News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
16.10. 14:36 vor 3 Stunden
Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA
DGAP-News: Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA: SpVgg Unterhaching steigt in den eSport ein
16.10. 12:45 vor 5 Stunden
Bayerische Börse AG
DGAP-News: Börse München startet All-Share-Index auf m:access
16.10. 11:19 vor 6 Stunden
EASY SOFTWARE AG
DGAP-News: EASY SOFTWARE AG: EASY SOFTWARE wächst weiter planmäßig
16.10. 09:30 vor 8 Stunden
MERKUR BANK KGaA
DGAP-News: MERKUR PRIVATBANK wächst stark im 3. Quartal
In allen Meldungen suchen

18.Juni 2019 07:30 Uhr

Nordex SE, WKN A0D655, ISIN DE000A0D6554

[ Aktienkurs Nordex SE | Weitere Meldungen zur Nordex SE ]



DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge


Die Nordex Group erhält 300-MW-Auftrag von Engie aus den USA


18.06.2019 / 07:30



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Hamburg, 18. Juni 2019. Die Nordex Group hat mit der nordamerikanischen Tochter des französischen Energiekonzerns Engie S.A. einen Vertrag über die Lieferung und Errichtung von 100 Turbinen der AW3000-Baureihe unterzeichnet. Zum Einsatz kommen Anlagen vom Typ AW140/3000 auf 82 Meter Nabenhöhe. Diese Turbine hat im Markt die größte überstrichene Fläche bei einer Gesamthöhe unter 500 Fuß (152,4 Meter).


Die Anlagen sollen im Jahr 2020 geliefert werden und das 300-MW-Projekt "Prairie Hill" nahe der Stadt Mart in Texas bedienen.



"Wir freuen uns, mit Engie einem neuen und wichtigen internationalen Kunden gewonnen zu haben. Wir liefern eine Technologie, die die niedrigsten Stromgestehungskosten ermöglicht und die perfekt an die Bedingungen dieses Projekts in Texas passt", sagt Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex Group.



Die Nordex Group im Profil

Die Gruppe hat mehr als 25 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von etwa 2,5 Mrd. EUR. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 5.500 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien, Argentinien und in Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.



Ansprechpartner für Rückfragen:

Nordex SE

Felix Losada

Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1141
flosada@nordex-online.com



Ansprechpartner für Investoren:

Nordex SE

Felix Zander

Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116
fzander@nordex-online.com
















18.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Nordex SE

Erich-Schlesinger-Straße 50

18059 Rostock

Deutschland
Telefon: +49 381 6663 3300
Fax: +49 381 6663 3339
E-Mail: info@nordex-online.com
Internet: www.nordex-online.com
ISIN: DE000A0D6554
WKN: A0D655
Indizes: SDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 825937





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





82593718.06.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=825937&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.