Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Montag, 26. September 2022
EURO am SONNTAG 38-2022: Evotec: US-Tochter des Biotechkonzerns erhält Regierungsauftrag in den USA
Montag, 26. September 2022
DER AKTIONÄR 39-2022: Scout24: Online-Immobilienmarktplatz wird durch Diversifizierung robuster
Donnerstag, 22. September 2022
BÖRSE ONLINE 38-2022: Bijou Brigitte: Modeschmuckkonzern hebt die Prognose für das Gesamtjahr an
Donnerstag, 15. September 2022
DER AKTIONÄR 38-2022: Nibe Industrier: Schwedischer Wärmepumpenspezialist erlebt einen Nachfrage-Boom
Donnerstag, 15. September 2022
BÖRSE ONLINE 37-2022: Deutsche Telekom: DAX-Konzern will absolute Mehrheit an der US-Tochter erlangen
Donnerstag, 18. August 2022
BÖRSE ONLINE 33-2022: Gesco: Beteiligungsgesellschaft will bis 2025 die Umsatzmilliarde erreichen
Donnerstag, 02. Juni 2022
DER AKTIONÄR 23-2022: Medios: Specialty-Pharma-Konzern will Ergebnismargen deutlich steigern
Donnerstag, 05. Mai 2022

Shop Apotheke: Chancen auf einen neuen Höhenflug durch die Ankündigung der Markteinführung des E-Rezepts nach dem Testlauf im Sommer

Analyst: BÖRSE ONLINE 18-2022
Shop Apotheke (WKN: A2AR94) zählt zu den führenden Online-Versandapotheken in Europa. Der Fokus liegt auf dem Versand von rezeptfreien Arzneimitteln (OTC) und apothekenüblichen Beauty- und Pflegeprodukten (BPC). In Deutschland und Österreich ist das Unternehmen eigenen Angaben zufolge klarer Marktführer am Gesamtmarkt für OTC und BPC-Produkte. Die 2001 gegründete Gesellschaft ist ebenfalls mit Online-Apotheken in Frankreich und Belgien aktiv. Durch die Übernahme der belgischen Apotheke Farmaline in 2016 hat Shop Apotheke das Geschäft auch nach Italien und Spanien expandiert. Derzeit wird die SDAX-Gesellschaft mit rund 1,58 Mrd. Euro an der Börse bewertet.

Die führende Online-Apotheke in Kontinentaleuropa konnte in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2022 den Konzernumsatz um 7,3 % von 284,1 auf 304,8 Mio. Euro steigern. Das EBITDA rutschte allerdings ins Minus. Ausgewiesen wurde nach einem Plus von 3,06 Mio. Euro im Vorjahr ein Fehlbetrag von 10,5 Mio. Euro. Beim bereinigten EBITDA wurde ein Minus von 4,3 Mio. Euro realisiert, nach einem Gewinn von 5,7 Mio. Euro im Vorjahr.

Am Markt gebe es laut BÖRSE ONLINE derzeit zahlreiche Aktien, die nach dem Crash im Frühjahr 2020 zunächst zum Highflyer geworden und inzwischen zum Underperformer mutiert seien. Shop Apotheke sei so ein Beispiel. In der Pandemie hätten Anleger die Online-Apotheke aufgrund der Story von der Digitalisierung des Gesundheitswesens in schwindelerregende Höhen gekauft und so für eine Kursverdreifachung gesorgt. Seit dem Frühjahr 2021 habe sich der Kurs wieder halbiert, weil die Spekulation auf die Einführung des elektronischen Rezepts nicht aufgegangen sei. Allerdings könne genau dieses Thema nun wieder für Fantasie sorgen, nachdem Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach zuletzt auf einen spürbaren Schub für digitale Gesundheitslösungen gedrängt habe. Ziel des nun wieder auflebenden Projekts E-Rezept sei eine Verbesserung des Gesundheitswesens für Patienten und Ärzte. In einer ersten Testphase bis zum Sommer dürfe bereits die Marke von 30.000 E-Rezepten erreicht werden. Danach sei mit einer flächendeckenden Einführung in Deutschland zu rechnen. Gerade am Apothekenmarkt seien dann massive Veränderungen zu erwarten. Gerade bei Versandhändlern von Medikamenten dürften die Umsätze anziehen. Für spekulative Anleger könne der stark vergünstige Kurs daher eine Einstiegsgelegenheit bieten. BÖRSE ONLINE rät mit einem Kursziel von 150 Euro zum Einstieg (71 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Shop Apotheke hat die Kursgewinne der fulminanten Rally im Jahr 2020 zum Großteil wieder abgegeben. Zuletzt konnte der Titel im Bereich von 68 Euro zweimal nach oben abprallen. Gelingt jetzt ein nachhaltiger Ausbruch über 85 Euro, könnte man versuchen, mit engem Stopp auf einen nachhaltigen Boden zu spekulieren.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.