News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
19.08. 11:34 vor 1 Tag
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG
DGAP-News: mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG baut das Kapitalmarktgeschäft weiter aus
19.08. 09:01 vor 1 Tag
Softing AG
DGAP-News: Softing übernimmt Phoenix Digital
18.08. 13:02 vor 1 Tag
Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA
DGAP-News: Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA: Stürmer Florian Dietz wechselt zu Haching
16.08. 14:00 vor 3 Tagen
Kibaran Resources Limited
DGAP-News: Kibaran Resources Limited: Neueste Entwicklung bei EcoGraf
16.08. 12:23 vor 4 Tagen
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
DGAP-News: BVB-Aktie: Frankfurt Main Research bestätigt 'Kaufen'-Empfehlung
In allen Meldungen suchen

14.August 2019 14:08 Uhr

STEMMER IMAGING AG , ISIN: DE000A2G9MZ9



DGAP-News: STEMMER IMAGING AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis


STEMMER IMAGING veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen 2018/2019 - Unternehmensgruppe unterstreicht mit starkem Schlussquartal ihren Expansionskurs


14.08.2019 / 14:08



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Puchheim, 14. August 2019


STEMMER IMAGING veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen 2018/2019 - Unternehmensgruppe unterstreicht mit starkem Schlussquartal ihren Expansionskurs

* Erfolgreiches viertes Quartal mit Umsatzanstieg um 14,7 % durch starkes Projektgeschäft

* Umsatz verbessert sich im Geschäftsjahr 2018/2019 um 8,3 % auf EUR 109,0 Mio. (Vorjahr: EUR 100,6 Mio.)

* Integrationskosten im ersten Halbjahr belasten das bereinigte operative Ergebnis (EBITDA); EBITDA beträgt EUR 10,0 Mio. (Vorjahr: EUR 10,6 Mio.)

* Regionale Abdeckung im europäischen Markt durch Akquisitionen vervollständigt; reibungslos angelaufener Integrationsprozess von Infaimon S.L.



Puchheim, 14. August 2019 - Die STEMMER IMAGING AG (ISIN DE000A2G9MZ9 / WKN A2G9MZ) veröffentlicht heute vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2018/2019. Die Gesellschaft erwirtschaftete im Zeitraum vom 01. Juli 2018 bis 30. Juni 2019 nach vorläufigen Berechnungen einen Anstieg des Umsatzes um 8,3 % auf EUR 109,0 Mio. Der um einmalige Kosten insbesondere für die Umstellung auf die International Financial Reporting Standards (IFRS), den im Mai vollzogenen Wechsel in den Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse sowie Kosten im Rahmen von Akquisitionen bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf EUR 10,0 Mio. gegenüber EUR 10,6 Mio im Vorjahr.





















Kennzahlen (in Mio. EUR) 01.07.2018 bis 30.06.2019 (Geschäftsjahr 2018/2019) 01.07.2017 bis 30.06.2018 (Geschäftsjahr 2017/2018)
Umsatz 109,0 100,6
EBITDA* 10,0 10,6
EBIT* 8,6 9,1
EBT* 9,0 9,2
Auftragseingang 112,9 106,9

*bereinigt





In einem herausfordernden Marktumfeld konnte die Unternehmensgruppe ihre Umsatzprognose (EUR 108 bis 111 Mio.) erreichen. Hier zahlt sich insbesondere die breite Diversifizierung in allen wesentlichen europäischen Märkten sowie die geringe Abhängigkeit von Einzelendmärkten aus. Darüber hinaus profitiert STEMMER IMAGING aufgrund der im Berichtsjahr erfolgten Umstellung der Vertriebsorganisation sowie der Erweiterung seiner Produkt- und Servicepalette von einer langen und stabilen Kundenbindung. Parallel zu den Erlösen stieg der Auftragseingang von EUR 106,9 Mio. um 5,6 % auf EUR 112,9 Mio. im Geschäftsjahr 2018/2019. Somit bleiben die innovativen STEMMER IMAGING-Bildverarbeitungslösungen und Services in zahlreichen Anwenderbranchen gefragt.



