (vorgeschlagener Bohrstandort DS-2 - bezeichnet als Zone Jenner Deeps); die von DDH PT 86-43 durchschnittene Mineralisierung (vorgeschlagener Bohrstandort DS-3), und der in DDH PT 88-76 berichtete Abschnitt (vorgeschlagener Bohrstandort DS-4 - bezeichnet als Zone Easter Egg).

Rehabilitierung und Erweiterung des historischen RN-Minenbetriebs, aus dem laut historischen Hüttenberichten insgesamt 642,82 Tonnen (708,58 Am. Tonnen) Erz mit einem gemeldeten Durchschnittsgehalt von 47,4 g/t Gold verschifft wurden. Durchführung ausreichender unterirdischer Massenprobentnahmen und Offsite-Aufbereitung zur Bestätigung, dass das Abfallgestein aus den bekannten mineralisierten Zonen nicht säurebildend ist.

Nachfolgebohrungen sowohl von Oberflächen- als auch von Untertagestandorten aus sind geplant, um die bekannten mineralisierten Zonen zu erweitern.

Die jüngsten metallurgischen Arbeiten von BMGM zur Bestätigung der historischen Goldgewinnung beinhalteten fünf Proben mit jeweils etwa 10 kg Adermaterial aus dem RN-Stollen. Diese wurden an das Metsolve Metallurgical Lab, Langley, BC, Kanada, geschickt. Es wurde eine Mischprobe von 25,5 kg mit einem berechneten Kopfgehalt von 43,2 g/t Au und einem untersuchten Kopfgehalt von 46,5 g/t Au entnommen. Das RN-Verbundmaterial reagierte gut auf die Gravitationskonzentration mit einer Gewinnung von 90,7 % bei einem Endkonzentrationsgehalt von 1.088 g/t Au von einem berechneten Kopfgehalt von 43,2 g/t Au. (BMGM, 2020).

Vereinbarung zwischen Bayhorse und BMGM

Um die Option ausüben zu können, muss Bayhorse (i) alle ausstehenden Verpflichtungen von Bear gegenüber Omineca übernehmen, (ii) $50.000 in Barmitteln zahlen und 500.000 Stammaktien am Kapital von Bayhorse ("Aktien") an Bear ausgeben sowie (iii) die anfallenden Kosten übernehmen, einschließlich der erforderlichen Ausgaben im Rahmen der Omineca-Option, und zwar mindestens 1.100.000 CAD an Ausgaben für die Liegenschaft (vorbehaltlich des Erhalts von Bohr- und Explorationsarbeitsgenehmigungn für die Liegenschaft vom Ministerium von BC für Energie, Bergbau & Erdöl oder einer Bestätigung, dass Oberflächenbohrungen und unterirdische Erschließungsarbeiten sofort beginnen können).

Die Bedingungen der Optionsvereinbarung zwischen BMGM und Omineca sehen vor, dass BMGM bis zum 31. Dezember 2020 2.000.000 $ an Explorationsausgaben (davon sind bisher 900.000 $ angefallen) tätigt, 500.000 $ in Barmitteln oder Aktien bezahlt (davon wurden bislang 100.000 $ bezahlt) und 3.166.000 Aktien ausgibt (davon wurden bislang 1.166.000 $ ausgegeben). Darüber hinaus hat Omineca Anspruch auf eine Nettoschmelzrendite (NSR) von 2 % (50 % davon können für 1.000.000 $ erworben werden) sowie auf jährliche Sondergebührenzahlungen von bis zu 500.000 $ bei Eintritt bestimmter auslösender Ereignisse.

In Anbetracht dessen, dass Omineca Anspruch auf eine zugrundeliegende NSR von 2 % auf die Liegenschaft hat, vereinbaren die Parteien, die NSR von Omineca, einschließlich des Kaufs von 1 % der NSR für 1 Million Dollar, entsprechend dem Anteil jeder Partei an der Liegenschaft aufgeteilt wird.

