News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
20.08. 15:59 vor 6 Stunden
init innovation in traffic systems SE
DGAP-Adhoc: init innovation in traffic systems SE: Beendigung Aktienrückkauf
20.08. 11:24 vor 11 Stunden
niiio finance group AG
niiio finance group AG: Erfolgreiche Hauptversammlung
20.08. 10:27 vor 12 Stunden
Rendity GmbH
DGAP-News: Rendity startet Expansion nach Deutschland
20.08. 09:00 vor 13 Stunden
Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA
DGAP-News: Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA veröffentlicht Halbjahresbericht 2018
20.08. 06:00 vor 16 Stunden
Diok RealEstate AG
DGAP-News: Diok RealEstate AG: Diok RealEstate AG erwägt Anleiheemission
In allen Meldungen suchen

19.April 2018 16:22 Uhr

RHÖN-KLINIKUM AG, WKN 704230, ISIN DE0007042301

[ Aktienkurs RHÖN-KLINIKUM AG | Weitere Meldungen zur RHÖN-KLINIKUM AG ]



DGAP-News: RHÖN-KLINIKUM AG / Schlagwort(e): Stellungnahme/Stellungnahme


RHÖN-KLINIKUM AG: Aufsichtsrat nimmt Stellung zu manager magazin-Artikel


19.04.2018 / 16:22



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



Corporate News



Bad Neustadt a. d. Saale | 19. April 2018



Aufsichtsrat der RHÖN-KLINIKUM AG nimmt Stellung zu manager magazin-Artikel



Das manager magazin (Ausgabe 5/2018) berichtet in seinem heute online erschienenen und morgen in der Printausgabe erscheinenden Artikel "Kranke Kultur" wie folgt:

"Im Konzern gibt es nicht wenige, die behaupten, dass Münch seinen einstigen Vertrauten Holzinger lieber heute als morgen loswerden wolle."



Unter Bezugnahme auf den o. g. Artikel nehmen der Aufsichtsratsvorsitzende Eugen Münch sowie Mitglied des Aufsichtsrates Prof. Dr. h. c. Ludwig Georg Braun, beides Großaktionäre der

RHÖN-KLINIKUM AG, und Georg Schulze-Ziehaus, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates und ver.di-Fachbereichsleiter Gesundheit und Soziales in Hessen, wie folgt Stellung:



"Die aktuelle Berichterstattung des manager magazins, wonach die Ablösung des Vorstandsvorsitzenden Stephan Holzinger gewollt oder beabsichtigt sei, ist falsch und entbehrt jeglicher Grundlage".



----------------------

Die RHÖN?KLINIKUM AG zählt zu den größten Gesundheitsdienstleistern in Deutschland. Der Klinikkonzern bietet exzellente Medizin mit direkter Anbindung zu Universitäten und Forschungseinrichtungen. An den fünf Standorten Zentralklinik Bad Berka, Campus Bad Neustadt, Klinikum Frankfurt (Oder), Universitätsklinikum Gießen und Universitätsklinikum Marburg werden jährlich mehr als 830.000 Patienten behandelt. Rund 16.700 Mitarbeiter sind hier beschäftigt.

Mit dem RHÖN-Campus-Konzept setzt das Unternehmen derzeit ein neuartiges und zukunftsweisendes Projekt um, das die sektorenübergreifende medizinische Versorgung in ländlichen Gebieten auf ein neues Exzellenzniveau hebt und sich an den wachsenden Bedürfnissen der Patienten orientiert. www.rhoen-klinikum-ag.com





Kontakt:

RHÖN-KLINIKUM AG

Unternehmenskommunikation

T. +49 9771 65-1327 | kommunikation@rhoen-klinikum-ag.com
















19.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: RHÖN-KLINIKUM AG

Salzburger Leite 1

97616 Bad Neustadt a.d.Saale

Deutschland
Telefon: +49 (0)9771 - 65-0
Fax: +49 (0)9771 - 97 467
E-Mail: rka@rhoen-klinikum-ag.com
Internet: www.rhoen-klinikum-ag.com
ISIN: DE0007042301
WKN: 704230
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





67667519.04.2018



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=676675&application_name=news&site_id=mastertraders
Weitere aktuelle Meldungen zur RHÖN-KLINIKUM AG
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.