News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
16.07. 15:07 vor 20 Stunden
SFC Energy AG
DGAP-News: SFC Energy AG schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab
16.07. 14:36 vor 20 Stunden
CropEnergies AG
DGAP-News: CropEnergies mit 15 Eurocent Dividende
In allen Meldungen suchen

18.März 2019 10:00 Uhr

La Française Group , ISIN: DE0009763201



DGAP-News: La Française Group / Schlagwort(e): Fonds/Firmenübernahme


La Française Group: La Française schließt erfolgreich die Übernahme der Veritas-Gruppe ab


18.03.2019 / 10:00



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



18. März 2019



PRESSEMITTEILUNG



La Française schließt erfolgreich die Übernahme der Veritas-Gruppe ab



La Française, eine Multi-Expertise-Vermögensverwaltungsgesellschaft mit einem verwalteten Vermögen von über 65 Milliarden Euro, gibt bekannt, dass die Übernahme der Veritas-Gruppe von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) genehmigt wurde. In Europa verfügt La Française nun - neben Paris - an den Standorten Frankfurt und Hamburg über Investmentteams, die Asset-Management-Dienstleistungen sowohl im Wertpapier- als auch Immobilienbereich erbringen. Als voll integrierte Einheit von La Française wird die Veritas Investment GmbH in La Française Asset Management GmbH umbenannt und Veritas Institutional wird, als Tochtergesellschaft der La Française Group, ihren Markennamen weiterführen.



"Mit dieser Übernahme haben wir einen Wendepunkt erreicht. Nun hat La Française zwei Heimatmärkte, Frankreich und Deutschland, wobei letzterer knapp 8 Milliarden Euro des verwalteten Vermögens repräsentiert (Stand 30.12.2018), was 12% des verwalteten Gesamtvermögens der Gruppe ausmacht", so Patrick Rivière, Managing Director von La Française.



In Deutschland verfügt La Française nun über 48 Mitarbeiter (Portfoliomanagement, Immobilieninvestment, Backoffice, Verwaltung, Kundenservice, Kommunikation, Marketing und Vertrieb) und drei Investment-Center, die drei Marktsegmente bedienen:



  • La Française AM (ehemals Veritas Investment), mit Sitz in Frankfurt: quantitative Aktien, börsennotierte Immobilien- und Infrastrukturinvestitionen für Privatanleger;

     

  • Veritas Institutional, mit Sitz in Hamburg: quantitative Multi-Asset-Anlagelösungen, die mit Risk@Work arbeiten, für institutionelle Investoren;

     

  • La Française Real Estate Partners International, mit Sitz in Frankfurt: ein umfassendes Angebot für das Immobilieninvestmentmanagement.

Die Produktpalette der Gruppe wurde um 11 zusätzliche Wertpapierfonds erweitert.



"La Française verfügt nun über drei Asset-Management-Center in Deutschland. Die neuen quantitativen Anlagemöglichkeiten der in Hamburg und Frankfurt ansässigen Investmentteams ergänzen gut unser bestehendes Angebot an Anlagelösungen und werden den Anlegern weltweit zugänglich gemacht", betont Patrick Rivière, Managing Director von La Française.



Das vom Hamburger Investmentteam entwickelte Risk@Work-Modell wird für das institutionelle Kundensegment eine wichtige Rolle spielen. Das innovative Risikomanagementinstrument ermöglicht institutionellen Kunden, das Risiko bei fallenden Märkten effizienter zu kontrollieren und zu steuern. "Wir beobachten bei unseren internationalen Kunden einen wachsenden Bedarf, das Portfoliorisiko effizient und verlässlich zu steuern. Mit der Risk@Work-Methode können wir nun innovative Lösungen anbieten, die es institutionellen Investoren in ganz Europa ermöglichen, von geringeren Kapitalanforderungen zu profitieren", unterstreicht Patrick Rivière, Managing Director von La Française.



Darüber hinaus bietet La Française, die Nummer 21 unter Europas Immobilien-Asset-Manager (Quelle: Institutional Real Estate, Inc., Global Investment Managers 2018, August 2018), Investoren auf der ganzen Welt eine breite Palette von Lösungen für die Immobilienanlage. Mit einem Team von 12 in Frankfurt ansässigen Mitarbeitern ist La Française bereits seit 2015 auf dem deutschen Immobilienmarkt aktiv.



Über La Française



Seit 40 Jahren entwickelt La Française Kernkompetenzen im Asset Management für Dritte.



La Française verfolgt ein Multi-Expertisen-Geschäftsmodell, das sich in vier Kernbereiche aufteilt: Wertpapiere, Immobilien, Investmentlösungen und Direktfinanzierung. Die Unternehmensgruppe spricht institutionelle und Privatkunden weltweit an.



Mit 639 Mitarbeitern verwaltet La Française an den Standorten Paris, Frankfurt, Genf, Hamburg, Stamford (CT, USA), Hongkong, London, Luxemburg, Madrid, Milan, Seoul und Singapur ein Vermögen von 65,8 Milliarden Euro (Stand 01.01.2019).



La Française ist ein zukunftsorientierter, verantwortungsbewusster Investor und bezieht als solcher die Herausforderungen von morgen in die heutige Anlagestrategie mit ein.



La Française gehört zu Credit Mutual Nord (CMNE), einer in Nordfrankreich und Belgien ansässigen Banken- und Versicherungsgruppe mit einem regulatorischen Eigenkapital von 3,2 Milliarden Euro (Stand 30.06.2018).




Pressekontakt:

La Française:

Ralf Droz +49 69 97 57 43 73 - rdroz@la-francaise.com

Heidi Rauen +49 69 33 99 78 13 - hrauen@dolphinvest.eu




Disclaimer



Veröffentlicht durch La Française AM Finance Services, Büro 128, Boulevard Raspail, 75006 Paris, Frankreich, reguliert durch die "Autorité de Contrôle Prudentiel" als Investment Services Provider unter der Nummer 18673 X, Gesellschaft von La Française.
















18.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





788387  18.03.2019 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=788387&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.