News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
19.02. 18:24 vor 13 Stunden
REO Spanien Projektentwicklungs GmbH
DGAP-Adhoc: REO Spanien Projektentwicklungs GmbH: Teilkündigung der Anleihe
19.02. 09:59 vor 21 Stunden
NANOGATE SE
DGAP-News: Nanogate: Neuer Großauftrag über rund 50 Mio. Euro
In allen Meldungen suchen

22.Januar 2019 08:00 Uhr

Francotyp-Postalia Holding AG, WKN FPH900, ISIN DE000FPH9000

[ Aktienkurs Francotyp-Postalia Holding AG | Weitere Meldungen zur Francotyp-Postalia Holding AG ]



DGAP-News: Francotyp-Postalia Holding AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung


Francotyp-Postalia Holding AG: Nächste strategische Investition in den Zukunftsmarkt IoT: FP steigt bei Smart Data-Startup Juconn ein


22.01.2019 / 08:00



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Nächste strategische Investition in den Zukunftsmarkt IoT: FP steigt bei Smart Data-Startup Juconn ein



- USP im IoT-Markt: Juconn ist Inkubator und entwickelt Lösungen, die sich für jeden Unternehmensbedarf anpassen lassen



- Synergien nutzen: Mit den FP Gateways und der Juconn-Plattform kann FP künftig End-to-end-Lösungen für den IoT-Bereich anbieten




Berlin, 22. Januar 2019 - Die Francotyp-Postalia Holding AG (FP), Experte für sicheres Mail-Business und sichere digitale Kommunikationsprozesse und ein Pionier bei der Entwicklung von IoT-Devices zur hochsicheren Datenübertragung, hat 15 Prozent der Juconn GmbH übernommen und baut damit das Leistungsangebot entlang der IoT-Wertschöpfungskette entscheidend aus. Dank dem schnellen Wachstum und der Strategie, zugleich als Lösungsanbieter und als Inkubator tätig zu sein, bewegt sich die Bewertung der Juconn GmbH im zweistelligen Millionenbereich. Die erworbenen Anteile stammen aus einer Kapitalerhöhung gegen Bareinlage.



Die Beteiligung ist die logische Fortsetzung der bereits seit einem Jahr bestehenden Kooperation von FP und Juconn im Rahmen einzelner Projekte. FP hat die Option, die Beteiligung auf 25 % plus einen Anteil aufzustocken. Zudem sieht der Beteiligungsvertrag vor, dass FP den Vorsitz im Beirat der Juconn GmbH erhält.



Für Kundenunternehmen entwickelt Juconn individuelle IoT-Lösungen, ermöglicht ihnen dank seiner offenen Plattformarchitektur unter Einbeziehung von Blockchain-Technologie die Analyse, Auswertung und Nutzung verschiedenster Daten und unterstützt sie durch diese Bereitstellung von Smart Data beim Eintritt in das Zeitalter der Industrie 4.0. Zudem eröffnet das Münchner Startup als Inkubator innovativen Gründern Zugang zu seiner flexiblen Cloud-Plattform. Im Gegenzug erhält Juconn Anteile an den jungen Unternehmen, baut damit sein Netzwerk kontinuierlich aus und erhält umfangreiches Know-how aus den unterschiedlichsten Branchen. Auch deshalb verfügt das Unternehmen schon jetzt über einen breiten Kundenstamm in Branchen wie Energie, Logistik oder Agrikultur.



FP-Technologien erreichen mit Juconn neue Märkte

Im Rahmen der Wachstumsstrategie ACT nutzt FP seine traditionellen Kompetenzen aus dem Frankierbereich zur Entwicklung neuer digitaler Produkte und Geschäftsmodelle und strebt eine starke Position im Markt für sichere digitale Kommunikationsprozesse an. Mit der Beteiligung an Juconn kann FP künftig umfassende End-to-End-Lösungen - vom Sensor bis zur Auswertung und Nutzung der Daten beim Kunden - aus einer Hand anbieten und sein Wachstum im Zukunftsmarkt des Internet of Things (IoT) beschleunigen. Juconn wiederum sichert sich dauerhaft die technische Lösungskompetenz der FP-Teams und den Zugang zur flexiblen Erfassung und hochsicheren Übertragung von Daten mittels der FP Gateways. Die Kooperation soll das Wachstum bei Juconn und im IoT-Geschäftsfeld bei FP zusätzlich unterstützen.