Geschichte der Liegenschaft

Lokale Goldsucher entdeckten Anfang der 1970er Jahre Gold auf dem Bear Mountain. Anschließend wurde eine hochgradige Quarzader (die RN-Mine) erkundet und abgebaut. 1982 bis 1990 führten Bema International (Bema) und Kerr Addison auf der Liegenschaft umfangreiche Bohrtests durch (16.000 Meter) und errichteten 350 Meter unterirdische Stollen und Aufhauen. Historische Bohrungen identifizierten weit verbreitete, subhorizontale Quarzadern in Verbindung mit fingerartigen Diorit-Intrusionen mit einem Durchmesser von 100 bis 500 Metern. Außerdem wurden zusätzliche mehrfache Intrusionen und mehrere potenziell wirtschaftliche mineralisierte Zonen entdeckt.

Ein Massenprobenentnahmeprogramm wurde etwa 50 Meter unterhalb des Oberflächenaufschlusses der Zone Jenner (bezeichnet als Jenner 187-Sohle) durchgeführt, und mögliche Abbauoptionen für die Zone Jenner wurden bewertet.

63934_5498133ca419dbab_001.jpg
Die Geologen Dr. Clay Conway und Carl von Einsiedel untersuchen goldhaltige Erzadern unter Tage.

To view an enhanced version of this graphic, please visit:
https://orders.newsfilecorp.com/files/5015/63934_5498133ca419dbab_001full.jpg

Auf Grundlage von Oberflächen- und Untergrundbohrungen, die Bema oberhalb von 50 Metern über dem Meeresspiegel durchführte, schätzte Norman (1989) unter Verwendung eines Cutoff-Gehalts von einem Gramm für die Zone Jenner und eines Cutoff-Gehalts von 2 Gramm für die Zone Portal, dass die Zonen Jenner und Portal 2.458.674 Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 2,79 g/t Gold enthalten. Dies entspricht 220.300 Unzen. (Siehe auch die beigefügte Illustration der Bohr- und Erschließungsarbeiten in den Zonen Jenner und RN).

ZoneKategorieRessource
Tonnen
Gehalt in g/t AuGrammUnzen
Zone Jenner"wahrscheinlich und möglich"1.801.1342,714.876.635156.710
Zone Portal"wahrscheinlich und möglich"657.7533,021.984.32463.766

Das Unternehmen weist darauf hin, dass die obige Ressourcenschätzung von Norman (1989) historischer Natur ist. Die historischen Bohrabschnitte, Ressourcenschätzungen und Gehalte wurden nicht verifiziert. Eine Qualifizierte Person hat die historischen Schätzungen noch nicht ausreichend untersucht, um diese zu verifizieren oder die historischen Schätzungen als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven zu klassifizieren. Das Unternehmen behandelt die historischen Schätzungen nicht als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven. Zusätzliche Neubeprobungen und Bohrungen durch eine Qualifizierte Person werden erforderlich sein, um ein aktuelles Vorkommen gemäß den Standards des National Instrument 43-101 zu bestimmen.

63934_5498133ca419dbab_002.jpg
Historic Jenner & RN Gold Workings

To view an enhanced version of this graphic, please visit:
https://orders.newsfilecorp.com/files/5015/63934_5498133ca419dbab_002full.jpg

Im Jahr 2010 stellte Omineca die verfügbaren technischen Daten für die Liegenschaft zusammen (Price, 2010) und berichtete, dass frühere Bergbauunternehmen mehr als sieben Millionen Dollar für die Exploration des nördlichen Teils des Bear Mountain ausgegeben hatten, nachdem lokale Prospektoren in den 1970er Jahren in der RN-Mine eine hochgradige Quarzader abgebaut hatten.

