News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
23.01. 22:20 vor 9 Stunden
Traviata B.V.
DGAP-WpÜG: Angebot zum Erwerb; <DE0005501357>
23.01. 11:01 vor 20 Stunden
NANOGATE SE
DGAP-News: Nanogate: Erfolgreiche Serienanläufe in den USA
In allen Meldungen suchen

10.Dezember 2019 08:08 Uhr

Bee Vectoring Technologies International Inc. , ISIN: CA0765881028








DGAP-Media / 10.12.2019 / 08:08



Unternehmen: Bee Vectoring Technologies International (BVT)



WKN: A14WDZ



Empfehlung: Strong Buy



Kursziel kurzfristig: 0,80 Euro



Kursziel mittelfristig: 1,50 Euro




Videobeweis erbracht! - Nachhaltiger Anbau von Lebensmitteln funktioniert - Durch diese revolutionäre Technologie!



In den letzten Wochen und Monaten haben wir Ihnen von der revolutionären Technologie unseres Top Picks für ökologischen Pflanzenschutz Bee Vectoring (WKN A14WDZ) berichtet. Vielleicht ist es für Sie schwer vorstellbar, dass Bienen zusätzlich zu Ihrer Hauptaufgabe, dem Bestäuben der Pflanzen, diese gleichzeitig vor gefährlichen Krankheiten schützen können und zusätzlich noch den Ertrag erhöhen. Aber meistens sind es die einfachen und simplen Ideen, die eine Technologie so genial machen. Bee Vectoring (WKN A14WDZ) hatte eine solche Idee und hat diese in einem über 6 Jahre andauernden Prozess zur Marktreife entwickelt.



Nun ist es das eine, in der Theorie über neue Technologien zu sprechen. Wir können Ihnen heute auch endlich diese bahnbrechende und doch so simple Idee von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) live in Aktion vorstellen.



In einer von der BBC produzierten Serie über den notwendigen und überfälligen Wandel unserer Nahrungsmittelindustrie hin zu einer umweltfreundlicheren Herstellung, sehen Sie den Einsatz der Bienen und des von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelten VECTORITE Produkts bei einem Blaubeerproduzenten in Georgia.



Auch dieser bestätigt: Das Produkt funktioniert hervorragend!



LINK zum BBC Video





Zu einer Idee gehört aber auch die entsprechende Umsetzung und hier hat Bee Vectoring (WKN A14WDZ) herausragende Arbeit geleistet. Der Blaubeerproduzent im Video ist nur einer von mittlerweile über 10 Erzeugern, die auf die von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelte Technologie setzen.



Bedenkt man, dass die Zulassung durch die amerikanischen Umweltschutzbehörde EPA nach einem langjährigen Untersuchungsprozess erst Ende August 2019 erfolgte, so ist die Entwicklung, die das Unternehmen seitdem genommen hat, schlichtweg atemberaubend. Hier eine kurze Zusammenfassung:



1. Erzeugerabkommen mit Erdbeerproduzenten in Florida. Alle vorgesehenen Kapazitäten ausverkauft!



2. Erzeugerabkommen mit Blaubeerproduzenten in Georgia. Erst letzte Woche konnten 10 neue Verträge abgeschlossen werden. Weitere Expansion in mehrere US Bundesstaaten bereits in Planung



3. Zusätzliche Ausnahmegenehmigung der EPA - BEEs Pflanzenschutz wurde als absolut unbedenklich eingestuft. Die damit behandelten Produkte müssen nicht noch einem zusätzlich Prüfprozess unterzogen werden und können gleich nach der Ernte von den Landwirten verkauft werden.



4. Auszeichnung der Landwirtschaftsbranche für Innovation und das beste Ausbringungssystem für Pflanzenschutz 2019 erhalten



5. Neue Produktentwicklungen: Bee Vectoring (WKN A14WDZ) hat seine Technologie so angepasst, dass auch ökologische Pflanzenschutzmittel von Drittanbietern damit ausgebracht werden können. Somit kann die BEE Technologie auch auf andere Nutzpflanzen, wie z.B. Sonnenblumen, in Zukunft angewendet werden



Wie Sie sehen können hat Bee Vectoring (WKN A14WDZ) seine Hausaufgaben in den letzten Monaten mit Bravour gemeistert. Dies wird sich vor allem in den nächsten Jahren niederschlagen, da einerseits die jetzigen Erzeuger die Technologie auf ihren gesamten Anbauflächen verwenden werden und durch den Erfolg weitaus mehr Erzeuger hinzukommen. Wir rechnen daher mit einem stetig steigenden Umsatzplus. Vor allem, wenn Bee Vectoring (WKN A14WDZ) die Zulassung seiner Technologie auch in Mexiko und Europa erhalten wird.



