News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
06.05. 18:00 vor 12 Stunden
YIELCO Investments AG
DGAP-News: YIELCO sichert sich Kapitalzusagen von 820 Mio. EUR
06.05. 16:31 vor 13 Stunden
Energiekontor AG
DGAP-News: Energiekontor beschließt Aktieneinzug
06.05. 10:41 vor 19 Stunden
Initiative Minderheitsaktionäre e.V.
DGAP-News: Sind Aktionäre in Deutschland nicht willkommen? Experten im Webinar sehen Reformbedarf
In allen Meldungen suchen

16.April 2021 09:00 Uhr

SANHA GmbH & Co. KG , ISIN: DE000A1TNA70





DGAP-News: SANHA GmbH & Co. KG


/ Schlagwort(e): Jahresbericht/Rating






SANHA GmbH & Co. KG veröffentlicht Konzernzahlen 2020








16.04.2021 / 09:00




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




SANHA GmbH & Co. KG veröffentlicht Konzernzahlen 2020



  • Konzernumsatzerlöse coronabedingt bei 95,0 Mio. Euro (Vorjahr: 99,4 Mio. Euro)

  • Rohertragsmarge erreicht 54,7 % (Vorjahr: 55,1 %)

  • EBITDA von 8,7 Mio. Euro und operatives Ergebnis (EBIT) von 3,4 Mio. Euro

  • Creditreform bestätigt Ratingnote CCC und hebt Ausblick auf "positiv" an

Essen, 16. April 2021 - Die SANHA GmbH & Co. KG, einer der führenden Hersteller für Rohrleitungssysteme und Verbindungsstücke (Fittings) im Bereich der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK), ist trotz der coronabedingten Umsatzrückgänge im zweiten Quartal und gegen Ende des vierten Quartals verhältnismäßig gut durch das pandemiegeprägte Jahr 2020 gekommen. Die vor allem aus dem südeuropäischen Raum stammenden Ausfälle beim Umsatz während des ersten Lockdowns konnten im weiteren Jahresverlauf allerdings nicht mehr aufgeholt werden. Die Konzernerlöse für das Geschäftsjahr 2020 lagen mit 95,0 Mio. Euro rund 4,5 % unter dem Vorjahr. Der um Währungseffekte bereinigte Rohertrag lag im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 52,0 Mio. Euro 5,1 % unter Vorjahr (54,8 Mio. Euro). Die Rohertragsmarge ging von 55,1 % im Geschäftsjahr 2019 auf 54,7 % zurück.



Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag im Geschäftsjahr 2020 bei 8,7 Mio. Euro (Vorjahr: 10,7 Mio. Euro), was einer EBITDA-Marge von 9,2 % (Vorjahr: 10,7 %) entspricht. Das operative Ergebnis (EBIT) reduzierte sich von 5,5 Mio. Euro auf 3,4 Mio. Euro im Berichtszeitraum, entsprechend einer EBIT-Marge von 3,6 % (Vorjahr: 5,6 %).



Die Anpassung der Anleihebedingungen der SANHA-Anleihe 2013/2026 im Mai 2020 führte zu deutlichen Einsparungen beim Finanzergebnis in Höhe von 1,4 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr, was wesentlich zur Erzielung eines positiven EBT von 1,1 Mio. Euro (Vorjahr: 1,8 Mio. Euro) beitrug. Das Konzernjahresergebnis beläuft sich, u.a. aufgrund der Belastungen im Bereich latenter Steuern, auf -0,8 Mio. Euro (Vorjahr: Nettogewinn von 0,6 Mio. Euro).



Bernd Kaimer, geschäftsführender Gesellschafter des Familienunternehmens: "Die coronabedingt stark rückläufige Entwicklung in den südeuropäischen Ländern im ersten Halbjahr hat sich negativ auf unsere Umsatz-Entwicklung in 2020 ausgewirkt. Für das Jahr 2021 rechnen wir mit weiteren makroökonomischen Unsicherheiten durch die Coronavirus-Pandemie."



Die Geschäftsführung erwartet für das Geschäftsjahr 2021 ein leichtes Umsatzwachstum und vor dem Hintergrund stark gestiegener Rohmaterialpreise lediglich ein geringfügig höheres EBITDA und EBIT.


Der testierte Konzernabschluss 2020 der SANHA GmbH & Co.KG wird heute auf der Webseite der Gesellschaft unter https://www.sanha.com/de/ueber-sanha/anleihe/dokumente/ veröffentlicht.



Die Creditreform Rating AG hat heute zudem die Note CCC für das Unternehmensrating der SANHA GmbH & Co.KG bestätigt und den Ausblick von "stabil" auf "positiv" angehoben.

 



Über SANHA

Die SANHA GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller für Rohrleitungssysteme und Verbindungsstücke (Fittings) im Bereich der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Die Produkte des sich zu 100 % in Familienhand befindlichen Industrieunternehmens werden in der Haustechnik zur Trink-, Brauchwasser-, Heizungs- und Gasinstallation verwendet, aber auch für Sprinkler-, Kühl-, Kälte- sowie Solarthermieanlagen. In diesem Markt ist SANHA die Nummer 3 in Deutschland und die Nummer 4 in Europa. Das Unternehmen aus Essen hat rund 650 Mitarbeiter und ist in 40 Ländern aktiv. In vier Werken, davon ein reines Edelstahlrohrwerk in Berlin und ein Edelstahlfittingwerk in Schmiedefeld bei Dresden, werden rund 8.300 Produkte, vor allem Fittings und Rohre aus Kupfer, Kupferlegierungen, Edelstahl, C-Stahl und Kunststoff, hergestellt.



Tragen Sie sich in unseren Investorenverteiler ein unter: www.sanha.com/de/ueber-sanha/anleihe




Investor Relations / Presse:

Fabian Kirchmann / Anna-Lena Mayer

IR.on AG

Telefon: 0221-9140970

E-Mail: SANHA@ir-on.com
















16.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: SANHA GmbH & Co. KG

Im Teelbruch 80

45129 Essen

Deutschland
Telefon: +49 2054 / 925 - 0
Fax: +49 2054 / 925 - 250
E-Mail: info@sanha.com
Internet: www.sanha.com
ISIN: DE000A1TNA70
WKN: A1TNA7
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, Hannover
EQS News ID: 1185496





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





1185496  16.04.2021 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1185496&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach §34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.