News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
24.05. 20:00 vor 18 Stunden
Burcon NutraScience Corp.
DGAP-News: Burcon gibt Bezugsrechtsangebot bekannt
24.05. 18:55 vor 19 Stunden
Red Rock Capital AG
DGAP-Adhoc: Red Rock Capital AG: Roland Schreiber wird neuer Vorstand
24.05. 16:56 vor 21 Stunden
MAX21 AG
DGAP-Adhoc: MAX21 AG:
24.05. 15:48 vor 22 Stunden
Domstein Seafood AG
DGAP-News: Domstein Seafood AG geht den ersten Schritt zur Holding.
24.05. 11:41 vor 1 Tag
CSR Beratungsgesellschaft mbH
DGAP-News: 'Welt verändern - statt nur ertragen' CSR-KOMMENTAR Nr. 4/2019
In allen Meldungen suchen

26.März 2013 14:00 Uhr

Steyler Bank GmbH , ISIN: noisin881265

(DGAP-Media / 26.03.2013 / 14:00)

* Verwaltetes Kundenvermögen steigt auf 397,4 Mio. EUR
* 2,6 Mio. EUR in internationale Missionshilfe geleitet
* Angebotsausweitung durch nachhaltigen Publikumsfonds
* Ethik-Scouts unterstützen weltweit bei ethischer Investmentauswahl

Sankt Augustin, 26. März 2013 - Bei ihrem Angebot solidarischer Geldanlagen
verzeichnet die Steyler Bank für das letzte Geschäftsjahr eine ungebrochene
Nachfrage. Das verwaltete Kundenvermögen der ältesten Ethikbank
Deutschlands erhöhte sich zum Jahresende 2012 um rund sieben Prozent auf
397,4 Mio. EUR. Zuwächse verzeichnet die in Deutschland und Österreich
tätige Bank sowohl bei den Spareinlagen (+14 Prozent) als auch im
Wertpapier- und Stiftungsgeschäft (+10 und +14 Prozent). Knapp 2,6 Mio. EUR
konnte die Bank im Vorjahr an internationale Hilfsprojekte ihres
Eigentümers, die Steyler Mission weiterleiten. Mit einem Publikumsfonds
erweiterte das Institut, das sich auf nachhaltige Geldanlagen fokussiert,
das Angebotsspektrum.

Konstante Geschäftsentwicklung im Vorjahr:
Der Jahresabschluss der in Deutschland und Österreich tätigen Steyler Bank
verweist auf eine konstante Entwicklung. Neben der Bilanzsumme, die sich um
rund fünf Prozent auf 318,2 Mio. EUR (VJ: 302,7 Mio. EUR) erhöhte, stieg
auch das verwaltete Kundenvermögen im Vorjahr um knapp sieben Prozent auf
397,4 Mio. EUR an (VJ: 302,7 Mio. EUR). Dabei legten mit einem Plus von 14
Prozent vor allem die Spareinlagen zu - von 134,1 Mio. EUR auf 153,5 Mio.
EUR. Im Wertpapiergeschäft verzeichneten die zertifizierten
Ethik-Anlageberater der Bank einen Zuwachs von zehn Prozent auf 108.1 Mio.
EUR (Jahresende 2011: 98,2 Mio. EUR). Zum 31.12.2012 lag das
Stiftungsvolumen in 187 Treuhandstiftungen und der hauseigenen Dachstiftung
bei 20,3 Mio. EUR (VJ: 17,8 Mio. EUR) und wuchs damit gegenüber dem Vorjahr
um 14 Prozent. Das Ergebnis nach Steuern liegt bei 226.926,46 EUR (VJ:
420.071,18 EUR). Das Ergebnis vor Steuern beläuft sich auf 617.701,76 EUR
nach 977 Tsd. EUR im Vorjahr. Aktuell betreut das Geldinstitut 16.738
Kunden mit über 21.500 Konten und beschäftigt 55 Mitarbeiter. In Sankt
Gabriel bei Wien feierte die in Deutschland seit 1964 bestehende Bank im
vorigen Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum. Dort erzielte sie per Jahresende
eine Bilanzsumme von über 40 Mio. EUR und betreut rund 3.000 Kunden (Zahlen
oben inklusive).

