Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Donnerstag, 02. Juni 2022
DER AKTIONÄR 23-2022: Medios: Specialty-Pharma-Konzern will Ergebnismargen deutlich steigern
Freitag, 22. April 2022
DER AKTIONÄR 17-2022: Cenit: Product-Lifecycle-Management-Spezialist mit neuem Firmenchef
Montag, 07. März 2022
EURO am SONNTAG 09-2022: Verbio: Biokraftstoffproduzent wird Nettogewinn dieses Jahr verdoppeln
Dienstag, 21. Dezember 2021

Lilium: Start-up aus Bayern will Markt für regionalen Peronentransport mit Flugtaxis auf den Kopf stellen

Analyst: FOCUS-MONEY 52-2021
Mit Lilium (WKN: A3CYXP; NASDAQ: LILM) hat im Jahr 2021 ein deutscher Luftfahrtpionier mittels eines SPAC-Mergers den Gang an die US-Technologiebörse Nasdaq gewagt. Die Bayern entwickeln ein senkrecht startendes und landendes Flugtaxi in verschiedenen Varianten. Damit adressiert Lilium ein potenziellen Megamarkt der Zukunft im Bereich des regionalen Personentransports. Die Nasdaq-Gesellschaft wird gegenwärtig mit rund 1,96 Mrd. Euro an der Börse bewertet.

Bei den Geschäftszahlen hat Lilium ähnlich wie Biotechs kaum wertvolle Informationen zu bieten. Die Bayern erlösen noch keinen Umsatz, weil sie nichts zu verkaufen haben. Im 3. Quartal haben sie 56,6 Mio. USD ausgegeben. An liquiden Mitteln befinden sich noch 529 Mio. USD zum Stichtag 30. September in der Kasse.

Personentransport auf kurzen Regionalstrecken in fliegenden Autos sei laut FOCUS-MONEY bislang nur eine Science-Fiction-Fantasie. Doch mit dem Start-up Lilium mache sich ein deutsches Unternehmen daran, mit Evtols (Electronic Vehicle Take-off and Landing Aircraft) die Vision von Flugtaxis zu einer Realität werden zu lassen. Lilium arbeite an verschiedenen Modellen von Flugtaxis, um diese Form der Mobilität der Zukunft Wirklichkeit werden zu lassen. Die Evtols seien leise, klein, umweltfreundlich. Ihr großer Vorteil gegenüber Autos und Taxis: Straßen würden nicht für diese Art des Transports benötigt. Der überlastete städtische Verkehr könne entlastet werden. Laut Bank of America sei damit zu rechnen, dass elektrisch angetriebene Flugtaxis spätestens in den 2030er-Jahren dank großer Entwicklungsfortschritte einen massiven Produktionsschub erleben. Die Gegenwart bei Lilium sehe hingegen noch so aus: man generiere keine Umsätze, die der Rede wert sind. Aber das könne sich bald ändern. Erste Großaufträge könnten bald eingehen. Aktuell sei ein Investment in diese Zukunftstechnologie noch mit hohen Risiken verbunden. Das sollten Anleger entsprechend bei Risiko- und Positionsmanagement berücksichtigen. FOCUS-MONEY nennt ein Kursziel von 24 USD für die bislang nur an der Nasdaq zu handelnden Aktie (229 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Lilium notiert erst seit September an der US-Technologiebörse Nasdaq. Der Start fiel wenig erfreulich aus für Anleger der ersten Stunde. Aktuell versucht sich die Aktie an einer Bodenbildung oberhalb von 6,50 USD. Anleger könnten versuchen bei einem Ausbruch über 7,70 USD mit einem Stopp knapp unter 6,50 USD auf eine Trendumkehr zu spekulieren. Aber Vorsicht!
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.