News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
24.05. 20:00 vor 20 Stunden
Burcon NutraScience Corp.
DGAP-News: Burcon gibt Bezugsrechtsangebot bekannt
24.05. 18:55 vor 21 Stunden
Red Rock Capital AG
DGAP-Adhoc: Red Rock Capital AG: Roland Schreiber wird neuer Vorstand
24.05. 16:56 vor 23 Stunden
MAX21 AG
DGAP-Adhoc: MAX21 AG:
24.05. 15:48 vor 1 Tag
Domstein Seafood AG
DGAP-News: Domstein Seafood AG geht den ersten Schritt zur Holding.
24.05. 11:41 vor 1 Tag
CSR Beratungsgesellschaft mbH
DGAP-News: 'Welt verändern - statt nur ertragen' CSR-KOMMENTAR Nr. 4/2019
In allen Meldungen suchen

15.März 2019 12:03 Uhr

DEAG Deutsche Entertainment AG, WKN A0Z23G, ISIN DE0005513907

[ Aktienkurs DEAG Deutsche Entertainment AG | Weitere Meldungen zur DEAG Deutsche Entertainment AG ]

DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: Aufsichtsrat bestellt Roman Velke zum Finanzvorstand (CFO)



DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Personalie


DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: Aufsichtsrat bestellt Roman Velke zum Finanzvorstand (CFO)


15.03.2019 / 12:03



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.





Corporate News



DEAG: Aufsichtsrat bestellt Roman Velke zum Finanzvorstand (CFO)



Berlin, 15. März 2019 - Der Aufsichtsrat der DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (DEAG), Berlin, (ISIN: DE000A0Z23G6 | ERMK), bestellt Roman Velke zum 01. April 2019 zum CFO der DEAG. Roman Velke übernimmt die Position von seinem Vorgänger Ralph Quellmalz, der die DEAG im besten Einvernehmen zum Ende der regulären Amtszeit auf eigenen Wunsch hin verlässt.



Roman Velke verfügt über fast 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Finanzen und Wirtschaftsprüfung und ist seit Beginn seiner Karriere überwiegend in der Live-Entertainment-Branche mittel- und unmittelbar tätig. Der Dipl.-Kfm. und Wirtschaftsprüfer war bis 2011 bei der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft beschäftigt und hatte anschließend bei DEAG verschiedene Positionen im Bereich Finanzen inne. Zuletzt hat Roman Velke als "Bereichsvorstand - Business & Financial Affairs, M&A" in der zweiten Management-Ebene der DEAG fungiert. In dieser Position unterstützte er den Vorstand bei der Umsetzung von M&A-Projekten, dem strategischen Auf- und Ausbau von Geschäftsfeldern sowie im Bereich Corporate Finance. Als CFO verantwortet Roman Velke nunmehr ab 01. April 2019 den Vorstandsbereich Finanzen und Investor Relations.



Ralph Quellmalz verlässt das Unternehmen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. In seine Amtszeit fielen wichtige Entscheidungen zur weiteren strategischen Entwicklung der DEAG zu einem führenden Entertainment-Dienstleister wie die Fokussierung insbesondere auf das Wachstum der profitablen Geschäftsbereiche Family-Entertainment und Arts+Exhibitions. Ralph Quellmalz hat bei der DEAG wichtige Weichenstellungen zur Internationalisierung vorgenommen und maßgebliche Impulse zur Stärkung des profitablen Wachstums und der Kapitalmarktkommunikation gesetzt. Der Aufsichtsrat dankt Ralph Quellmalz ausdrücklich für seine erfolgreiche Tätigkeit und sein Engagement - er hat damit einen wichtigen Prozess zur Weiterentwicklung der DEAG angestoßen. Aufsichtsrat und Unternehmen wünschen Ralph Quellmalz für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.



Über DEAG



Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (DEAG) ist ein führender Entertainment-Dienstleister und Anbieter von Live-Entertainment in Europa und mit Konzerngesellschaften in ihren Kernmärkten präsent. DEAG produziert und veranstaltet profitabel ein breites Spektrum an Events und Konzerten. Als Live-Entertainment-Dienstleister mit integriertem Geschäftsmodell verfügt DEAG über umfassende Expertise in der Organisation, Vermarktung und Durchführung von Events sowie im Ticketvertrieb über die eigene Ticketing-Plattform "MyTicket" für eigenen und Dritt-Content. Das hoch skalierbare Geschäftsmodell von MyTicket stärkt die DEAG auf ihrem Weg zu steigender Profitabilität. Rund 4.000 Konzerte und Events führt DEAG pro Jahr durch und setzt dabei aktuell über 5 Mio. Tickets um - davon ein beständig wachsender Anteil über die ertragsstarken Ticketing-Plattformen von MyTicket.



Gegründet 1978 in Berlin und börsennotiert seit 1998, umfassen die Kern-Geschäftsfelder der DEAG die Bereiche Rock/Pop, Classics & Jazz, Family-Entertainment sowie Arts+Exhibitions. Insbesondere Family-Entertainment und Arts+Exhibitions sind elementare Bausteine für die Weiterentwicklung des eigenen Contents. Mit ihrem starken Partnernetzwerk ist DEAG hervorragend im Markt als international tätiger Live-Entertainment-Dienstleister positioniert.



Die Aktien der DEAG (ISIN: DE000A0Z23G6 | WKN: A0Z23G | ERMK) notieren im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, dem Qualitätssegment der Deutschen Börse.



IR-Kontakt



cometis AG

Claudius Krause

Tel: +49-611-20585528

E-Mail: deag@cometis.de
















15.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

























Sprache: Deutsch
Unternehmen: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

Potsdamer Straße 58

10785 Berlin

Deutschland
Telefon: +49-30-810 75-0
Fax: +49-30-810 75-519
E-Mail: deag@cometis.de
Internet: www.deag.de
ISIN: DE000A0Z23G6, DE000A2NBF25
WKN: A0Z23G, A2NBF2
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; London





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





78801315.03.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=788013&application_name=news&site_id=mastertraders
Weitere aktuelle Meldungen zur DEAG Deutsche Entertainment AG
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.