News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
12.12. 15:43 vor 7 Stunden
Trade & Value AG
DGAP-NAV: ?Trade & Value AG: Nettoinventarwert 2018-11
12.12. 15:05 vor 8 Stunden
Börse Düsseldorf
Börse Düsseldorf: Dirk Elberskirch verabschiedet sich nach 25 Jahren
12.12. 14:28 vor 8 Stunden
DEUTZ AG
DGAP-Adhoc: DEUTZ AG: Wechsel im Aufsichtsratsvorsitz
12.12. 10:30 vor 12 Stunden
Aramea Asset Management AG
DGAP-News: Happy Birthday: 10-Jahre ARAMEA RENDITE PLUS
12.12. 09:44 vor 13 Stunden
LAL Sprachreisen GmbH
Weihnachtsbaum-Ranking: Diese deutsche Stadt hat den höchsten
In allen Meldungen suchen

19.September 2018 10:45 Uhr

Kirchhoff Consult AG



DGAP-News: Kirchhoff Consult AG / Schlagwort(e): Studie


Börsennotierte Unternehmen setzen bei Nachhaltigkeitsberichten auf Standards der Global Reporting Initiative - Prüfung durch Wirtschaftsprüfer hoch im Kurs


19.09.2018 / 10:45



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Börsennotierte Unternehmen setzen bei Nachhaltigkeitsberichten auf Standards der Global Reporting Initiative - Prüfung durch Wirtschaftsprüfer hoch im Kurs

Hamburg, 19. September 2018 - 85% der börsennotierten Unternehmen nutzen das Rahmenwerk der Global Reporting Initiative (GRI) für ihre Nachhaltigkeitsberichterstattung, wobei sich davon drei Viertel an den GRI-Anforderungen in der Core-Option ausrichten. Die externe Prüfung erfolgt fast ausschließlich durch Wirtschaftsprüfer. Das sind wesentliche Ergebnisse der Studie "Nachhaltig gut berichten!" zur aktuellen Nachhaltigkeitsberichterstattung der 160 Unternehmen des DAX 30, MDAX, SDAX und TecDAX, die von der Agentur Kirchhoff Consult AG und der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft durchgeführt wurde.


Fast die Hälfte der analysierten Unternehmen beziehen über das Rahmenwerk der GRI hinaus die Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen in ihre Nachhaltigkeitsberichterstattung mit ein. Hierbei zeigen sich jedoch deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Indizes. Während der Großteil der analysierten DAX 30-Unternehmen bereits unternehmensspezifische SDGs berücksichtigen, erfolgt dies im SDAX nur bei knapp einem Fünftel.



Maßnahmen zum Klimaschutz (81%) sowie menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum (78%) stehen dabei für die große Mehrzahl der Unternehmen im Vordergrund. Auch die Nachhaltigkeit von Konsum und Produktion (69%) hat für mehr als zwei Drittel der Unternehmen einen hohen Stellenwert.



Klaus Rainer Kirchhoff, Founder und CEO von Kirchhoff Consult AG, betont, dass immer mehr Investoren schon heute nichtfinanzielle Faktoren in ihren Anlageentscheidungen berücksichtigen und ein nachhaltiges Commitment zu internationalen Standards und Initiativen wie der GRI bzw. den SDGs erwarten.



Die zukünftigen Auswirkungen des erstmals für Unternehmensberichterstattungen des Jahres 2017 zu beachtenden CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes (CSR-RUG) auf die herkömmliche Nachhaltigkeitsberichterstattung bleibt indes abzuwarten. Wie die Studie zeigt, nutzen die analysierten Unternehmen die vom Gesetzgeber eingeräumte Vielfalt der Formen der Berichterstattung.



Sowohl die Nachhaltigkeitsberichterstattungen als auch die nichtfinanziellen Erklärungen nach CSR-RUG werden zu rund 2/3 bzw. 3/4 einer externen Prüfung unterzogen, wobei die Prüfungsurteile fast ausschließlich mit einer begrenzten Sicherheit abgegeben wurden.



Mit 93% bzw. 98% wurden Wirtschaftsprüfer mit den Prüfungen der Nachhaltigkeitsberichte bzw. nichtfinanziellen Erklärungen beauftragt. Das zeigt das große Vertrauen in den Berufsstand der Wirtschaftsprüfer, so die Auffassung von Frau Simon-Heckroth, Partnerin bei der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.



Für die Studie "Nachhaltig gut berichten!" zur aktuellen Nachhaltigkeitsberichterstattung wurden alle Unternehmen untersucht, die am 10. August 2018 in den Aktienindizes DAX 30, MDAX, SDAX sowie TecDAX der Deutschen Börse AG geführt wurden und bis zu diesem Zeitpunkt einen Nachhaltigkeitsbericht für Geschäftsjahre, die im Kalenderjahr 2017 oder später endeten, öffentlich zugänglich gemacht haben.



Die Studie mit ihren ausführlichen Ergebnissen finden Sie hier.


ÜBER KIRCHHOFF CONSULT AG

Die Kirchhoff Consult AG ist ein Team von Spezialisten in den Bereichen Capital Markets, Corporate Communications und Corporate Social Responsibility. Die Agentur ist führend in der Konzeption und Gestaltung von Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichten, der Unterstützung von Investor Relations und Begleitung von Börsengängen sowie in der Strategieentwicklung und Kommunikation von unternehmerischer Verantwortung. In den Kompetenzfeldern Advisory, Design, Digital und Film entwickeln über 60 Mitarbeiter ganzheitliche Lösungsansätze für Kunden aller Größen und Branchen.
https://www.kirchhoff.de




ÜBER BDO AG WIRTSCHAFTSPRÜFUNGSGESELLSCHAFT

BDO zählt mit einem Honorarumsatz von 230 Mio. EUR und über 1.900 Mitarbeitern an 26 Standorten zu den führenden Gesellschaften für Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen, Steuerberatung und wirtschaftsrechtliche Beratung sowie Advisory Services in Deutschland. Die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist Gründungsmitglied des Internationalen BDO Netzwerks (1963), das mit knapp 74.000 Mitarbeitern in 162 Ländern vertreten ist und im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 7,4 Mrd. EUR erwirtschaftete.
https://www.bdo.de



KONTAKT

Kirchhoff Consult AG

Anja Ben Lekhal

Borselstraße 20

22765 Hamburg

T +49 40 60 91 86 55
anja.benlekhal@kirchhoff.de
















19.09.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





72487919.09.2018



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=724879&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.