Das Leistungsportfolio hat die Unternehmensgruppe im zurückliegenden Geschäftsjahr im Einklang mit der Wachstumsstrategie kontinuierlich durch wertsteigernde Akquisitionen ausgebaut. Mit der Übernahme der französischen ELVITEC S.A.S., der Beteiligung an der österreichischen Perception Park GmbH sowie der jüngsten Übernahme der spanischen Infaimon S.L. konnte das Vertriebsnetzwerk signifikant ausgeweitet und die Produktpalette um zukunftsgerichtete Anwendungen wie Hyperspectral Imaging (HSI) und innovative Roboter-Bin-Picking-Systeme ergänzt werden. Hinsichtlich der geographischen Expansion ist es im abgelaufenen Geschäftsjahr gelungen, nun in allen wesentlichen Märkten Europas mit eigenen Standorten und Fachpersonal vertreten zu sein. Auch aufgrund deutlicher Umsatzanstiege in Regionen wie Skandinavien und Frankreich konnte die Abhängigkeit vom Absatzmarkt Deutschland reduziert werden; der Anteil am Umsatz in Deutschland liegt erstmals unter 50 %.



Wie bereits berichtet, haben im ersten Halbjahr 2018/2019 Integrationskosten das Ergebnis temporär belastet. In der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres wirkten sich Synergieeffekte wie Einkaufsvorteile und der Abbau von Doppelstrukturen bereits positiv auf die Profitabilität aus. Der Integrationsprozess der Infaimon S.L., die ab dem 01. Juli 2019 konsolidert wird, ist reibungslos angelaufen.



"Wir sind mit der Entwicklung im Geschäftsjahr 2018/2019 zufrieden. Sowohl im operativen Geschäft als auch hinsichtlich unserer Akquisitionsstrategie konnten wir unsere Expansionsziele erreichen und in einem insgesamt herausfordernden Umfeld auch organisch solide wachsen. Unsere Akquisitionen ergänzen uns sowohl geographisch als auch mit Blick auf eigene Technologien und damit einen optimierten Produkt- und Servicemix. Daher sind wir für die vor uns liegenden Aufgaben optimistisch gestimmt und wollen den Wachstumspfad weiterhin kraftvoll beschreiten. Der vollzogene Wechsel in den Prime Standard erhöht unsere Attraktivität für weitere Investoren", sagt Lars Böhrnsen, CFO der STEMMER IMAGING AG.



Die in dieser Mitteilung bekannt gegebenen Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. Die endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2018/2019 wird die STEMMER IMAGING AG am 26. September 2019 veröffentlichen.



Über STEMMER IMAGING:



STEMMER IMAGING ist einer der führenden Anbieter von Bildverarbeitungstechnologie für den Einsatz in Industrie und Wissenschaft in Europa. Mit einer perfekten Kombination aus innovativen Produkten, kompetenter Beratung und umfassendem Service unterstützt STEMMER IMAGING Kunden dabei, Bildverarbeitungsaufgaben einfach, sicher und schnell zu lösen. Europaweit stehen erfahrene Spezialisten für eine einfache Kontaktaufnahme und lokale Beratung zur Verfügung. Die STEMMER IMAGING AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (ISIN: DE000A2G9MZ9 / WKN: A2G9MZ).



Kontakt:

STEMMER IMAGING AG

Lena Vitzthum

Investor Relations

Gutenbergstr. 9-13

82178 Puchheim

Tel.: +49 89 80902-165
ir@stemmer-imaging.de
www.stemmer-imaging.de
















14.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

























Sprache: Deutsch
Unternehmen: STEMMER IMAGING AG

Gutenbergstr. 9-13

82178 Puchheim

Deutschland
Telefon: +49 (0)89 - 809020
E-Mail: info@stemmer-imaging.com
Internet: www.stemmer-imaging.com
ISIN: DE000A2G9MZ9
WKN: A2G9MZ
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 857667





Ende der Mitteilung DGAP News-Service





85766714.08.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=857667&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.