Die Explorationsarbeiten von BMGM bestätigten das Vorkommen mehrerer Dioritbestände mit ähnlichen Arten von Goldmineralisierungen und wiesen Goldanomalien im Boden des mittleren und südlichen Teils von Bear Mountain entlang eines strukturellen Korridors über mehr als sechs Kilometer durch die Liegenschaft nach.

Die fünf Proben, die BMGM aus der RN-Mine für Gravitationsgewinnungstests entnommen hat, wurden auch auf metallisches Gold untersucht. Dabei werden im Wesentlichen die Ergebnisse der herkömmlichen Brandproben mit den Ergebnissen des Gesamtgoldgehalts verglichen. Die Ergebnisse dieses Tests auf metallisches Gold zeigten, dass alle fünf regulären Brandproben die in den eingereichten Proben enthaltene Goldmenge zu niedrig auswiesen. Die Gesamtgoldwerte wurden um 19 bis 41 % zu niedrig angegeben. Es ist wichtig zu erwähnen, dass Norman (1989) berichtete, dass Schlammproben aus drei unterirdischen Aufhauen entlang der Bohrlöcher zur Bewertung der Genauigkeit der Bohrlochuntersuchungen zeigten, dass die berichteten Bohrlochuntersuchungen den Goldgehalt zu niedrig auszuweisen schienen. Im Rahmen des geplanten Bayhorse-Programms werden strenge metallische Goldanalyseverfahren angewandt, um eine genaue Bestimmung der Goldwerte zu gewährleisten.

Bayhorse-CEO Graeme O'Neill merkt an: "Nachdem die Bayhorse-Silbermine in Oregon mit der Produktion von Silberkonzentrat begonnen hat, ist der Erwerb einer 50 %-igen Beteiligung an Bear Mountain, einem bekannten historischen Produzenten von frei aufschließbarem Gold (free milling), der nächste Schritt vorwärts in den Aktivitäten und der Entwicklung von Bayhorse im Bereich Edelmetalle. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Bear Mountain, um zur Bestätigung der historischen Abbauwerte die historischen Bohrergebnisse zu verifizieren und den bestehenden RN-Stollen zu erweitern. Zur Abgrenzung und Bewertung der zahlreichen potenziell mineralisierten Dioritbestände entlang des strukturellen Gürtels, der sich über die Länge der Liegenschaft erstreckt, ist schon in einem frühen Stadium eine ZTEM-Luftbildvermessung geplant.

Diese Pressemitteilung wurde im Namen des Vorstands von Bayhorse Silver Inc. erstellt, der die volle Verantwortung für deren Inhalt übernimmt. Dr. Stewart Jackson, P.Geo., Qualifizierte Person und Berater des Unternehmens, hat die Erstellung und Genehmigung der technischen Inhalte dieser Pressemitteilung vorbereitet und überprüft.

Im Namen des Vorstands,

Graeme O'Neill, CEO
company@bayhorsesilver.com
1-866-399-6539

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (entsprechend der Definition in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Über Bayhorse Silver Inc.

Bayhorse Silver Inc. ist ein Unternehmen zur Erkundung und Förderung von Rohstoffen mit einem 100 %-igen Anteil an der historischen Silbermine von Bayhorse in Oregon, USA sowie einer Option auf die edelmetallreiche Liegenschaft Brandywine mit massiven Sulfiden vulkanischen Ursprungs in B.C., Kanada. Das Unternehmen verfügt über ein erfahrenes Management- und Technikteam mit weitreichender Bergbauerfahrung, insbesondere im Bereich Erkundung und Minenbau.

To view the source version of this press release, please visit https://www.newsfilecorp.com/release/63934

169




Click on, or paste the following link into your web browser,to view
the associated documents

http://www.newsfilecorp.com/release/63934

News Source: Newsfile














16.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de














Sprache: Deutsch
Unternehmen: Bayhorse Silver Inc.




Kanada
ISIN: CA07278W1095
EQS News ID: 1132581





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





113258116.09.2020



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1132581&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.