Rüdiger Andreas Günther, CEO des FP-Konzerns, verspricht sich viel von der Investition: "Unsere Beteiligung an dem wachstumsstarken Startup ist ein weiterer Meilenstein unserer ACT-Strategie. Aus unseren Kernkompetenzen entwickeln wir disruptive Lösungen für völlig neue Märkte und Kundenkreise. Gemeinsam mit Juconn und seinem Netzwerk an innovativen Beteiligungen werden wir unser Wachstum im Zukunftsmarkt des Internet der Dinge deutlich beschleunigen." Für 2020 hat sich FP einen Umsatz von etwa 30 Millionen Euro aus seinen neuen, digitalen Geschäftsmodellen zum Ziel gesetzt.



"Mit FP gewinnen wir einen Partner, der uns einen zusätzlichen Vorsprung im Markt verschafft", ergänzt Sven Dunker, CEO der Juconn. "Aus unserer Sicht hat FP die technologisch führenden Gateways, die nahezu jedes handelsübliche Protokoll auslesen können und über eine unerreichte, skalierbare Sicherheit in der Datenübertragung in die Cloud verfügen - angefangen vom einfachen Sicherheitslevel bis hin zum Hardwaresicherheitsmodul mit den höchsten Sicherheitsstandards. Gemeinsam sind wir jetzt in der Lage, unseren Kunden wettbewerbsfähige End-to-End-Lösungen aus einer Hand anzubieten. Damit können die Kunden erhebliche Effizienz- und Kostenvorteile realisieren."



Mehr über FP, Juconn und das Internet der Dinge erfahren Interessierte auf der IoT Convention, die im März in Berlin, Düsseldorf und Stuttgart zusammen mit Cisco, Vodafone und anderen Partnern stattfindet: www.iotconvention.de



Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Joachim Fle?ng, Leiter Investor Relations

Tel.: +49 (0)30 220 660 410

E-Mail: j.fleing@francotyp.com



Karl R. Thiel, VP Corporate Communication

Tel.: +49 (0)30 220 660 123

E-Mail: kr.thiel@francotyp.com



Pressekontakt Juconn:

Sven Dunker

Tel.: +49 89 41 41 73 10

E-Mail: s.dunker@juconn.com


Folgen Sie uns auf Social Media:
Facebook, LinkedIn, Twitter, Xing und YouTube. Oder abonnieren Sie unser RSS-Feed.



Über Francotyp-Postalia (FP)

Der international agierende börsennotierte FP-Konzern mit Hauptsitz in Berlin ist Experte für sicheres Mail-Business und sichere digitale Kommunikationsprozesse. Als Marktführer in Deutschland und Österreich bietet der FP-Konzern mit den Produktbereichen "Frankieren und Kuvertieren", "Mail Services" und "Software" Produkte und Dienstleistungen zur effizienten Postverarbeitung, Konsolidierung von Geschäftspost und Digitale Lösungen für Unternehmen und Behörden. Der Konzern erzielte 2017 einen Umsatz von über 200 Mio. Euro. Francotyp-Postalia ist in zehn Ländern mit eigenen Tochtergesellschaften und über ein eigenes Händlernetz in 40 weiteren Ländern vertreten. Aus seiner mehr als 95jährigen Unternehmensgeschichte heraus verfügt FP über eine einzigartige DNA in den Bereichen Aktorik, Sensorik, Kryptografie und Konnektivität. Bei Frankiersystemen hat FP einen weltweiten Marktanteil von mehr als elf Prozent.

Weitere Informationen finden Sie unter www.fp-francotyp.com.






Kontakt:

Francotyp-Postalia Holding AG

Media Relations

Telefon: +49 (0)30 220 660 410

Telefax: +49 (0)30 220 660 425

E-Mail: pr@francotyp.com














22.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Francotyp-Postalia Holding AG

Prenzlauer Promenade 28

13089 Berlin

Deutschland
Telefon: +49 (0)30 220 660 410
Fax: +49 (0)30 220 660 425
E-Mail: ir@francotyp.com
Internet: www.fp-francotyp.com
ISIN: DE000FPH9000
WKN: FPH900
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





76820122.01.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=768201&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.