News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
19.08. 11:34 vor 2 Tagen
mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG
DGAP-News: mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG baut das Kapitalmarktgeschäft weiter aus
19.08. 09:29 vor 2 Tagen
Helvetica Property Investors AG
Helvetica Property Investors AG: HSC Immobilienfonds mit gutem Halbjahresergebnis 2019
19.08. 09:01 vor 2 Tagen
Softing AG
DGAP-News: Softing übernimmt Phoenix Digital
18.08. 13:02 vor 2 Tagen
Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA
DGAP-News: Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA: Stürmer Florian Dietz wechselt zu Haching
16.08. 14:00 vor 4 Tagen
Kibaran Resources Limited
DGAP-News: Kibaran Resources Limited: Neueste Entwicklung bei EcoGraf
16.08. 12:23 vor 5 Tagen
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
DGAP-News: BVB-Aktie: Frankfurt Main Research bestätigt 'Kaufen'-Empfehlung
In allen Meldungen suchen

26.März 2013 11:53 Uhr

SupplyOn AG

(DGAP-Media / 26.03.2013 / 11:53)

Hallbergmoos, 26. März 2013 - Im Aufsichtsrat der SupplyOn AG, Anbieter der
führenden Plattform für unternehmensübergreifende Zusammenarbeit in der
Fertigungsindustrie, kam es zu einem Wechsel an der Spitze: Zum 15. März
2013 übernahm Dr. Stefan Asenkerschbaumer, Geschäftsführer der Robert Bosch
GmbH, den Vorsitz im Aufsichtsrat der SupplyOn AG von Dr. Rudolf Colm, der
Ende 2012 aus der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH ausgeschieden ist.

'Wir freuen uns, dass Bosch erneut den Vorsitzenden für unseren
Aufsichtsrat stellt. Das unterstreicht die strategische Bedeutung von
SupplyOn für Bosch und stellt für SupplyOn eine Kontinuität sicher, die für
die erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens wichtig ist',
kommentiert Markus Quicken, Vorstandsvorsitzender der SupplyOn AG den
Wechsel.

SupplyOn blickt auf ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr zurück, in dem
der Umsatz um 16 Prozent auf 31 Millionen Euro gesteigert wurde. In China
hat SupplyOn mit einem großen Automobilhersteller als Kunden einen
strategisch wichtigen Erfolg in einer Fokusregion erzielt. Außerdem hat
sich die Branchen-Plattform mit der Einführung bei rund 1.000
Aerospace-Unternehmen unter anderem im Rahmen des Airbus-Roll-outs auch in
dieser Industrie als Standard für Supply-Chain-Management-Prozesse
etabliert.

Um auch zukünftig ein kontinuierliches Wachstum sicherzustellen,
investierte SupplyOn im vergangenen Geschäftsjahr rund 9 Millionen Euro in
die Entwicklung seiner Lösungen, darunter zum Beispiel eine innovative
Transportmanagement-Lösung, die erstmals die beiden Prozesse
Materialbedarfsplanung und Transportplanung verzahnt und eine substanzielle
Senkung der Transportkosten ermöglicht. Für das laufende Jahr plant
SupplyOn Investitionen in Höhe von rund 11 Millionen Euro.


Mehr Informationen über Bosch und Dr. Stefan Asenkerschbaumer unter:
http://www.bosch.com/de/com/bosch_group/board_management/dr_rer_pol_stefan
_asenkerschbaumer/dr-rer-pol-stefan-asenkerschbaumer.html

Über SupplyOn
SupplyOn - die führende Plattform für unternehmensübergreifende
Zusammenarbeit in der Fertigungsindustrie - ermöglicht die transparente,
zuverlässige und kosteneffiziente Abwicklung von Geschäftsprozessen mit
Partnern und Lieferanten in den Bereichen Einkauf, Logistik, Qualität und
Finanzen.
Die webbasierten Lösungen von SupplyOn sind ohne IT-Projekt direkt
verfügbar - das macht den Einstieg schnell und kostengünstig. Außerdem
können die Lösungen kundenspezifisch konfiguriert werden und sind über
definierte Schnittstellen einfach mit internen ERP-Systemen oder mit
bestehenden Mitarbeiter- oder Lieferantenportalen integrierbar.
Im Vergleich zu intern oder extern betriebenen Individuallösungen ist die
Branchenlösung SupplyOn wesentlich effizienter: Alle registrierten
Unternehmen können über eine zentrale Plattform mit allen ihren
Geschäftspartnern zusammenarbeiten. SupplyOn ist damit weltweiter Benchmark
für die elektronische Planung und Abwicklung von unternehmensübergreifenden
Geschäftsprozessen in der Fertigungsindustrie.
Rund 10.000 Unternehmen aus 70 Ländern nutzen das globale
Unternehmensnetzwerk von SupplyOn, darunter namhafte Industrieunternehmen
wie Airbus, Astrium, BMW Group, BorgWarner, Bosch, Continental, DEUTZ,
Eurocopter, ITT, Kautex Textron, Liebherr, Safran, Schaeffler, Schindler,
Thales, Yazaki und ZF.
Die SupplyOn AG mit Sitz in Hallbergmoos bei München erwirtschaftete im
Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 31 Millionen Euro.

Ansprechpartnerin für die Presse:
SupplyOn AG
Cornelia Staib
Head of Communications
Ludwigstraße 49
D-85399 Hallbergmoos
Tel.: +49 (8 11) 9 99 97-2 90
Fax: +49 (8 11) 9 99 97-1 10
Cornelia.Staib@SupplyOn.com
www.SupplyOn.com


Ende der Pressemitteilung

---------------------------------------------------------------------

Emittent/Herausgeber: SupplyOn AG
Schlagwort(e): Computer/Telekommunikation

26.03.2013 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


205169 26.03.2013
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.