News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
19.09. 15:03 vor 15 Stunden
MAX21 AG
DGAP-Adhoc: MAX21 AG: Veränderungen im Vorstand
19.09. 12:58 vor 17 Stunden
GEA Group Aktiengesellschaft
DGAP-Adhoc: GEA Group Aktiengesellschaft: GEA beruft neuen Vorstandsvorsitzenden
19.09. 10:23 vor 19 Stunden
Union Investment
DGAP-News: Deutsche Sparer bauen auf die private Altersvorsorge
19.09. 10:15 vor 19 Stunden
Euvia Travel GmbH / sonnenklar.TV
Telefonieren im Ausland: In diesen Ländern zahlen deutsche Urlauber am meisten
In allen Meldungen suchen

14.März 2018 12:36 Uhr

SCHIRP & PARTNER Rechtsanwälte mbB



DGAP-News: SCHIRP & PARTNER Rechtsanwälte mbB / Schlagwort(e): Liquiditätsprobleme/Rechtssache


P&R-Container: SCHIRP & PARTNER und Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. bündeln gemeinsam die Anlegerinteressen. Aufruf an Berater und Vertriebe, sich wegen Interessenbündelung zu melden


14.03.2018 / 12:36



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



P&R-Container: Schirp & Partner und Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. bündeln gemeinsam die Anlegerinteressen



Aufruf an Berater und Vertriebe, sich wegen Interessenbündelung zu melden





Die drohende Schieflage bei P&R zwingt zu eiligem Handeln. Es ist von größter Bedeutung, dass die Anleger gemeinsam agieren und ihre Interessen wahrnehmen. Je eher dies geschieht, umso größer ist die Chance, das Investment zu retten.



Dr. Wolfgang Schirp von Schirp & Partner Rechtsanwälte mbB, Berlin: "Es sind zwei Schlüsselfragen, die über das weitere Schicksal der Anleger entscheiden: Wichtig ist zum einen, dass die Anleger bei P&R echtes Volleigentum an den Containern erworben haben. Wir haben diese Frage geprüft und bejahen sie. Als Eigentümer haben die Anleger wesentliche Druckmittel in der Hand, falls die Krise sich verschärfen sollte. Wichtig ist zum anderen, dass die Anleger gemeinsam und miteinander abgestimmt handeln. Nur so kann man Schlüsselschritte wie etwa eine gemeinsame Bewirtschaftung oder Verwertung von Containerbeständen steuern. Wir haben in der Magellan-Insolvenz zeigen können, dass der Schaden für die Anleger reduziert werden kann, wenn diese beiden Schlüsselelemente beherzigt werden:"



Thomas Lippert vom Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V., Berlin: "Es ist ganz wichtig, dass sich die Anleger und ihre Berater und Vertriebe in der jetzigen Situation nicht auseinanderdividieren lassen. Nur gemeinsam kann die weitere Entwicklung gesteuert und der Schaden reduziert werden. Als größter deutscher Anlegerschutzverein im Bereich geschlossener Fonds und vergleichbarer Investmentprodukte stellen wir die Plattform für diese Zusammenarbeit. Seit unserer Gründung im Jahre 2002 haben wir, gemeinsam mit der Kanzlei Schirp & Partner, für mehrere zehntausend Kapitalanleger gute Lösungen verhandeln können. Das wollen wir bei P&R wieder erreichen."



Für den 14. April 2018 planen der Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V. und die Kanzlei Schirp & Partner Rechtsanwälte mbB eine Veranstaltung in Berlin, auf der sich betroffene Kapitalanleger sowie Berater und Vertriebe miteinander vernetzen und sich über die nächsten Schritte informieren können. Falls Sie daran Interesse haben, oder falls Sie weitere Informationen wünschen, stehen gerne zur Verfügung:



Dr. Wolfgang Schirp, Schirp & Partner Rechtsanwälte mbB, Leipziger Platz 9, 10117 Berlin, Tel. 030-3276170, e-mail: schirp@ssma.de, URL: www.ssma.de



Thomas Lippert, Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V., Heerstraße 2, 14052 Berlin, Tel. 030-31519340, e-mail: lippert@aktionsbund.de, URL: www.aktionsbund.de
















14.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





66402514.03.2018



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=664025&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.