News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
19.08. 11:34 vor 3 Tagen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG
DGAP-News: mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG baut das Kapitalmarktgeschäft weiter aus
19.08. 09:29 vor 3 Tagen
Helvetica Property Investors AG
Helvetica Property Investors AG: HSC Immobilienfonds mit gutem Halbjahresergebnis 2019
19.08. 09:01 vor 3 Tagen
Softing AG
DGAP-News: Softing übernimmt Phoenix Digital
18.08. 13:02 vor 4 Tagen
Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA
DGAP-News: Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA: Stürmer Florian Dietz wechselt zu Haching
16.08. 14:00 vor 6 Tagen
Kibaran Resources Limited
DGAP-News: Kibaran Resources Limited: Neueste Entwicklung bei EcoGraf
16.08. 12:23 vor 6 Tagen
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
DGAP-News: BVB-Aktie: Frankfurt Main Research bestätigt 'Kaufen'-Empfehlung
In allen Meldungen suchen

22.Januar 2019 10:00 Uhr

FinLab AG , ISIN: DE0001218063



DGAP-News: FinLab AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung


FinLab AG und High-Tech Gründerfonds investieren siebenstelligen Betrag in das Frankfurter Unternehmen Iconiq Holding


22.01.2019 / 10:00



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Frankfurt, 22.01.2019 - Die FinLab AG (ISIN: DE0001218063; Ticker: A7A.GR) Beteiligung Iconiq Lab Holding GmbH, ein global agierendes Krypto Assetmanagement Unternehmen, hat eine Finanzierungsrunde in siebenstelliger Höhe mit dem Hightech Gründerfonds (HTGF III) und der FinLab AG erfolgreich abgeschlossen. Iconiq Holding wird das neue Kapital insbesondere dazu nutzen, die jüngst angekündigte "Asset Management as a Service (AMaaS)"-Plattform weiterzuentwickeln. Darüber hinaus sollen die bestehenden Geschäftsbereiche Iconiq Lab, ein dezentralisierter Venture Capital Club und Blockchain Accelerator, sowie Iconiq Funds, ein passiver Krypto Assetmanager, weiter skaliert werden.


"FinLab war von Anfang an ein unglaublich wertvoller Partner und einer der größten Unterstützer von Iconiq. Es ist großartig, dass sie weiterhin unsere Vision teilen und ihr Engagement nochmals erhöhen", so Max Lautenschläger, Geschäftsführer von Iconiq Holding. Patrick Lowry, ebenso Geschäftsführer und CEO von Iconiq, ergänzt: "Wir sind hocherfreut, Deutschlands größten Venture Capital Investor, HTGF, in der Iconiq-Familie begrüßen zu dürfen. Auch uns eint der Glaube an das grenzenlose Potential von kryptographischen Assets vor dem Hintergrund, dass immer mehr traditionelle Assets wie Eigenkapital, Fremdkapital, Kunst und Immobilien in tokenisierter Form auf der Blockchain gehandelt werden können. Mit AMaaS werden wir externen Asset Managern das optimale Ökosystem anbieten, um ihre eigenen Krypto Investment Strategien umzusetzen."



AMaaS ist eine 360-Grad Serviceplattform, auf der Asset Manager die Umsetzung ihrer eigenen Krypto Investment Strategien optimieren können. Das AMaaS Ökosystem umfasst ein ganzheitliches Portal, durch welches Krypto Assetmanager regulierte Vehikel herausbringen können. Transaktionen werden durch ein weltweit von Kryptobörsen aggregiertes Orderbuch durchgeführt, lizensierte Krypto Verwahrstellen sind ebenso an die Plattform angeschlossen wie auch namhafte Auditfirmen, Banken, Fondsadministratoren und weitere essentielle Dienstleister. Abgesichert ist die AMaaS Plattform durch den ICON Vault, eine digitale Wallet Lösung, die sowohl auf Cold als auch Hot Storage zur Einlagensicherung zurückgreift. AMaaS fungiert bereits als Infrastruktur des ersten Indexkryptofonds von Iconiq Funds und ist ab jetzt für externe Assetmanager verfügbar.



