Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot

Montag, 16. Mai 2016

Virtual Reality-Profiteur Activision Blizzard: Neue Phantasie durch eSports?

Liebe Trader,

vergangene Woche thematisierten wir an dieser Stelle u.a. die Activision Blizzard (ATVI) vor dem Hintergrund von Virtual Reality. Das viel realitätsgetreuere Erlebnis dieser neuen Computertechnologie wird eine erste wesentliche Anwendung bei Games finden. Neue Verbraucher könnte sich für Video-Spiele interessieren. Entsprechend hat ein Game-Anbieter wie Activision Blizzard beste Chancen zu profitieren und noch mehr Games abzusetzen. Da immer mehr digitale Zusatzinhalte (Spieleerweiterungen) angeboten werden, kann der Konzern seine hochmargigen Erlöse ausbauen. Entsprechend wird die Profitabilität mit einer wachsenden, aktiven Spielerbasis (aktuell monatliche aktive User: 544 Millionen!) steigen.

Doch für den Konzern eröffnet sich ein neuer, wachstumsträchtiger Markt. eSports! Die jüngere Generation verfolgt heutzutage über Streaming-Plattformen die Spieleduelle der Pros bei League of Legends, Dota 2 und Heroes of the Storm. Teilweise werden bis zu 18 Mio. USD unter den Teilnehmern ausgeschüttet. Pros verdienen 9000 USD im Monat. Ein regelrechter Boom hat eingesetzt und die Zuschauerzahlen explodieren. Am 11. Mai veröffentlichte Newzoo einen neuen Marktreport. Demnach wird die jährliche Zahl der globalen Zuschauer von 230 Millionen in 2015 auf 427 Millionen in 2019 zulegen. Vor allem China ist ein wichtiger Markt. Diese Entwicklung ruft die Werbeindustrie auf den Plan. Denn um diese junge Zielgruppe zu adressieren, muss auf genau den Streaming-Plattformen geworben werden. Activision Blizzard will sich als Entertainment- und Medienhaus positionieren und bei eSports ein gewichtiges Wort mitreden. Mit mlg.tv hat der Konzern schon eine eigene HD-Plattform am Start. Dort versucht man sich mit einem speziellen Algorithmus zu differenzieren, der Spielstatistiken in Abhängigkeit vom Interesse einblendet. Dabei hat man sich renommierte Unterstützung durch Facebook gesichert, wo Events live übertragen werden können und auf eine große Zielgruppe treffen. Activision Blizzard hat eine gute Chance neben youtube und twitch eine wesentliche Rolle einzunehmen. Die Erlöse der eSports-Industrie dürften von 463 Mio. USD in 2016 auf 1,1 Mrd. USD in 2019 steigen. 2020 erwarten die Analysten von Baird schon 1,8 Mrd. USD.

Die Aktie beginnt diese Wachstumsphantasie einzupreisen. Der neue Report von Newzoo erschien am 11. Mai 2016. Einen Tag später gab Activision Blizzard den Ausbau einer Plattform und die Facebook-Zusammenarbeit bekannt. Seither befindet sich der Titel in einer kraftvollen Momentumbewegung. Das 52-Wochenhoch um 40 USD sollte diese Woche attackiert werden.

Fazit: eSports ist ein neuer Wachstumsmarkt. Unternehmen wie Activision Blizzard können bei einer erfolgreichen Etablierung ihrer Streaming-Plattform auf zusätzliche Einnahmen durch Werbung, kostenpflichtige Streams und eine bessere Vermarktung ihrer eigenen Spiele hoffen.

bewerten2 Bewertungen
Durchschnitt: 5,0