Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Mittwoch, 15. September 2021
BÖRSE ONLINE 37-2021: Puma: Sport-Lifestyle-Konzern hat starke Wachstumszahlen in H1 vorgelegt
Donnerstag, 09. September 2021
DER AKTIONÄR 37-2021: BioNTech: Mainzer Biotech hat jetzt genügend Cash für weitere Forschungsstudien
Mittwoch, 08. September 2021
BÖRSE ONLINE 36-2021: Qiagen: Diagnostikspezialisten spürt weiter hohe Nachfragen nach Text-Equipment
Donnerstag, 02. September 2021
DER AKTIONÄR 36-2021: Deutz: Motorenbauer hat sich auf Zeit nach klassischen Dieselmotoren eingestellt
Donnerstag, 19. August 2021
DER AKTIONÄR 34-2021: SLM Solutions: Metalldruck wandelt Produktionsprozess vieler Konzerne komplett
Mittwoch, 11. August 2021
BÖRSE ONLINE 32-2021: Pfeiffer Vacuum: Renditeperle auf dem Weg zurück zur alten Margenstärke
Dienstag, 06. Juli 2021
FOCUS-MONEY 28-2021: H&R: Spezialchemiekonzern hebt EBITDA-Prognose deutlich an für 2021
Mittwoch, 30. Juni 2021
BÖRSE ONLINE 26-2021: Cenit: Product-Lifecycle-Management-Spezialist vor Turnaround in 2021
Samstag, 05. Juni 2021
EURO am SONNTAG 22-2021: Hensoldt: Auftragseingang explodiert im 1. Quartal um fast 200 %
Samstag, 29. Mai 2021
EURO am SONNTAG 21-2021: Aixtron: High-Tech-Konzern dringt erfolgreich in neue Absatzmärkte vor
Donnerstag, 29. April 2021

Linde: Anbieter von Industriegasen steigere Profitabilität nach Praxair-Fusion

Analyst: DER AKTIONÄR 18-2021
Nach der Fusion mit dem amerikanischen Wettbewerber Praxair hat Linde (WKN: A2DSYC) den Konzernsitz nach Dublin in Irland verlegt. Am Geschäftsmodell hat sich dadurch nicht viel geändert. Die neue Linde ist ein weltweit führendes Industriegase- und Engineeringunternehmen mit nunmehr ca. 80.000 Mitarbeitern und Kunden in über 100 Ländern. An der Börse wird die DAX-Gesellschaft aktuell mit 124 Mrd. Euro kapitalisiert.

Im Geschäftsjahr 2020 ging der Konzernumsatz bei Linde leicht um 3,5 % von 28,23 auf 27,24 Mrd. USD zurück. Das Konzernergebnis konnte hingegen um 9,5 % von 2,285 auf 2,501 Mrd. USD zulegen. Die Dividende für das Jahr 2020 wurde von 3,50 auf 3,85 USD je Aktie angehoben.

Der Anbieter von Industriegasen, Linde, werde laut DER AKTIONÄR von Anlegern weiterhin unterschätzt. Zu Unrecht. Linde habe sich als Weltmarktführer bei Industriegasen etablieren können. Zudem handle es sich um den drittgrößten DAX-Konzern. Kaum ein anderes Unternehmen reihe immer neue Rekorde aneinander wie Linde. Die Rekordjagd habe ihren Grund. Linde habe erfolgreich die Megafusion mit Praxair umgesetzt. Die Folge davon sei eine weiter steigende Profitabilität. In der Corona-Pandemie habe der Konzern von seinem breiten Portfolio profitieren können. Weil Industriegase sowohl in zyklischen Branchen (Chemie- oder Metallindustrie) zum Einsatz kämen aber auch in weit defensiveren Wirtschaftsbereichen wie Nahrungsmittel- und Gesundheitsbranche Verwendung fänden, habe Linde nicht extrem unter der Krise gelitten. Was Anleger bei Linde auch finden könnten, sei eine latente Wasserstoff-Fantasie. Linde baue seit Jahren den Bereich rund um Produktion, Speicherung und Distribution von Wasserstoff auf und sichere sich so wertvolles Know-how für den hoffnungsvollen Energieträger der Zukunft. Vom Konzernchef Steve Angel sei dieses Geschäftssegment bereits als spannendes Wachstumsfeld des Unternehmens bezeichnet worden. Bislang trage der Sektor gut 2 Mrd. USD zum Gesamtumsatz von zuletzt gut 27 Mrd. USD bei. Das Engagement im Wasserstoff-Sektor werde auch durch die Beteiligungen an ITM Power oder Hydrospider unterstrichen. DER AKTIONÄR rät mit einem Kursziel von 300 Euro zum Kauf (27 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Linde befindet sich im Aufwärtstrend und notiert in der Nähe des Allzeithochs. Oberhalb von 210 Euro haben die Bullen das Sagen.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.