Kurziel-Radar
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.

[ Kursziel-Radar | Aktuelle Kursziele ]
TOP 10 Aktien

Potential 56%

Analyse vom 28. September 2021
Quelle: FOCUS-MONEY 40-2021
Aixtron: Experten erwarten 40 % Gewinnwachstum in den kommenden 3 Jahren bei dem High-Tech-Konzern

Potential 54%

Analyse vom 28. September 2021
Quelle: FOCUS-MONEY 40-2021
Brockhaus Capital Management: Beteiligungsgesellschaft stehe vor großem Umsatz- und Ergebnissprung

Potential 52%

Analyse vom 30. September 2021
Quelle: DER AKTIONÄR 40-2021
Encavis: Solar- und Windparkbetreiber ein Gewinner vom Mitregieren der Grünen

Potential 32%

Analyse vom 23. September 2021
Quelle: DER AKTIONÄR 39-2021
S&T: Marktbeobachter erwarten News auf Kapitalmarkttag im Oktober beim österreichischen IT-Dienstleister

Potential 28%

Analyse vom 25. September 2021
Quelle: EURO am SONNTAG 38-2021
Schaltbau: Bahntechnik-Spezialist biete nach Übernahmeangebot ein attraktives Gesamtpaket

Potential 28%

Analyse vom 02. Oktober 2021
Quelle: EURO am SONNTAG 39-2021
Airbus: Europas Flugzeugbauer hat ein Orderbuch mit fast 7.000 Jets inzwischen

Potential -1%

Analyse vom 22. September 2021
Quelle: BÖRSE ONLINE 38-2021
Verbio: Biokraftstoffproduzent treibt Stroh zu Biomethan in Indien weiter voran
Mittwoch, 08. September 2021

Qiagen: Diagnostikspezialisten spürt weiter hohe Nachfragen nach Text-Equipment

Analyst: BÖRSE ONLINE 36-2021
Qiagen (WKN: A2DKCH) hat sich als Anbieter von Probenvorbereitungs- und Testtechnologien für molekulare Diagnostik, industrielle und akademische Forschung als Partner der Pharmaindustrie etabliert. Diese Testverfahren werden dazu genutzt, um DNA, RNA und Proteine aus biologischen Proben wie Blut oder Gewebe zu isolieren und analysieren. Eigenen Angaben zufolge kann Qiagen mit mehr als 500 Produkten eins der weltweit umfangreichsten Portfolios an molekulardiagnostischen Testtechnologien anbieten und beliefert damit mehr als eine halbe Million Kunden. Die Aktien der im niederländischen Venlo ansässigen Gesellschaft sind im TecDAX und (noch) im MDAX gelistet. Gegenwärtig wird die Gesellschaft an der Börse mit rund 10,85 Mrd. Euro bewertet.

Im 1. Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2021 konnte Qiagen den Konzernumsatz um 39 % von 815,3 Mio. auf 1.135 Mrd. Euro steigern. Das operative Betriebsergebnis legte um 75 % von 186,0 auf 325,1 Mio. Euro zu. Unterm Strich erhöhte sich der Gewinn um 93 % von 129,6 auf 250,3 Mio. Euro.

Qiagen profitiere laut BÖRSE ONLINE auch weiterhin von der hohen Nachfrage nach Tests zu Covid-19. Der künftige DAX-Konzern verzeichne einen starken Absatz von Reagenzien zur Diagnose von Corona-Infektionen. Im 1. Halbjahr 2021 habe Qiagen dadurch den freien Cashflow auf nahezu 200 Mio. Euro verdoppeln können. Ein Ende dieser positiven Entwicklung sei nicht abzusehen. Immer noch würden weitere Virusvarianten entdeckt und langsam werde auch immer deutlicher, dass sich auch Geimpfte weiterhin mit dem Virus anstecken können. Die Nachfrage nach Test werde daher hoch bleiben. Doch Qiagen habe einen weiteren Wachstumstreiber. Um die vielen neuen Tests auch bearbeiten zu können, würden Labore die Investitionen in Equipment ausweiten. Zur Verbesserung der Früherkennung werde in den USA das staatliche Forschungsbudget um 14 % angehoben. Von diesem Investitionsvolumen dürfe auch Qiagen einen Teil durch Orders für Laborgeräte abbekommen. Bislang werde dieses wahrscheinliche Neugeschäft noch nicht im Kurs wiedergegeben. Kursfantasie Nummer 3 habe Qiagen weiterhin als möglicher Übernahmekandidat. Eine Akquisition durch Thermo Fisher sei zuletzt gescheitert. Aber weitere Avancen dürften nicht auszuschließen sein. BÖRSE ONLINE rät mit einem Kursziel von 60 Euro zum Kauf (26 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Qiagen bricht aktuell nach einer volatilen Seitwärtsphase über 10 Monate auf ein neues Fünfjahreshoch aus. Oberhalb von 43 Euro ist die Aktie für Trader ein Kauf. Anleger sichern ihre Positionen unter 39 Euro mit einem Stopp ab.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.