News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
15.02. 17:40 vor 3 Stunden
Shareholder Value Beteiligungen AG
DGAP-WpÜG: Übernahmeangebot <DE000A168205>; <DE000A0EPUH1>
15.02. 17:40 vor 3 Stunden
Shareholder Value Management AG
DGAP-WpÜG: Übernahmeangebot; <DE000A0EPUH1>
15.02. 17:39 vor 3 Stunden
FUCHS PETROLUB SE
DGAP-News: FUCHS stärkt Präsenz in Tansania
15.02. 15:46 vor 5 Stunden
Commerzbank Aktiengesellschaft
DGAP-News: Commerzbank: EZB senkt Kapitalanforderungen (SREP)
15.02. 14:45 vor 6 Stunden
SCHIRP & PARTNER Rechtsanwälte mbB
DGAP-News: SCHIRP & PARTNER Rechtsanwälte mbB: Munich Brand Hub: zweifelhafte Beschlüsse
15.02. 14:37 vor 6 Stunden
SCHIRP & PARTNER Rechtsanwälte mbB
DGAP-News: SCHIRP & PARTNER Rechtsanwälte mbB: Siege in Anfechtungsklagen bei carpevigo
15.02. 14:23 vor 6 Stunden
African Protected Areas Conference
DGAP-News: African Protected Areas Conference: START DES ERSTEN AFRICA PROTECTED AREAS CONGRESS
15.02. 08:59 vor 12 Stunden
Mensch und Maschine Software SE
DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE legt vorläufige Zahlen für 2018 vor
In allen Meldungen suchen

11.Februar 2019 22:04 Uhr

SeniVita Social Estate AG , ISIN: DE000A13SHL2








DGAP-Media / 11.02.2019 / 22:04



Bayreuth, 11. Februar 2019. Die SeniVita Social Estate AG (SSE), ein führender Entwickler von Pflegeimmobilien in Deutschland, will ihre Eigenkapitalbasis stärken und strebt noch im laufenden Jahr einen Börsengang an. Nach der im Dezember erfolgten Übernahme von acht Pflegebetrieben hat die Hauptversammlung nun als nächsten Schritt dazu eine vereinfachte Kapitalherabsetzung (gemäß 229 ff. AktG) beschlossen, mit der das Grundkapital der SSE AG im Verhältnis 5:1 herabgesetzt werden soll. Durch die Kapitalherabsetzung ändert sich das derzeitige Beteiligungsverhältnis nicht, lediglich der Betrag des Grundkapitals und die Anzahl der Aktien verringern sich von EUR 10,0 Mio. auf EUR 2,0 Mio.



Das genehmigte Kapital und das bedingte Kapital bleiben bei der Kapitalherabsetzung unverändert. Somit erhalten genehmigtes und bedingtes Kapital ein höheres Gewicht (Verfünffachung), das ganz oder teilweise zur Schaffung eines zusätzlichen wirtschaftlichen Anreizes zur Ausübung von Wandlungsrechten genutzt werden kann.



Damit wird vor dem Hintergrund des geplanten Börsengangs die Möglichkeit für eine Verbesserung des Wandlungsverhältnisses zugunsten der Inhaber der Wandelanleihe geschaffen. Die potenzielle Beteiligungsquote der Anleihegläubiger würde sich bei Anpassung des Wandlungsverhältnisses im Verhältnis zu den derzeitigen Aktionären erhöhen, da die Anleihegläubiger anteilig mehr Aktien beziehen könnten. Der Vorstand ist ermächtigt, ein Wandlungsfenster in 2019 festzulegen, in dem solche verbesserten Wandlungen möglich sind.



Zudem beabsichtigt die SeniVita Sozial gGmbH (SVS) die Eigenkapitalbasis der SSE AG weiter zu stärken. So wird die SVS die Kaufpreisforderung aus dem im Dezember 2018 abgeschlossenen Verkauf von Pflegebetrieben an die SSE im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung in die SSE AG einbringen.



Damit ergibt sich eine nachhaltige Verbesserung der Bilanzstruktur und Stärkung des operativen Geschäfts der SSE AG. Insbesondere erhöhen sich mit einer vermehrten Liquidität auch die Chancen auf eine Beschleunigung des Wachstums durch den verstärkten Bau von Pflegewohnanlagen.



Über SeniVita Social Estate AG



Die SeniVita Social Estate AG ist ein führender Entwickler von Pflegeimmobilien in Deutschland. Das Geschäftsmodell umfasst die Planung, Realisierung und Vermarktung von Pflegeimmobilien, die auf Basis des Konzepts AltenPflege 5.0 betrieben werden. Es handelt sich um eine Kombination aus mehreren, modularen Dienstleistungselementen: Seniorengerechtes Wohnen, Pflege in der eigenen Wohnung und Tagespflege. Dieses von der SeniVita Gruppe entwickelte Modell bietet gegenüber stationären Pflegekonzepten höheren Wohnkomfort, mehr Privatsphäre, individuelle Versorgung und eine hohe Betreuungsqualität insbesondere bei Demenz oder Intensivpflege. Eigentümer der SeniVita Social Estate AG sind die SeniVita Sozial gGmbH (50%), Ed. Züblin AG (46%) und grosso holding GmbH (4%).



Weitere Informationen unter: www.sse-ag.de






Ende der Pressemitteilung



Emittent/Herausgeber: SeniVita Social Estate AG



11.02.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

















Sprache: Deutsch
Unternehmen: SeniVita Social Estate AG

Wahnfriedstraße 3

95444 Bayreuth

Deutschland
ISIN: DE000A13SHL2
WKN: A13SHL
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Tradegate Exchange





Ende der Mitteilung DGAP-Media



77477511.02.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=774775&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.