News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
18.04. 21:09 vor 1 Tag
Sandpiper Digital Payments AG
EQS-News: SANDPIPER Digital Payments AG: Holländische Multicard BV insolvent
18.04. 15:21 vor 2 Tagen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG
mwb trauert um Dr. Ottheinz Jung-Senssfelder
18.04. 13:37 vor 2 Tagen
Kulmbacher Brauerei Aktien-Gesellschaft
DGAP-News: Kulmbacher Brauerei Aktien-Gesellschaft: Aufsichtsrat
18.04. 10:59 vor 2 Tagen
Instone Real Estate Group AG
Instone behauptet Spitzenplatz unter den deutschen Wohnentwicklern
In allen Meldungen suchen

20.März 2019 13:00 Uhr

Breath Therapeutics BV



DGAP-News: Breath Therapeutics BV / Schlagwort(e): Konferenz


Breath Therapeutics präsentiert auf anstehenden wissenschaftlichen Konferenzen


20.03.2019 / 13:00



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Breath Therapeutics präsentiert auf anstehenden wissenschaftlichen Konferenzen



München und Menlo Park, Calif., USA - 20. März 2019 - Breath Therapeutics, ein privates Unternehmen, das fortschrittliche, inhalative Therapeutika gegen schwere und seltene Lungenerkrankungen entwickelt, hat heute Präsentationen auf drei anstehenden wissenschaftlichen Konferenzen angekündigt. Breath Therapeutics wird auf der 45. Jahrestagung der European Society for Blood and Marrow Transplant (EBMT), der Jahrestagung der International Society for Heart and Lung Transplantation 2019 (ISHLT) und der American Thoracic Society International Conference (ATS) präsentieren.



"Wir freuen uns sehr darüber, dass wir auf mehreren bevorstehenden medizinischen Frühjahrstagungen Daten vorstellen werden, die unsere Annahmen über unseren am weitesten fortgeschrittenen Wirkstoffkandidaten L-CsA-i und unser BOSTON-Programm bestätigen", sagte Dr. Noreen R. Henig, Chief Medical Officer von Breath Therapeutics. "Wir konzentrieren uns weiterhin auf unsere Mission, eine sichere und wirksame Behandlung für die schätzungsweise 25.000 Menschen weltweit zu entwickeln, die unter dem Bronchiolitis Obliterans Syndrom leiden."



Details zu den Präsentationen sind nachfolgend aufgeführt:



EBMT-Jahrestagung, 24.-27. März 2019, Frankfurt









Titel des Abstracts: Liposomal Cyclosporine A for Inhalation (L-CsA-i) to Treat Bronchiolitis Obliterans Syndrome: Novel Formulation with Therapeutic Potential for Patients with BOS Following allo-HSCT (Poster: B099)
Datum/Uhrzeit: Dienstag, 26. März, 17:30-19:00
Ort: Posterbereich im Areal, Forum Building, Level 0



ISHLT-Jahrestagung, 3.-6. April 2019, Orlando, Florida, USA











Titel des Abstracts: Liposomal Cyclosporine A (L-CsA) via Inhalation to Treat Bronchiolitis Obliterans Syndrome: Novel Formulation and Drug-Specific Delivery System Improves Tolerability (Poster: 1033)
Datum/Uhrzeit: Freitag, 5. April, 18:00-19:15
Ort: Banda Sea 1
Session: Lung failure/Transplantation (Adult)



ATS-Konferenz, 17.-22. Mai 2019, Dallas, Texas, USA











Titel des Abstracts: L-CsA, a Liposomal Formulation of Cyclosporine A, Demonstrates Therapeutic Potential for Bronchiolitis Obliterans Syndrome (BOS) (Poster: 8645). Der Abstract steht unter Embargo und wird zu einem späteren Zeitpunkt auf der Website der ATS veröffentlicht.
Datum/Uhrzeit: Mittwoch, 22. Mai, 09:15-11:15
Ort: Raum C140/C142 (Level 1)
Session: D24 - Autoimmune Disease, Drug-Induced, and Transplant


Das Bronchiolitis Obliterans Syndrom (BOS)

Das Bronchiolitis Obliterans Syndrom (BOS), auch bekannt als obliterative Bronchiolitis (OB) oder chronische Abstoßung des Lungenallografts, wird durch eine T-Zell-vermittelte Entzündung verursacht, die eine Blockade der Bronchiolen, der kleinen und mittleren Atemwege der Lunge, auslöst, was zu Atemstillstand und Tod führt. BOS betrifft am häufigsten Menschen, die eine Lungen- oder Stammzelltransplantation erhalten haben, obwohl es auch in Zusammenhang mit Autoimmunerkrankungen und der Belastung durch Umweltkontaminanten auftreten kann. Weltweit sind schätzungsweise 15.000 Empfänger von Lungentransplantaten und 9.500 Empfänger von allogenen hämatopoetischen Stammzellen von BOS betroffen. Hier diskutieren Experten ihre klinische Erfahrung mit BOS und den BOSTON-1 und BOSTON-2 Studien.