Natürlich ist die Monetarisierung auch aufgrund der kurzen Zeitspanne nach der Zulassung noch auf einem überschaubaren Niveau. Nimmt man das Wachstum der letzten Wochen als Maßstab, sind wir dennoch mehr denn je der Überzeugung, dass Bee Vectoring (WKN A14WDZ) einen immer größeren Einfluss auf die weltweite Landwirtschaftsindustrie nehmen wird.



Daher vergeben wir auch erstmals ein kurzfristiges Kursziel von 0,80 Euro! Zum jetzigen Kurs ist die Aktie eine klare Kaufempfehlung!


Des Weiteren sollte man auch immer im Hinterkopf behalten, dass das letzte Unternehmen Agraquest, dass von CEO Ashish Malik mitbetreut wurde, 2012 von Bayer zu einem Preis von 425 Mio. Dollar übernommen wurde. Das entsprach damals dem 25-fachen des Aktienpreises. Ein ähnliches Szenario ist durchaus auch bei Bee Vectoring (WKN A14WDZ) denkbar!



Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK


Sensation! - Absatz der Umweltaktie 2019 rasant gestiegen! Neukunden führen zu Verdreifachung der Einsatzfläche! Weiteres Unternehmenswachstum erwartet!



Wie unser Unternehmen für ökologischen Pflanzenschutz Bee Vectoring (WKN A14WDZ) heute mitteilt, konnten 10 weitere Abkommen mit Blaubeererzeugern im US-Bundesstaat Georgia abgeschlossen werden. Somit kommen noch einmal über 500 Acre Fläche hinzu, auf der das von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelte Produkt VECTORITE(TM) mit CR-7 angewendet wird. Eine Verdreifachung der bisherigen Fläche!



Alle bis auf einen Erzeuger sind Erstanwender und "testen" die von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelte Technologie in dieser Blaubeersaison 2020 auf einem Teil ihrer konventionellen und biologischen Felder. Bereits in der darauffolgenden Vegetationsperiode wird sich dieser Anteil aber deutlich erhöhen, so dass sich die Fläche auf bis zu 1.500 Acre ausweiten kann. Das wären immerhin schon 10% der gesamten Anbaufläche im ganzen Bundesstaat Georgia!



Wachstumsstrategie durch herausragende Technologie und Betreuung


Bee Vectoring (WKN A14WDZ) hat sich beim Abschluss der Erzeugerabkommen nur die Besten und Einflussreichsten Landwirte der jeweiligen Region ausgesucht. Diese werden gerade beim erstmaligen Einsatz der Bienen intensiv von Mitarbeitern vor Ort betreut, um so eine größtmögliche Wirksamkeit und Qualität der Technologie gewährleisten zu können. Ziel ist es, eine so große Kundenzufriedenheit zu schaffen, dass in der kommenden Saison zusätzliche Erzeuger Bee Vectoring's (WKN A14WDZ) einzigartige Technologie anwenden.



Ashish Malik, CEO von Bee Vectoring sagte hierzu:



"Unsere Wachstumsstrategie auf dem Blaubeermarkt umfasst drei Hauptaktivitäten: Erstmalige Marktdurchdringung, Kundenbindung und Erweiterung durch außergewöhnlichen Kundenservice sowie wirksame Nutzung der ersten Erfahrungen, um neue Kunden zu gewinnen. . Dies wird unseren Gesamtmarktanteil im ganzen Bundesstaat durch Neukundenakquisitionen erhöhen."



Nordwestküste mit weitaus größerem Kundenpotential


Die Blaubeerflächen in Georgia machen ungefähr 17 % der gesamten Anbauflächen in den USA aus. Die Blüte beginnt hier im Februar. Bee Vectoring (WKN A14WDZ) denkt hier schon weiter und möchte sich die unterschiedlichen Vegetationsperioden landesweit zu Nutze machen. So befinden sich im Nordwesten des Landes in den Bundesstaaten Michigan, Oregon und Washington mit 45.000 Acre Anbaufläche knapp die Hälfte der landesweiten Blaubeerfelder.



Das Unternehmen erwartet auch hier in Kürze erste Abkommen mit lokalen Erzeugern.



