News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
25.06. 15:16 vor 11 Stunden
R-LOGITECH S.A.M.
DGAP-News: R-LOGITECH schließt Übernahme der Euroports Holdings ab
25.06. 14:04 vor 13 Stunden
Union Investment
DGAP-News: Zahl nachhaltig anlegender Investoren erreicht Rekordstand
25.06. 13:34 vor 13 Stunden
hkp/// group
Richtlinien für den Einsatz von KI in der Personalarbeit
In allen Meldungen suchen

22.Februar 2019 13:36 Uhr

Deutsche Rohstoff AG , ISIN: DE000A0XYG76



DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG / Schlagwort(e): Sonstiges


Deutsche Rohstoff AG: Produktion von Salt Creek steigt auf über 200 Barrel pro Tag


22.02.2019 / 13:36



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Deutsche Rohstoff AG: Produktion von Salt Creek steigt auf über 200 Barrel pro Tag



Mannheim/Denver. Salt Creek Oil & Gas hat zwei Akquisitionen mit einem Investitionsvolumen in Höhe von 5,4 Mio. USD erfolgreich abgeschlossen.



Das Unternehmen erwarb insgesamt rund 300 Royalty acres im Kernbereich des Williston Basins in North Dakota. Derzeit entfallen rund 220 Barrel pro Tag Produktion auf diese Royalties. Es ist zu erwarten, dass in den kommenden Jahren weitere Bohrungen auf den Flächen stattfinden, womit Salt Creek dann Anspruch auf weitere Produktion hätte. Da es sich um Royalties handelt, müsste Salt Creek im Rahmen von neuen Bohrungen keinen finanziellen Beitrag leisten. Für das Jahr 2019 wird beim aktuellen Preisniveau aus den erworbenen Bohrungen ein operativer Cash Flow in Höhe von 1,9 Mio. USD erwartet.



Salt Creek hatte im Frühjahr 2018 den Großteil seiner Flächen verkauft. Die Nettoproduktion aus den verbliebenen Flächen belief sich in den vergangenen Monaten auf rund 20 Barrel pro Tag.



Geleitet wird das Unternehmen seit September von Chris Kiesel, der seit drei Jahren dem Unternehmen angehört. Weitere Mitarbeiter hat Salt Creek derzeit nicht.



Mannheim, 7. Februar 2019



Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de



Kontakt



Deutsche Rohstoff AG

Dr. Thomas Gutschlag

Tel. +49 621 490817 0

info@rohstoff.de
















22.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Deutsche Rohstoff AG

Q7, 24

68161 Mannheim

Deutschland
Telefon: 0621 490 817 0
Fax: 0621 490 817 22
E-Mail: gutschlag@rohstoff.de
Internet: www.rohstoff.de
ISIN: DE000A0XYG76, DE000A1R07G4,
WKN: A0XYG7, A1R07G
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





78014322.02.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=780143&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.