Liposomal Cyclosporin A zur Inhalation (L-CsA-i)

Der am weitesten fortgeschrittene Wirkstoffkandidat von Breath Therapeutics, L-CsA-i, ist eine neuartige liposomale Formulierung von Cyclosporin A, die für die inhalative Abgabe an die Lunge entwickelt wurde. Calcineurin-Inhibitoren (CNIs) wie Cyclosporin A sind hochwirksame immunsuppressive Medikamente und ein Eckpfeiler der Lungentransplantationsmedizin. Aufgrund eines engen therapeutischen Fensters, das hauptsächlich durch Nephrotoxizität verursacht wird, kann die systemische Verabreichung von CNIs keine ausreichenden Medikamentenspiegel im Bronchiolargewebe zur Behandlung von BOS liefern. L-CsA-i wird über einen maßgeschneiderten, wirkstoffspezifischen und investigativen eFlow(R)-Vernebler (PARI Pharma GmbH) verabreicht. Die Kombination von Wirkstoff und Applikationsgerät wurde entwickelt, um L-CsA-i an die Stelle der Erkrankung der Lunge zu bringen und gleichzeitig die systemische Belastung zu minimieren. L-CsA-i ist eine Prüfsubstanz, deren Sicherheit und Wirksamkeit nicht nachgewiesen wurde. Sie ist durch keine Aufsichtsbehörde zur Verwendung zugelassen.



BOSTON Entwicklungsprogramm

L-CsA-i wird für die Behandlung von BOS bei Patienten ab sechs Jahren entwickelt. Derzeit sind fünf klinische Studien geplant. BOSTON-1 und BOSTON-2 sind Phase 3-Zulassungsstudien bei Patienten mit BOS nach Lungentransplantation. BOSTON-3 ist eine Open Label-Anschlussstudie für alle Studienteilnehmer, die BOSTON-1 oder BOSTON-2 abgeschlossen haben. BOSTON-4 ist eine Phase 2-Studie und wird die erste Studie mit L-CsA-i bei Erwachsenen mit BOS nach allogener hämatopoetischer Stammzelltransplantation sein. BOSTON-5 ist eine Phase 2-Studie an pädiatrischen Patienten mit BOS.



Breath Therapeutics

Breath Therapeutics ist ein im Jahr 2016 gegründetes privates, durch Wagniskapital unterstütztes, biopharmazeutisches Unternehmen mit klinischen Entwicklungsprodukten, welches sich auf fortschrittliche Inhalationstherapien für schwere Atemwegserkrankungen mit einem hohen medizinischen Bedarf spezialisiert hat. Die proprietären Wirkstoffformulierungen des Unternehmens wurden speziell für die inhalative Verabreichung durch exklusiv lizenzierte Hochleistungsvernebler-Technologie entwickelt. L-CsA-i, der am weitesten fortgeschrittene Wirkstoffkandidat von Breath Therapeutics, könnte die erste Therapie für BOS sein, eine seltene und verheerende Lungenerkrankung, für die es derzeit keine verfügbare Behandlung gibt. Breath Therapeutics hat Standorte in München und Menlo Park, Kalifornien, USA. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.breath-therapeutics.com



Kontakt:



Unternehmenskontakt

Breath Therapeutics B.V.

Bonnie Ortega, VP, Corporate Communications

Tel. +1 858 245 3983

E-Mail: contact@breath-therapeutics.com

Presseanfragen (Europa)

MC Services AG

Kaja Skorka, Consultant / Raimund Gabriel, Managing Partner

Tel. +49 89 210 228-0

E-Mail: breath-therapeutics@mc-services.eu



Presseanfragen (US)

Canale Communications, Inc.

Jessica Tieszen, Account Manager

Tel. +1 619 322 5969

E-Mail: jessica@canalecomm.com



Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die die Erwartungen des Managements an die Ziele, Pläne, Strategien, zukünftiges Wachstum, Finanzlage, Betriebsergebnis, Cashflows, Leistung, Geschäftsaussichten und Chancen von Breath Therapeutics widerspiegeln. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, einschließlich Aussagen über die Ziele, Pläne, Strategien, zukünftiges Wachstum, Finanzlage, Betriebsergebnisse, Cashflows, Leistung, Geschäftsaussichten und Chancen von Breath Therapeutics, können zukunftsorientierte Informationen darstellen.



Zukunftsorientierte Informationen erfordern von Natur aus, dass Breath Therapeutics Annahmen trifft. Zudem unterliegen sie inhärenten Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass sich die Vorhersagen, Prognosen, Erwartungen oder Schlussfolgerungen nicht als richtig erweisen, dass die Annahmen von Breath Therapeutics möglicherweise nicht korrekt sind und dass die Ziele und Schwerpunkte von Breath Therapeutics nicht erreicht werden. Obwohl Breath Therapeutics der Ansicht ist, dass die Vorhersagen, Prognosen, Erwartungen oder Schlussfolgerungen, die sich in den zukunftsgerichteten Informationen widerspiegeln, angemessen sind, kann Breath Therapeutics nicht garantieren, dass sich diese als richtig erweisen werden. Solche zukunftsgerichteten Informationen sind keine Tatsache, sondern spiegeln nur die Einschätzungen und Erwartungen des Managements wider. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen Aussagen abweichen.
















20.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





78964120.03.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=789641&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.