CEO Ashish Malik ist davon überzeugt:



"Mit der US-amerikanischen EPA-Zulassung im vergangenen Sommer hat für uns die Gelegenheit zur Eroberung eines signifikanten Marktanteils im Blaubeeranbau in den USA gerade begonnen. . Als Nächstes werden wir unsere Vertriebsanstrengungen in den Pacific Northwest (US-Bundesstaaten Oregon und Washington) und nach Michigan ausdehnen, wo die Saison bald beginnt. In den nächsten Wochen erwarten wir mehrere neue Bestellobligo."



Rasantes Entwicklungstempo beeindruckt


Die rasante Entwicklung von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) setzt sich nahtlos fort. Für das, was das Unternehmen allein in den letzten Wochen an Erfolgen nachzuweisen hat, brauchen andere mehrere Jahre.



Von dem Erhalt der Lizenz durch die amerikanische Umweltbehörde EPA, den Erzeugerabkommen mit Blau- und Erdbeerhändlern und der erhaltenen Auszeichnung durch die Agrarbranche, ist Bee Vectoring (WKN A14WDZ) unserer Meinung nach eine einzige Erfolgsstory.



Man kann davon ausgehen, dass für das nächste Jahr bei diesem Tempo noch weitaus mehr Erfolge erzielt werden können. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis zusätzliche Erzeugerabkommen abgeschlossen werden, zusätzliche Produkte eingeführt werden und neue Expansionen nach Mexiko oder auch Europa erfolgen. Bereits jetzt hat sich Bee Vectoring (WKN A14WDZ) ein großartiges Standing innerhalb der Agrarbranche erarbeiten können!



Wir gehen daher von einem weiter steigenden Kurs in den nächsten Wochen aus. Die Möglichkeit, dass ein großer Agrarkonzern sich diese Technologie schnappen wird, ist immer gegeben.



Unsere Empfehlung bleibt bestehen, diese Aktie ist ein klarer Kauf!





Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK



Neues Produkt bei DER Umweltaktie 2019 - Große Markt- und Einnahmemöglichkeiten geschaffen!


Hervorragende Neuigkeiten bei der Umweltaktie 2019, Bee Vectoring (WKN A14WDZ). Wie das Unternehmen erst vor Kurzem bekannt gab, wurden Labortest mit sechs biologischen Pflanzenschutzprodukten von Drittanbietern erfolgreich abgeschlossen. Hierbei konnte sichergestellt werden, dass die Produkte zusammen mit dem von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelten Vectorite Pulver kombiniert und damit mittels Bienen an die Pflanzen ausgebracht werden können.



Vereinfacht gesagt, ist es jetzt möglich bereits bestehende biologische Pflanzenschutzmittel anderer Firmen mit Hilfe von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) sehr viel effektiver einzusetzen!



Neuer Markt und zusätzliche Einnahmen



Bee Vectoring (WKN A14WDZ) schafft sich dadurch zusätzliche Einnahmequellen in einem noch größeren Markt durch Behandlung von weiteren Kulturpflanzen. In Kombination mit den biologischen Produkten der Drittanbieter und dem eigens entwickelten CR-7 Produkt, entsteht gleichzeitig Schutz vor mehreren Schädlingen sowie ein höherer Ertrag für die Erzeuger.



Für Bee Vectoring (WKN A14WDZ) bedeuten die erfolgreichen Test einen wichtigen Schritt dahin, sich viel breiter im 20-Milliarden schweren Markt für ökologischen Pflanzenschutz aufstellen zu können. Das Unternehmen hat dadurch die Möglichkeit, nicht nur sein eigenes Produkt zu verkaufen, sondern auch bereits bestehende Produkte anderer Hersteller mit seiner revolutionären Ausbringungstechnologie durch Bienen anzubieten. Das heißt es gibt viel mehr Erzeuger, für die die Technologie von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) interessant werden wird.



Ashish Malik, CEO von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) sagte zur neuen Produkteinführung:



Alle Produkte sind im Handel erhältlich und bereits in den USA oder in der Europäischen Union registriert. Die Partnerunternehmen sind interessiert daran, wie effektiv ihre Produkte mittels unseres hocheffizienten und umweltfreundlichen Ausbringungssystems verteilt werden können. Diese Produkterweiterungen werden BVT helfen, ihren Anteil am 20-Milliarden-Dollar-Markt für Bee Vectoring, Blattapplikationen und Saatgutbehandlung signifikant zu erhöhen.



