News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
19.08. 11:34 vor 3 Tagen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG
DGAP-News: mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG baut das Kapitalmarktgeschäft weiter aus
19.08. 09:29 vor 3 Tagen
Helvetica Property Investors AG
Helvetica Property Investors AG: HSC Immobilienfonds mit gutem Halbjahresergebnis 2019
19.08. 09:01 vor 3 Tagen
Softing AG
DGAP-News: Softing übernimmt Phoenix Digital
18.08. 13:02 vor 4 Tagen
Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA
DGAP-News: Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA: Stürmer Florian Dietz wechselt zu Haching
16.08. 14:00 vor 6 Tagen
Kibaran Resources Limited
DGAP-News: Kibaran Resources Limited: Neueste Entwicklung bei EcoGraf
16.08. 12:23 vor 6 Tagen
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
DGAP-News: BVB-Aktie: Frankfurt Main Research bestätigt 'Kaufen'-Empfehlung
In allen Meldungen suchen

21.Januar 2019 10:46 Uhr

Silverfleet Capital



DGAP-News: Silverfleet Capital / Schlagwort(e): Finanzierung


Silverfleet Capital übernimmt Reinraum-Ausrüster STAXS


21.01.2019 / 10:46



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



  • Führender Anbieter in Benelux soll international expandieren

  • Zusätzliches Wachstumskapital vom EIF

München, London, Paris, 21. Januar 2019. Die europäische Private-Equity-Gesellschaft Silverfleet Capital hat eine Mehrheitsbeteiligung an STAXS Contamination Control Experts (Staxs NV) erworben. Das Unternehmen zählt in den Benelux-Ländern zu den führenden Lieferanten für Reinraum-Zubehör. Für die Transaktion, über deren Kaufpreis Stillschweigen vereinbart worden ist, hat der Europäische Investitionsfonds (EIF) zusätzliches Kapital bereitgestellt. Sie wurde vom auf kleinere Mittelstandsunternehmen spezialisierten Investment-Team bei Silverfleet Capital.


Die 1995 gegründete STAXS hat ihren Sitz im niederländischen Heerenveen und zudem mit Niel und Aartselaar zwei Standorte in Belgien; insgesamt sind rund 80 Mitarbeiter beschäftigt. Als Value-Added-Distributor vertreibt STAXS hochwertige Desinfektions- und Reinigungsmittel, entsprechende Tücher und Werkzeuge sowie Handschuhe und Einwegbekleidung, die zur Hygiene in Reinräumen im Life-Sciences- und anderen Bereichen eingesetzt werden. Unter der Marke DOTCH entwickelt und vermarktet STAXS auch eigene Produkte. Angeboten wird zudem ein Wäscherei-Service für Reinraumbekleidung. Das Unternehmen hat sich auf Basis von hoher Qualität und Zuverlässigkeit einen hervorragenden Ruf als Experte für Kontaminationsschutz aufgebaut und bedient eine treue, auch international zunehmende Stammkundschaft.


Gemeinsam mit Silverfleet Capital will STAXS nun das starke Wachstum fortsetzen - der Fokus dabei soll auf dem Ausbau des Produktportfolios und Kundenstamms, einer weiteren organisatorischen Stärkung sowie der geografischen Expansion liegen. Dazu zählt durch die gestiegene Nachfrage nach DOTCH-Produkten auch eine Kapazitätserweiterung am Standort Heerenveen. In die Partnerschaft bringt Silverfleet Capital umfangreiche Erfahrung bei der Weiterentwicklung von Unternehmen im Gesundheitsmarkt ein, die das Team unter anderem während der erfolgreichen Beteiligungen an einem pharmazeutischen Auftragsfertiger und einem Sterilisierungsspezialisten sammeln konnte.


"STAXS ist ein hervorragend positioniertes Unternehmen, dessen Weg wir schon lange verfolgen", sagt Alex Brebbia, Partner bei Silverfleet Capital und Co-Leiter des Investment-Teams für kleine Mittelstandsunternehmen. "Wir freuen uns darauf, mit dem CEO Johan-Detlef Dubbelboer, dem Managementteam und den Mitarbeitern nun eng zusammenzuarbeiten und weitere Wachstumspotenziale zu erschließen."


