Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Montag, 26. September 2022
EURO am SONNTAG 38-2022: Evotec: US-Tochter des Biotechkonzerns erhält Regierungsauftrag in den USA
Montag, 26. September 2022
DER AKTIONÄR 39-2022: Scout24: Online-Immobilienmarktplatz wird durch Diversifizierung robuster
Donnerstag, 22. September 2022
BÖRSE ONLINE 38-2022: Bijou Brigitte: Modeschmuckkonzern hebt die Prognose für das Gesamtjahr an
Donnerstag, 15. September 2022
DER AKTIONÄR 38-2022: Nibe Industrier: Schwedischer Wärmepumpenspezialist erlebt einen Nachfrage-Boom
Donnerstag, 15. September 2022
BÖRSE ONLINE 37-2022: Deutsche Telekom: DAX-Konzern will absolute Mehrheit an der US-Tochter erlangen
Donnerstag, 18. August 2022
BÖRSE ONLINE 33-2022: Gesco: Beteiligungsgesellschaft will bis 2025 die Umsatzmilliarde erreichen
Donnerstag, 02. Juni 2022
DER AKTIONÄR 23-2022: Medios: Specialty-Pharma-Konzern will Ergebnismargen deutlich steigern
Mittwoch, 27. April 2022

Süss MicroTec: Kann der Zulieferer der Halbleisterindustrie den Auftragsbestand

Analyst: BÖRSE ONLINE 17-2022
Ganz vereinfacht ausgedrückt handelt es sich bei Süss MicroTec (WKN: A1K023) um einen Zulieferer für die Halbleiterindustrie. Spezialisiert hat sich die Gesellschaft in diesem Bereich auf die Entwicklung und Fertigung von Prozesslösungen für Mikrostrukturanwendungen. Dabei deckt das Unternehmen laut eigener Aussage alle "Arbeitsschritte der Waferbearbeitung von der Belackung, Aushärtung und Entwicklung über die Justage bis hin zum Bonden der Wafer". Einen weiteren wichtigen Geschäftsbereich bilden "hochspezialisierte Zusatzausrüstungen wie Fotomasken, Lithografie-Tools für das Nanoimprinting und optische Linsen". Zur Anwendung kommen die Prozesslösungen des Unternehmens z. B. bei der Herstellung von Speicherchips, Kameras für Mobiltelefone oder Reifendrucksensoren. Aktuell weist die Gesellschaft mit Sitz in Garching b. München eine Marktkapitalisierung von rund 276 Mio. Euro auf.

Im zurückliegenden Geschäftsjahr 2021 verzeichnete Süss MicroTec einen Anstieg beim Auftragseingang um 19,9 % von 281,1 auf 337,0 Mio. Euro. Der Auftragsbestand erhöhte sich um 61,4 % von 120,1 auf 193,9 Mio. Euro. Der Umsatz legte allerdings nur 4,5 % von 252,1 auf 263,4 Mio. Euro zu. Das EBIT stieg um 10,8 % von 20,4 auf 22,6 Mio. Euro. Die EBIT-Marge betrug 8,6 % gegenüber 8,1 % im Vorjahr.

Eigentlich müsste Süss MicroTec laut BÖRSE ONLINE als Zulieferer der Halbleiterindustrie mit Maschinen für die Chipfertigung ein boomendes Geschäft haben. Die Engpässe bei Halbleitern würden die großen Hersteller veranlassen, ihre Kapazitäten auszubauen. Allerdings sehe sich Süss MicroTec mit zwei großen Problemen konfrontiert Logistik- und Nachschubschwierigkeiten würden dafür sorgen, dass der Konzern die vielen Aufträge derzeit kaum abarbeiten könne. Werde diese Schieflage gelöst, habe der Titel ein hohes Nachholpotenzial. Süss MicroTec zähle bereits zu den führenden Anbietern in der Halbleiternische mit über 8.000 installierten Systemen. Gerade im Bereich 3-D-Packaging, eine Technik, um Chips übereinander anzuordnen und bei gleicher Leistungsstärke Platz zu sparen, sei der Konzern führend. Für das Geschäftsjahr 2021 habe Süss MicroTec gar nicht mal so schlechte Zahlen vorgelegt (Umsatz: +4,5 %, Umsatzmarge: 8,6 %). Was aber im zurückliegenden Geschäftsjahr möglich gewesen wäre, zeige der Auftragseingang und Auftragsbestand, die um 19,9 bzw. 61,4 % zulegen konnten. Allein im 1. Quartal 2022 dürften weitere 100 Mio. Euro an Neuaufträgen hinzugekommen sein. Doch das helfe nicht weiter, solange die Lieferketten ein Problem blieben. Die Konzernleitung selbst stelle beim Umsatz lediglich 270 bis 300 Mio. Euro in Aussicht und eine Marge zwischen 8,5 und 10 %. Als Anleger müsse man sich aber der Zukunftsfantasie zuwenden. Denn bis 2025 wolle das Unternehmen einen Umsatz von 400 Mio. Euro erzielen und eine Marge von 15 % realisieren. Ein zweiter möglicher Kurstreiber für Süss MicroTec sei die latente Übernahmefantasie. In der Ausrüsterbranche der Halbleiterindustrie zähle der Nebenwert zu den attraktivsten Kandidaten. BÖRSE ONLINE rät mit einem Kursziel von 26 Euro zum Kauf (79 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Süss MicroTec befindet sich seit dem Frühjahr 2021 im Abwärtstrend. Noch ist ein Ende dieser Bewegung nicht abzusehen. Abwarten oder mit Teilpositionen einsteigen.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.