88 Millionen Euro seit Bankgründung für Hilfsprojekte:
'Unsere Kunden setzen ein Zeichen für ein faires, nachhaltiges, gerechtes
Bankgeschäft. Sie stellen den eigenen Profit nicht über alles, sondern
denken und handeln mit ihrem Investment global und sozial,' so Norbert
Wolf, Geschäftsführer der Steyler Bank. Die Gewinne der Bank kommen direkt
den weltweiten Hilfsprojekten der Steyler Missionare, einem der großen
katholischen Ordensgemeinschaften, der sich seit 1875 für die Armen
einsetzt, zu Gute. 'Das ist einzigartig in Deutschland', freut sich Wolf.
Darüber hinaus spenden viele Kunden zusätzlich, freiwillig einen Teil ihrer
Zinsen für den guten Zweck. Seit Gründung im Jahr 1964 hat die
Privatkundenbank an Spenden und Bankgewinnen insgesamt 88 Mio. EUR
generiert.

Mit einem Betrag von 2,58 Mio. EUR im Jahr 2012 hat die Steyler Bank rund
200 Hilfsprojekte finanziert. Die Gelder der Bank unterstützt dabei das
gesamte Spektrum der Arbeit der Steyler Ordenleute: Soziales, Ausbildung,
Gesundheit und Seelsorge. 671.809 EUR flossen in soziale Projekte (z.B.
Direkthilfe bei Hunger, Krieg und Naturkatastrophen und Bau, Einrichtung
und Unterhalt von Gemeinschaftseinrichtungen, Wasser- und Stromversorgung
sowie Hilfe für Behinderte, alte Menschen und Straßenkinder).
Ausbildungsprojekte wurden mit einem Gesamtbetrag von 516.342 EUR
finanziert (u.a. Bau und Renovierung von Ausbildungsstätten,
Schulstipendien und Programme zur Erwachsenenbildung). Investitionen im
Volumen von 501.820 EUR konzentrierten sich auf die Gesundheitshilfe
(Medikamente, medizinische Geräte, Untersuchungen, mobiler
Gesundheitsdienst, Bau und Unterhalt von Krankenstationen). Für
Seelsorge-Projekte wurden 887.157 EUR aufgebracht (z.B. für den Unterhalt
der Missionare, Renovierung und Bau von Gemeindezentren).

Ausweitung des nachhaltigen Anlageproduktspektrums:
Die Spareinlagen stiegen um rund 14,5 Prozent auf 153,5 Mio. EUR. Auch die
Vermögensberatung durch die zertifizierten Ethik-Anlageberater der Bank
wurde im Vorjahr rege genutzt, so dass das Wertpapiergeschäft um zehn
Prozent auf 108 Mio. EUR zulegte. Ende 2012 ergänzte die Steyler Bank ihre
Angebotspalette um einen ersten eigenen Publikumsfonds, den 'Steyler Fair
und Nachhaltig - Aktien'. Das bis dato eingesammelte Fondsvolumen erreichte
bis Ende 2012 ein Volumen von 13,3 Mio. EUR. (Stand: 15.03.2013). Für
Privatanleger legt der ethische Aktienfonds keinen Mindestanlagebetrag
fest. Sämtliche Überschüsse aus den Verwaltungsgebühren des Fonds fließen
in Hilfsprojekte der Steyler Mission. In einem 'Sozialbericht' erhält der
Anleger jährlich eine Aufstellung darüber, welche Projekte mit diesem Geld
gefördert wurden. Das Fondsmanagement erfolgt durch Warburg Invest, einer
hundertprozentigen Tochter der über 200 Jahre alten Hamburger Privatbank
M.M.Warburg & CO, die der Steyler Bank bei Ihrer Gründung im Jahre 1964
hilfreich zur Seite stand und bis heute mit ihrem Fachwissen begleitet. Die
sonstige Produktpalette der Bank reicht vom Girokonto, Sparbuch, Tages- und
Festgeldern über das Wachstums- und -Bonussparen bis hin zu Sparbriefen.
2012 legte die Bank zudem einen eigenen Indien-Sparbrief auf, sowie einen
Sparbrief mit dem Fokus auf den von Katastrophen gebeutetelten Kontinent:
Afrika.