"Wir glauben daran, dass Kryptoassets das Geld und das Besitzrecht der Zukunft sind. Die Blockchain Technologie bietet ein Maß an Vertrauen, das zentralisierte Systeme niemals erreichen können", so Tobias Schulz, Investment Manager bei HTGF.



Stefan Schütze, Vorstand der FinLab AG, kommentiert: "Von Anfang an waren wir von dem Potential von Iconiq Lab und seinen Gründern überzeugt und freuen uns sehr, dass wir mit HTGF einen Investor und Partner gewinnen konnten, der unsere Vision teilt und mit uns gemeinsam Iconiq Lab weiterentwickeln wird."





Über Iconiq Holding:



Iconiq Holding ist ein in Frankfurt ansässiges, global agierendes Krypto Assetmanagement Unternehmen mit weiteren Standorten in London und New York. Bereits 2017 hat die Iconiq Holding den ersten dezentralisierten Venture Capital Club und auf Blockchain Accelerator, Iconiq Lab, gelauncht und bietet mit Iconiq Funds eine Reihe von Krypto Indexfonds an. Die Iconiq Holding entwickelt AMaaS, eine Krypto Assetmanagement Plattform und ist darüber hinaus Sponsor der Gibraltar Blockchain Exchange (GBX) sowie Herausgeber des ICNQ Token.

Presse:

Iconiq Lab Holding GmbH

contact@iconiqlab.com

www.iconiqlab.com

T: +49 174 2083807




Über FinLab AG:



Die börsennotierte FinLab AG (WKN 121806 / ISIN DE0001218063 / Tickersymbol: A7A) ist einer der ersten und größten auf den Financial Services Technologies ("fintech") Bereich fokussierten Company Builder und Investoren in Europa. Der Schwerpunkt von FinLab ist die Entwicklung deutscher fintech-Start-up-Unternehmen sowie die Bereitstellung von Wagniskapital für deren Finanzbedarf, wobei jeweils eine langfristige Beteiligung und Begleitung der Investments angestrebt wird. Darüber hinaus investiert FinLab global im Rahmen von Venture-Runden in fintech-Unternehmen, vor allem in den USA und in Asien.

Presse:
investor-relations@finlab.de
www.finlab.de

T: +49 69 719 12 80 0




Über High-Tech Gründerfonds:



Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) ist ein Seed-Investor, der technologiegetriebene Start-ups mit hohem Potential finanziert. Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 892,5 Millionen Euro über drei Fonds hinweg und einem internationalen Partnernetzwerk hat der HTGF bereits seit 2005 mehr als 500 Start-ups unterstützt. Getrieben von ihrer Expertise, ihrem Unternehmergeist und ihrer Leidenschaft, unterstützt ein Team aus erfahrenen Investment-Managern und Start-up-Experten die Entwicklung junger Unternehmen. Der Schwerpunkt des HTGF liegt auf High-Tech-Gründungen in verschiedenen Branchen, darunter Software, Hardware und Life Sciences/Chemie. Auf Erfolgsgeschichten wie Mister Spex, Rigontec, 6Wunderkinder, Next Kraftwerke und Cumulocity sowie Juniqe, ein Online-Shop für Kunstliebhaber, kann der HTGF verweisen. Bisher haben externe Investoren über rund 1.400 Folge-Finanzierungsrunden über 1,9 Mrd. EUR in das HTGF-Portfolio eingebracht.

Presse:

High-Tech Gründerfonds Management GmbH

Tobias Schulz

Schlegelstraße 2

53113 Bonn, Germany

T: +49 228 82300 130
t.schulz@htgf.de
www.htgf.de
















22.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: FinLab AG

Grüneburgweg 18

60322 Frankfurt am Main

Deutschland
Telefon: +49 (0)69 719 12 80 - 0
Fax: +49 (0)69 719 12 80 - 011
E-Mail: investore-relations@finlab.de
Internet: www.finlab.de
ISIN: DE0001218063
WKN: 121806
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Stuttgart, Tradegate Exchange





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





76810122.01.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=768101&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.