Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Freitag, 22. April 2022
DER AKTIONÄR 17-2022: Cenit: Product-Lifecycle-Management-Spezialist mit neuem Firmenchef
Montag, 07. März 2022
EURO am SONNTAG 09-2022: Verbio: Biokraftstoffproduzent wird Nettogewinn dieses Jahr verdoppeln
Mittwoch, 12. Januar 2022
BÖRSE ONLINE 02-2022: Vitesco: Orders aus den USA, China und Japan könnten Comeback einläuten
Montag, 10. Januar 2022
EURO am SONNTAG 01-2022: Grenke: Anbieter für IT-Leasing verbreitet Hoffnung mit ersten 2021-Zahlen
Mittwoch, 22. Dezember 2021
BÖRSE ONLINE 51-2021: Dermapharm: Grünwalder Pharmahersteller profitiert von Impfstoffproduktion
Dienstag, 19. Oktober 2021

Elmos Semiconductor: Halbleiterspezialist der Autobranche liefert Bauteile für Trendthemen

Analyst: FOCUS-MONEY 43-2021
Elmos Semiconductor (WKN: 567710) ist ein führender deutscher Hersteller von Halbleitern und Sensoren, insbesondere für die Verwendung in Autos. Die Komponenten lassen sich einsetzen zum Kommunizieren, Messen, Regeln. Sie steuern Sicherheits-, Komfort-, Antriebs- und Netzwerkfunktionen. An der Börse wird die Gesellschaft derzeit mit rund 690 Mio. Euro bewertet.

Im 1. Halbjahr 2021 konnte Elmos Semiconductor den Konzernumsatz um 26,8 % von 123,0 auf 156,0 Mio. Euro steigern. Das EBIT schoss um 141,1 % von 10,2 auf 24,7 Mio. Euro nach oben. Die EBIT-Marge betrug 15,9 % gegenüber 8,3 % im Vorjahr. Der Konzernüberschuss erhöhte sich um 146,1 % von 6,8 auf 16,8 Mio. Euro.

Der Mangel an Halbleitern sei inzwischen hinlänglich bekannt und ein großes Thema in der Presse. Der Chip-Spezialist Elmos Semiconductor dürfe dieser Mangel laut FOCUS-MONEY gute Geschäfte bescheren und könne die Aktie wieder auf das Niveau der Rekordstände führen. Auch wenn der Chip-Mangel bereits sämtliche Industrien betreffe, stehe vor allem die Automobilindustrie mit Produktionsstopps im Rampenlicht. Elmos Semiconductor liefere Lösungen für die Branchentrendthemen Elektromobilität, autonomes Fahren und Vernetzung von Fahrzeugen. Elmos-Komponenten sorgen für das Regeln und Steuern von Sicherheits-, Komfort-, Antriebs- und Netzwerkfunktionen in Fahrzeugen. Elmos gelte in Bereich wie Ultraschnell-Distanzmessung, Ambiente-Licht und intuitive Bedienung als Nummer 1 in der Welt. Im 2. Quartal habe der Konzern aus dem Ruhrgebiet den Umsatz um 34,2 % auf 78,9 Mio. Euro steigern können. Das EBIT sei um nahezu 300 % auf 12,5 Mio. Euro explodiert. Leider spüre auch Elmos selbst laut Vorstandschef Arne Schneider die Lieferschwierigkeiten der Branche und könne nicht wie erwartet von der gestiegenen Nachfrage profitieren. Doch mögliche wachstumsdämpfende Engpässe seien nur vorübergehender Natur. Das Unternehmen werde aber langfristig an den positiven Entwicklungen der Halbleiterbranche profitieren. FOCUS-MONEY rät mit einem Ziel von 63 Euro zum Kauf (45 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Elmos Semiconductor befindet sich im Aufwind. Oberhalb von 35 Euro dürften die Käufer im Vorteil bleiben.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.