Kurziel-Radar
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.

[ Kursziel-Radar | Aktuelle Kursziele ]
TOP 10 Aktien

Potential 77%

Analyse vom 14. September 2021
Quelle: Focus-Money 38-2021
SAP: Software-Konzern profitiert vom wachstums- und renditestarken Cloud-Geschäft nach Strategieschwenk

Potential 70%

Analyse vom 09. September 2021
Quelle: DER AKTIONÄR 37-2021
BioNTech: Mainzer Biotech hat jetzt genügend Cash für weitere Forschungsstudien

Potential 65%

Analyse vom 16. September 2021
Quelle: DER AKTIONÄR 38-2021
Mobotix: Gelingt die US-Expansion habe Kamera-Spezialist deutliches Aufwärtspotenzial

Potential 63%

Analyse vom 18. September 2021
Quelle: EURO am SONNTAG 37-2021
Leoni: Mit einem Jahresumsatz von mindestens 5 Mrd. Euro ist der Kabelspezialist ein KUV-Schnäppchen

Potential 60%

Analyse vom 07. September 2021
Quelle: FOCUS-MONEY 37-2021
Porsche Automobil Holding: Großaktionäre des VW-Konzerns mit deutlichem Discount zu haben

Potential 59%

Analyse vom 31. August 2021
Quelle: FOCUS-MONEY 36-2021
Accentro Real Estate: Wohnungsprivatisierer dürfte 2021 beim Ergebnis an das Rekordjahr 2019 heranreichen

Potential 50%

Analyse vom 02. September 2021
Quelle: DER AKTIONÄR 36-2021
Borussia Dortmund: Verbleib des norwegischen Top-Stürmers beste Nachricht des Transfersommers

Potential 44%

Analyse vom 02. September 2021
Quelle: DER AKTIONÄR 36-2021
Deutz: Motorenbauer hat sich auf Zeit nach klassischen Dieselmotoren eingestellt

Potential 43%

Analyse vom 26. August 2021
Quelle: DER AKTIONÄR 35-2021
Sartorius: Charttechnische Dauerläufer-Aktie steht im September vor dem DAX-Aufstieg

Potential 43%

Analyse vom 09. September 2021
Quelle: DER AKTIONÄR 37-2021
EDAG Engineering: Schweizer Ingenieurdienstleister hat mit dem City Bot ein vielversprechendes Produkt im Portfolio

Potential 42%

Analyse vom 01. September 2021
Quelle: BÖRSE ONLINE 35-2021
Vossloh: Bahntechnikspezialist sollte von Konjunkturprogrammen der EU und Klimaschutz-Paket

Potential 36%

Analyse vom 25. August 2021
Quelle: BÖRSE ONLINE 34-2021
SNP Schneider-Neureither: Spezialist für Mergers und Übernahmen könnte selbst Übernahmeziel werden

Potential 36%

Analyse vom 26. August 2021
Quelle: DER AKTIONÄR 35-2021
Brenntag: Chemikalienhändler stehe zu Unrecht als Langweiler im Schatten von anderen Aktien

Potential 31%

Analyse vom 28. August 2021
Quelle: EURO am SONNTAG 34-2021
RWE: Der Stromversorger sieht sich nicht mehr als Dividenden- sondern als Wachstumstitel

Potential 31%

Analyse vom 15. September 2021
Quelle: BÖRSE ONLINE 37-2021
Puma: Sport-Lifestyle-Konzern hat starke Wachstumszahlen in H1 vorgelegt

Potential 30%

Analyse vom 24. August 2021
Quelle: FOCUS-MONEY 35-2021
PNE Wind: Windenergie-Projektierer weitet Geschäftsmodell durch das interne Programm

Potential 26%

Analyse vom 08. September 2021
Quelle: BÖRSE ONLINE 36-2021
Qiagen: Diagnostikspezialisten spürt weiter hohe Nachfragen nach Text-Equipment
Mittwoch, 04. August 2021

About You: Hamburger E-Commerce-Mode-Plattform legt starke Zahlen für das 1. Quartal nach dem Börsengang vor

Analyst: BÖRSE ONLINE 31-2021
MIt About You (WKN: A3CNK4) hat im Juni 2020 das erste Unicorn aus Hamburg den Börsengang gewagt. Der Konzern zählt zu den schnell wachsenden E-Commerce-Unternehmen Europas und ist ein Spezialist für Fashion und Technologie. Die Hamburger wollen ihren Kunden ein digitales Einkaufserlebnis (Browser- und Mobile-basierende Lösungen) bieten und betreiben eine Plattform, um den Mode-Einkauf zu einem personalisiertem Shoppingerlebnis auf dem Smartphone zu machen. Die Gesellschaft wird gegenwärtig mit rund 4,6 Mrd. Euro kapitalisiert.

Am 22. Juli meldete About You die Zahlen für das 1. Quartal des laufenden Fiskaljahres 2021/22. Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Konzern die Zahl der aktiven Kunden um 41,3 % von 6,5 auf 9,2 Millionen steigern. Der Konzernumsatz legte um 65,5 % von 255,1 auf 422,1 Mio. Euro zu. Gewinne schreibt das Unternehmen noch nicht. Der Fehlbetrag beim EBITDA betrug 12,3 Mio. Euro (Vorjahr: -10,7 Mio. Euro).

Wie erfolgreich ein rein digitales Geschäftsmodell in der Modebranche sein kann, könne sich Börsenneuling About You laut BÖRSE ONLINE beim deutschen Branchenprimus Zalando abschauen, auch wenn Vorstandschef Tarek Müller diesen Vergleich nicht sonderlich mag. Mit den ersten Quartalszahlen seit dem Börsengang habe About You allerdings auch gleich eigene Qualitäten hervorheben können. Die Tochtergesellschaft des Handelsriesen Otto habe im Auftaktquartal mit einem Umsatzwachstum von nahezu zwei Drittel überzeugt. Das Kundenwachstum um 41 % auf 9,2 Millionen habe dafür gesorgt, dass die Zahl der Bestellungen um rund 50 % auf 25,9 Millionen zugenommen habe. Im Schnitt habe ein Warenkorb bei 58,10 Euro gelegen. Das sei auf dem gleichen Niveau wie beim Konkurrenten Zalando. Interessant sei About You allerdings auch aufgrund der noch kleinen, aber stark wachsenden Technologiesparte. About You lizenziere Infrastrukturlösungen für digitale Plattformen an Modemarken und Einzelhändler aus. Für diese Vertriebskanäle habe About You bereits das Modelabel Marc O´Polo gewinnen können. Das Manko von About You sei bislang die Profitabilität. Unterm Strich verdiene der Konzern bislang kein Geld. Die Wachstumsinvestitionen seien dafür noch zu hoch. Aber in der DACH-Region realisiere About You bereits operativ schwarze Zahlen. Mit der Technologiesparte erziele man bereits prozentual zweistellige Margen. Es dürfe daher wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis About You den Break-even erreiche. BÖRSE ONLINE rät mit einem Kursziel von 30 Euro zum Kauf (25 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von About You kam erst Mitte Juni an die Börse und markierte gleich am ersten Handelstag das bisher gültige Allzeithoch bei 27 Euro. Aktuell notiert der Titel unweit des bisherigen Allzeittiefs bei 23,65 Euro. Anleger warten die Post-IPO-Phase erst einmal ab, bis der Titel klare Chartsignale sendet.
Hinweis
Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.