Weltweites Netzwerk von Steyler Ethik-Scouts:
Die Bank hat im Vorjahr am weiteren Ausbau ihres Ethik-Konzepts gearbeitet.
2012 hat sie damit begonnen, sukzessive ein weltweites Netzwerk von
sogenannten Steyler Ethikscouts aufzubauen, bei dem Missionare wichtige
Informationen über das lokale Handeln weltweiter Aktienunternehmen sammeln.
Ist ein Unternehmen in Korruptions- oder Umweltskandale verwickelt, fördert
es Kinderarbeit, Lohndumping oder verhält es sich in sonstiger Hinsicht
unethisch, so sollen künftig die Informationen an lokale Koordinatoren
weitergeleitet und ausgewertet werden. Chefkoordinator hierfür ist der
Steyler Pater Daisuke Narui, der als Caritas-Chef in Japan bei der
Fukushima-Katastrophe die Hilfe vor Ort koordinierte.
Der zentrale Ethikausschuss der Bank verantwortet schließlich die
Einleitung von Maßnahmen, um die jeweiligen Firmenleitungen der betroffenen
Unternehmen im so genannten 'Engagementprozess' zum Umdenken zu bringen.
Das Konzept soll insbesondere bei dem neuen Aktienfonds der Steyler Bank
zum Tragen kommen.

Eingerichtet wurde in der Bankzentrale in Sankt Augustin bei Bonn auch eine
Stabstelle für Ethik und Nachhaltigkeit, die die finale Auswahl von
nachhaltigen Investments für die Vermögensberatung der Privatkunden nach
Vorgaben des Ethikausschusses der Bank mit verantwortet. Die Erstselektion
des Anlageuniversums erfolgt durch die Ratingagentur Oekom Research aus
München nach Ausschlusskriterien und dem Best-in-Class-Ansatz, bei dem nur
in die jeweils nachhaltigsten Unternehmen einer Branche investiert wird.

Stiftungsberatung gefragt bei Privatkunden:
Der Geschäftsbereich Stiftungsberatung hat im Vorjahr zehn neue Stiftungen
hinzugewonnen, so dass das Institut mittlerweile 187 Treuhandstiftungen
mithilfe der Steyler Bank Stiftung betreut mit einem Stiftungsvolumen von
18,6 Millionen Euro (2011: 16,2 Millionen Euro) nach vorläufigen Zahlen.
Zusammen mit der hauseigenen Dachstiftung der Steyler Bank erreicht das
gesamte Stiftungskapital 20,3 Millionen Euro (2011: 17,8 Millionen Euro).
Eine eigene Stiftung können Privatpersonen bei der Steyler Bank ab einer
Summe von 5.000 Euro gründen. Das Institut unterstützt bei der Auswahl des
Stiftungszwecks, bei der Gründung sowie bei der Verwaltung der Stiftungen.

Solide Kapitalausstattung:
Mit einer Kernkapitalquote von 16,98 Prozent hat die Bank bereits heute die
Anforderungen von Basel III erreicht. Die Steyler Bank verfügt derzeit über
ein haftendes Eigenkapital von 13,7 Mio. EUR. Sie ist Mitglied im
Einlagensicherungsfonds deutscher Banken. Ihre Sicherungssumme geht damit
über den im europäischen Recht verankerten Anteil in Höhe von 100.000 EUR
weit hinaus und betrug für das Jahr 2012 rund 4,04 Mio. EUR pro Kunde.

Die Steyler Bank:
Die Steyler Bank betreibt in Deutschland seit 1964 und in Österreich seit
2002 als Vollbank das gesamte Bankgeschäft inklusive der Stiftungsberatung.
Besonderer Wert wird auf die ethische Anlagestrategie und Kundenberatung
gelegt. Investitionen fließen nur in Wertpapiere, die festgelegten
Kriterien hinsichtlich sozialer, kultureller und ökologischer
Gesichtspunkte entsprechen. Mit ihren Erträgen aus dem Bankgeschäft sowie
freiwilligen Zinsabtretungen und Kapitalschenkungen ihrer Kunden
unterstützt das ethische Geldinstitut internationale Hilfsprojekte der rund
10.000 Steyler Missionare und Schwestern in der ganzen Welt. Seit Gründung
im Jahr 1964 hat das Institut Spendengelder in Höhe von 88 Mio. Euro
generiert.

Pressekontakt
Jürgen Welzel, Unternehmenssprecher der Steyler Bank GmbH
Arnold-Janssen-Straße 22 in 53757 Sankt Augustin
Telefon: +49 (0) 22 41 / 120 51 90
j.welzel@steyler-bank.de

Stefanie Walter, HBS International GmbH
Hochstraße 47, 60313 Frankfurt
Telefon: +49 (0) 69 / 85 70 82 53
swalter@hbs.com


Ende der Pressemitteilung

---------------------------------------------------------------------

Emittent/Herausgeber: Steyler Bank GmbH
Schlagwort(e): Finanzen

26.03.2013 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


205116 26.03.2013
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.