Erik Fuchs, Co-Leiter der Investment-Aktivitäten in den Benelux-Ländern, ergänzt: "Die Beteiligung an STAXS demonstriert das anhaltende Engagement von Silverfleet Capital in der Region. Wir wollen einen weiteren hiesigen Marktführer bei seiner Internationalisierung tatkräftig unterstützen.


Johan-Detlef Dubbelboer, seit 2007 CEO von STAXS, erklärt: "Ich freue ich mich auf die Partnerschaft mit Silverfleet Capital und die nächste Wachstumsphase. Das Unternehmen hat einen beeindruckenden Track-Record bei der Weiterentwicklung und Internationalisierung europäischer Mittelständler und umfangreiche Erfahrung im Gesundheitsmarkt."


Zu dem mit der Transaktion betrauten Silverfleet-Capital-Team zählen die Investment-Experten Alex Brebbia, Erik Fuchs und Peter Kisenyi. Silverfleet Capital wurde beraten von Deloitte (Financial & Tax), CIL (Commercial), Stek (Legal, Corporate & Banking) und AJ Gallagher (Insurance).

Über Silverfleet Capital:


Silverfleet Capital ist als Private-Equity-Investor seit mehr als 30 Jahren im europäischen Mid-Market aktiv und verwaltet mit seinem 30-köpfigen Investment-Team in München, London, Paris, Stockholm und Amsterdam derzeit rund 1,2 Milliarden Euro.


Aus dem zweiten, 2015 mit einem Volumen von 870 Millionen Euro geschlossenen unabhängigen Fonds wurden bereits acht Investments getätigt: The Masai Clothing Company, ein Groß- und Einzelhändler für Damenmode mit Hauptsitz in Dänemark; Coventya, ein französischer Entwickler von Spezialchemikalien; Sigma Components, ein britischer Hersteller von Präzisionsbauteilen für die Zivilluftfahrt; Lifetime Training, ein britischer Anbieter von Trainingsprogrammen; Pumpenfabrik Wangen, ein Hersteller von Spezialpumpen mit Sitz in Deutschland; Riviera Travel, ein britischer Veranstalter von begleiteten Gruppenreisen und Kreuzfahrten; 7days, ein westfälischer Anbieter für medizinische Berufskleidung; und Prefere Resins, ein in Europa führender Phenol- und Aminoharz-Hersteller.


Silverfleet erzielt Wertsteigerung durch seine "buy to build"-Investmentstrategie. Im Rahmen dieser Strategie beschleunigt Silverfleet das Wachstum seiner Tochterunternehmen, indem es in neue Produkte, Produktionskapazitäten und Mitarbeiter investiert, erfolgreiche Retailformate installiert oder Folgeakquisitionen tätigt. Seit 2004 hat Silverfleet Capital 1,9 Milliarden Euro in 28 Unternehmen investiert.


Silverfleet hat sich auf vier Branchenschwerpunkte spezialisiert: Wirtschafts- und Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Produktion sowie Einzelhandel und Konsumgüter. Seit 2004 hat der Private-Equity-Investor 33 Prozent seines Anlagevermögens in Unternehmen mit Hauptsitz in der DACH-Region investiert, 31 Prozent in Großbritannien und Irland, 19 Prozent in Skandinavien und 17 Prozent hauptsächlich in Frankreich und den Benelux-Staaten (1).


Silverfleet Capital verfügt über einen soliden Investment Track Record. Zuletzt verkaufte Silverfleet Ipes, einen führenden Anbieter von Outsourcing-Dienstleistungen für europäische Private-Equity-Unternehmen (Investment Multiple 3,8x); CCC, einen der führenden BPO-Services-Anbieter in Europa, sowie Cimbria, einen dänischen Hersteller von landwirtschaftlichen Anlagen (2); Kalle, einen deutschen Hersteller von künstlichen Wurstpellen (Investment Multiple 3,5x); OFFICE, einen britischen Schuhhändler (Investment Multiple 3,4x); und Aesica, ein führendes pharmazeutisches CDMO Unternehmen (Investment Multiple 3,3x).


(1) Beinhaltet ein Investment mit Hauptsitz in den USA und Sourcing in Belgien

(2) Nennung des Investment-Multiples aus rechtlichen Gründen nicht möglich


Mehr Informationen unter www.silverfleetcapital.com


Pressekontakt:


IWK Communication Partner

Florian Bergmann

+49. 89. 2000 30-30
silverfleetcapital@iwk-cp.com
www.iwk-cp.com
















21.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





76783721.01.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=767837&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.