Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Donnerstag, 02. Juni 2022
DER AKTIONÄR 23-2022: Medios: Specialty-Pharma-Konzern will Ergebnismargen deutlich steigern
Freitag, 22. April 2022
DER AKTIONÄR 17-2022: Cenit: Product-Lifecycle-Management-Spezialist mit neuem Firmenchef
Montag, 07. März 2022
EURO am SONNTAG 09-2022: Verbio: Biokraftstoffproduzent wird Nettogewinn dieses Jahr verdoppeln
Mittwoch, 22. Dezember 2021

Dermapharm: Grünwalder Pharmahersteller profitiert von Impfstoffproduktion

Analyst: BÖRSE ONLINE 51-2021
Dermapharm (WKN: A2GS5D) ist ein führender Hersteller patentfreier Markenarzneimittel in Deutschland. Neben der hausinternen Entwicklung von Produkten vertreibt Dermapharm auch Arzneimittel und andere Gesundheitsprodukte. Der Konzern verfügt über rund 1.300 Arzneimittelzulassungen für über 380 pharmazeutische Wirkstoffe. Ein Parallelimportgeschäft, das unter der Marke "axicorp" betrieben wird, rundet das Geschäftsmodell von Dermapharm ab. Die SDAX-Gesellschaft wird gegenwärtig mit rund 4,68 Mrd. Euro an der Börse bewertet.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021 konnte Dermapharm den Konzernumsatz um 16,1 % von 577,2 auf 670,2 Mio. Euro steigern. Das bereinigte EBITDA legte um 63,9 % von 139,0 auf 227,8 Mio. Euro zu. Die Umsatzmarge betrug 34,0 % gegenüber 24,1 % im Vorjahreszeitraum. Unterm Strich erhöhte sich das Konzernergebnis um 123,2 % von 61,6 auf 137,5 Mio. Euro.

Der Grünwalder Arzneimittelhersteller Dermapharm habe laut BÖRSE ONLINE zum wiederholten Mal die Jahresprognose für das bald endende Geschäftsjahr 2021 angehoben. Nachdem die Bayern zuvor einem Anstieg zwischen 50 und 60 % beim bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ausgegangen waren, dürfte laut neuer Prognose ein Zuwachs zwischen 70 und 75 % realisiert werden. Weiterhin Bestand habe allerdings das vor 4 Wochen reduzierte Umsatzziel von einem Plus zwischen 15 und 20 %. Insgesamt müsse man feststellen, dass Dermapharm ein gutes Geschäft mit der Herstellung des Covid-Vakzins für Pfizer/BioNTech verzeichne. Rechtzeitig habe man die Kapazitäten entsprechend ausgebaut, um auf die hohe Nachfrage reagieren zu können. Zum aktuellen Stand sei Dermapharm eigenen Aussagen zufolge in der Lage bis zu 580 Mio. Impfdosen zu produzieren. Die Gewinnentwicklung im Geschäftsjahr 2022 dürfe entsprechend positiv ausfallen. Weitere Wachstumsfantasie erhalte die SDAX-Gesellschaft aufgrund der kürzlich erfolgten Übernahme des Cannabis-Unternehmens C3. Dermapharm habe ungefähr das Doppelte des Umsatzes in Höhe von rund 40 Mio. Euro für den Cannabis-Deal ausgegeben. Es könne sich um ein lohnendes Investment handeln. BÖRSE ONLINE rät mit einem Kursziel von 105 Euro zum Kauf (21 % Potenzial)

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Dermapharm befindet sich im Aufwärtstrend. Oberhalb von 80 Euro sollten die Käufer im Vorteil bleiben.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.