News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
19.09. 15:03 vor 8 Stunden
MAX21 AG
DGAP-Adhoc: MAX21 AG: Veränderungen im Vorstand
19.09. 12:58 vor 10 Stunden
GEA Group Aktiengesellschaft
DGAP-Adhoc: GEA Group Aktiengesellschaft: GEA beruft neuen Vorstandsvorsitzenden
19.09. 10:23 vor 13 Stunden
Union Investment
DGAP-News: Deutsche Sparer bauen auf die private Altersvorsorge
19.09. 10:15 vor 13 Stunden
Euvia Travel GmbH / sonnenklar.TV
Telefonieren im Ausland: In diesen Ländern zahlen deutsche Urlauber am meisten
19.09. 09:00 vor 14 Stunden
Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH
DGAP-Adhoc: Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH prüft die Begebung einer Unternehmensanleihe
In allen Meldungen suchen

20.August 2018 12:28 Uhr

cyan AG , ISIN: DE000A2E4SV8



DGAP-News: cyan AG / Schlagwort(e): Kooperation


cyan AG schließt Partnerschaft mit AliasLab S.p.A. für gemeinsame Lösungen zur Erfüllung der erhöhten Sicherheitsstandards aus der Payment Service Directive 2 (PSD2)


20.08.2018 / 12:28



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



cyan AG schließt Partnerschaft mit AliasLab S.p.A. für gemeinsame Lösungen zur Erfüllung der erhöhten Sicherheitsstandards aus der Payment Service Directive 2 (PSD2)


München / 20. August 2018. cyan AG und AliasLab S.p.A. werden künftig gemeinsam eine Sicherheitslösung im wachsenden Markt für Authentifizierungssysteme im Online-Banking und in Payment-Systemen anbieten. Dazu erweitern cyan und AliasLab das bestehende Produkt "Strong Authentication" von AliasLab um ein Risk-Management-Modul von cyan.



Im Zuge der europäischen Payment Service Directive 2 (PSD2) sind europäische Banken verpflichtet, Authentifizierungsmechanismen wie SMS-Einmalpasswörter, physische Tokens, Stimm- oder Gesichtserkennung in ihre Online-Banking- und Payment-Systeme zu implementieren. Das Risk-Management-Modul von cyan erlaubt es AliasLab, die optimalen Authentifizierungsmechanismen auf Basis der individuellen Bedrohungslage von Endkunden auszuwählen und so die Nutzung von Online-Banking bestmöglich und effizient abzusichern - je höher die Bedrohungslage des Endkunden, desto komplexer und umfangreicher die Authentifizierungsmethoden. Die individuelle Bedrohungslage wird von cyan aus den GPS-Daten, Bewegungsprofilen und dem Nutzungsverhalten ermittelt.



Peter Arnoth, CEO der cyan: "Wir freuen uns sehr, mit AliasLab, einem der führenden Anbieter für payment security, weltweit kooperieren zu dürfen und gemeinsam eine Sicherheitslösung für die unmittelbar anstehende PSD2-Direktive anbieten zu können. Das Timing könnte nicht günstiger sein."



Die gemeinsame Lösung von cyan und AliasLab ermöglicht Banken und anderen Finanzinstituten die einfache Erfüllung der Vorgaben aus PSD2. Es konnten bereits 2 namhafte Kunden in Italien für diese gemeinsame Lösung gewonnen werden - weitere Banken haben ihr Interesse bekundet und stehen teilweise kurz vor dem Abschluss.




Über AliasLab

AliasLab wurde 1984 gegründet und hat sich zum Marktführer in der Entwicklung hochinnovativer Softwarelösungen entwickelt. In den letzten Jahren konzentrierte AliasLab sich vor allem auf starke Authentifizierungslösungen, elektronische Signaturen und mobile Zahlungen - sowohl im Heimatmarkt als auch international. Seit 2016 ist AliasLab Teil der TeamSystem-Gruppe, einem der führenden europäischen Anbieter von Management / ERP-Software und Trainingsdienstleistungen.



Über cyan:

Die cyan AG ist ein führender, weltweit aktiver Anbieter von intelligenten White-Label IT-Sicherheitslösungen mit mehr als 25 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der IT-Sicherheit. Die Hauptgeschäftsbereiche der Gesellschaft sind mobile Sicherheitslösungen für Endkunden von Mobil- und Festnetzinternetanbietern (MNO, ISP), virtuellen Mobilfunkanbietern (MVNO), Unternehmen der Versicherungs- und Finanzindustrie sowie staatliche Institutionen. Mit der im Juli 2018 erfolgten Übernahme von I-New wurde cyan zu einem One-Stop-Shop für MVNOs weltweit. Heute zählt die Unternehmensgruppe mehr als 40 internationale MVNOs mit rund 5,5 Mio. Endkunden zu ihren Vertragspartnern. Die Lösungen von cyan können problemlos in die bestehende Infrastruktur der Geschäftspartner integriert und durch ein Revenue-Share-Modell an den Markt gebracht werden. Durch die vollständige Integration in die Umgebung des Kunden wird so auch der Datenschutz gewährt.



Die cyan AG betreibt ein eigenes Forschungs- & Entwicklungszentrum und unterhält enge Verbindungen zu Universitäten, internationalen Forschungsinstituten, Sicherheitsorganisationen, Finanzinstituten sowie zu sozialen Organisationen. Die intensive Zusammenarbeit gewährleistet die frühzeitige Erkennung von Trends und technischen Entwicklungen zur Integration in cyan-Produkte. Sitz der Holding ist in München.


Weitere Informationen stehen unter www.cyansecurity.com bereit.


Pressekontakt

Frank Ostermair

Better Orange IR & HV AG

Tel. +49 89 88 96 906 14

frank.ostermair@better-orange.de


Investorenkontakt

cyan AG

Michael Sieghart, CFO
michael.sieghart@cyansecurity.com
















20.08.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



















Sprache: Deutsch
Unternehmen: cyan AG

Friedrich-Herschel-Strasse 5

80679 München

Deutschland
Internet: www.cyansecurity.com
ISIN: DE000A2E4SV8
WKN: A2E4SV
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Stuttgart, Tradegate Exchange





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





71562920.08.2018



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=715629&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.