News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
14.11. 20:15 vor 6 Stunden
Assicurazioni Generali S.p.A.
DGAP-WpÜG: Befreiung <IT0000062072>; <DE0006286560>
14.11. 14:10 vor 12 Stunden
LUNIS Vermögensmanagement AG
DGAP-News: LUNIS behält J.C. Flowers als Großaktionär
14.11. 12:22 vor 14 Stunden
Eisen- und Hüttenwerke AG
DGAP-Adhoc: Eisen- und Hüttenwerke AG: Dividende
14.11. 12:17 vor 14 Stunden
SNP Schneider-Neureither & Partner SE
DGAP-News: Neuer Teilnehmerrekord bei der Transformation World 2019
14.11. 11:41 vor 14 Stunden
Deutsche Industrie REIT-AG
DGAP-News: Deutsche Industrie REIT-AG legt das Volumen für Kapitalerhöhung fest
14.11. 11:27 vor 15 Stunden
Evotec SE
DGAP-News: EVOTEC NIMMT AN INVESTORENKONFERENZEN TEIL
14.11. 10:50 vor 15 Stunden
DO & CO Aktiengesellschaft
DGAP-News: DO & CO Aktiengesellschaft:
In allen Meldungen suchen

11.Oktober 2019 10:37 Uhr

NORDWEST Handel AG , ISIN: DE0006775505

DGAP-News: NORDWEST Handel AG: Gute Ergebnisse im 3. Quartal - spannende Zeiten voraus





DGAP-News: NORDWEST Handel AG


/ Schlagwort(e): Umsatzentwicklung






NORDWEST Handel AG: Gute Ergebnisse im 3. Quartal - spannende Zeiten voraus


11.10.2019 / 10:37



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Geschäftsvolumen per 30.09.2019
NORDWEST Handel AG



Gute Ergebnisse im 3. Quartal - spannende Zeiten voraus



Dortmund, 11.10.2019



Der Vorstand berichtet über die Entwicklung des Geschäftsvolumens per 30.09.2019 wie folgt:



Auch nach den Feierlichkeiten zur 100-jährigen Firmengeschichte zeigt die NORDWEST Handel AG, dass sie noch nicht zum "alten Eisen" gehört. Im dritten Quartal 2019 mehrten sich die Stimmen, die eine deutliche Eintrübung der Konjunktur im laufenden Jahr prognostizierten. Im September war eine Halbierung der noch im Juni vorgenommenen Einschätzung der Steigerungsrate des Bruttoinlandsproduktes zu verzeichnen. Trotz dieser Rahmenbedingungen erzielt die NORDWEST Handel AG per 30.09.2019 ein sehr gutes Geschäftsvolumen. Mit 2.509,3 Mio. EUR und einem Anstieg von +10,3% setzt sie den eingeschlagenen Wachstumskurs fort.



Per September entwickeln sich alle Geschäftsbereiche und Geschäftsarten im Vorjahresvergleich weiterhin positiv. Hervorzuheben ist dabei insbesondere das Lagergeschäft mit einem Volumen von über 130 Mio. EUR und einem Anstieg von rund +8%. Hier zeigt sich die Zufriedenheit mit der Leistungsstärke von NORDWEST. Daneben tragen das Zentralregulierungsgeschäft mit über +11% und das Streckengeschäft mit knapp +5% zur positiven Entwicklung bei. Und auch die Anzahl der angeschlossenen Fachhandelspartner wächst stetig. Zum 30.09.2019 steigt die Zahl gegenüber dem 31.12.2018 um 53 auf nunmehr 1.105.



Entwicklung des Geschäftsvolumens mit Blick auf die Geschäftsbereiche:



Per 30.09.2019 übertreffen alle Geschäftsbereiche ihr Geschäftsvolumen im Vergleich zum Vorjahr. Gestützt auf die strategische Neuausrichtung konnten im Haustechnikbereich weitere Fachhandelspartner akquiriert werden. Diese sorgen in diesem Geschäftsbereich für den deutlichen Anstieg des Geschäftsvolumens um +18,3% auf 161,7 Mio. EUR. Auch der Geschäftsbereich Stahl setzt seinen eingeschlagenen Wachstumskurs fort. Grundlage für die deutliche Erhöhung des Geschäftsvolumens um nahezu +5% auf nunmehr rund 950 Mio. EUR bildet dabei die deutliche Ausweitung der abgesetzten Tonnage bei einem spürbar niedrigeren Preisniveau. Mit einem Geschäftsvolumen von 887,2 Mio. EUR (+5,7%) setzt auch der Kerngeschäftsbereich Bau-Handwerk-Industrie seine Entwicklung unverändert fort. Weiter auf Erfolgskurs bleibt der Geschäftsbereich TeamFaktor/Services. Auf Basis des kontinuierlichen Ausbaus des Kundenstamms wird per 30.09.2019 ein Geschäftsvolumen von 510,4 Mio. EUR und damit ein Anstieg von +29,7% erzielt.



Der Zwischenbericht per 30.09.2019 wird voraussichtlich am 13.11.2019 veröffentlicht. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der NORDWEST-Homepage www.nordwest.com im Bereich Investor Relations.



NORDWEST Handel AG

Der Vorstand



Über die NORDWEST Handel AG:



Die NORDWEST Handel AG mit Sitz in Dortmund gehört seit 1919 zu den leistungsstärksten Verbundunternehmen des Produktionsverbindungshandels (PVH). Die Kernaufgaben des Verbandes zur Unterstützung der über 1.100 Fachhandelspartner aus den Bereichen Stahl, Bau-Handwerk-Industrie und Sanitär- und Heizungstechnik (Haustechnik) liegen in der Bündelung der Einkaufsvolumina, der Zentralregulierung, einem starken Zentrallager sowie in umfangreichen Dienstleistungen. NORDWEST ist auch in Europa, insbesondere in den Schwerpunktländern Österreich, Schweiz, Frankreich, Polen sowie Benelux aktiv.

















11.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: NORDWEST Handel AG

Robert-Schuman-Straße 17

44263 Dortmund

Deutschland
Telefon: +49 231 2222-3001
Fax: +49 231 2222-3099
E-Mail: info@nordwest.com
Internet: www.nordwest.com
ISIN: DE0006775505
WKN: 677550
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart
EQS News ID: 888875





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





88887511.10.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=888875&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.