Die heutige News im Detail:



Durch Bee Vectorings (WKN A14WDZ) Ausbringungssystem werden die Biologika von Drittanbietern diese Pflanzenprobleme im Vergleich zu herkömmlichen Sprühanwendungsverfahren viel präziser und natürlicher kontrollieren.



Bee Vectorings (WKN A14WDZ) natürliches Präzisionslandwirtschaftssystem verwendet kommerziell gezüchtete Bienen, um das Produkt direkt zu den Blüten zu bringen (das Verfahren des Bee Vectoring), was weniger Abfall und eine viel höhere Effizienz bedeuten. Die Erzeuger würden hinsichtlich des Pflanzenschutzes und Ertrags profitieren und den Einsatz chemischer Pestizide durch herkömmliche Sprühanwendungen weiter reduzieren.



Ein zusätzlicher Vorteil besteht darin, dass sie viel weniger Produkt verwenden und somit Kosten einsparen können, da Bee Vectoring nur einen Bruchteil (in der Regel weniger als 2 %) dessen verwendet, was für eine Sprühanwendung benötigt wird.



Die Blüte ist der primäre Eintrittspunkt für viele Krankheiten und Insekten, wodurch die Blüte der ideale Ort für die Beimpfung der Pflanze mit Wirkstoffen ist. Beim Bee Vectoring werden Schutzmittel kontinuierlich (und natürlich) während der gesamten Blütezeit ausgebracht - viel präziser als beim periodischen Sprühen, das einige Blüten vollständig verfehlen kann.



Durch Kombination mehrerer Schutzprodukte können die Erzeuger den Wasserverbrauch und den Verbrauch fossiler Brennstoffe weiter senken (indem weitere Sprühanwendungen vermieden werden). Das Bee Vectoring (WKN A14WDZ) System ist somit eine Option, die zwei Hauptkriterien erfüllt: Exzellenter Pflanzenschutz für höhere Erträge, die gut für das Geschäft sind, und eine umweltfreundliche, nichttoxische Lösung, die gut für Verbraucher und den Planeten ist.



Alles Ausverkauft! Nachfrage erfüllt alle Erwartungen! Großes Umsatzplus für 2020 geplant! Aktie weiter im Aufwind!



Wie unser Top-Pick für ökologischen Pflanzenschutz Bee Vectoring (WKN A14WDZ) bekannt gegeben hat, wurden alle für den Erdbeermarkt in Florida bereitgestellten Produkte des eigens entwickelten VECTORITE (TM) mit CR-7 verkauft. Mehrere erstklassige Produzenten werden die Technologie auf insgesamt 150 Acre Fläche ihrer konventionellen und ökologischen Felder einsetzen.



Die Produkte wurden im Vorfeld von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) auf die Bedürfnisse der Erdbeererzeuger angepasst. So wurden bereits vor einigen Monaten Bienenvölker gezüchtet, um zu gewährleisten, dass für die aktuelle Erdbeersaison starke, gesunde Bienen zur Bestäubung der Blüten verfügbar sind. Des Weiteren stellt Bee Vectoring (WKN A14WDZ) durch eine professionelle Betreuung der Erzeuger sicher, dass die Einführung des neuen Systems reibungslos funktioniert. So kann eine optimale Kundenbindung aufgebaut werden und die Chancen sind groß, die Erzeuger für zukünftige Anbausaisons zu halten.



Große Unterstützung für Erdbeererzeuger in Florida



Die Erdbeererzeuger in Florida haben in den letzten Jahren mit mehreren Herausforderungen zu kämpfen gehabt. Zum einen sind durch das Klima die Pflanzen vermehrt von Krankheiten in Mitleidenschaft gezogen worden. Zum anderen drücken billige Importe von Erdbeeren aus Mexiko den Preis.



Durch die Hilfe von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) haben die Erzeuger eine Lösung für beide Herausforderungen erhalten. Die Technologie schützt sicher vor Krankheiten und erhöht zeitgleich die Erträge und die Qualität der Ernte.



Kein Wunder also, dass angesichts dieser Vorteile viele Erzeuger bereits für die nächste Saison die von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelte Technologie angefragt haben. Das Unternehmen geht daher von einem großen Umsatzzuwachs für 2020 aus. Auch auf dem Markt für Blaubeeren macht Bee Vectoring (WKN A14WDZ) große Fortschritte wie CEO Ashish Malik erläutert:



"Angesichts der wachsenden Nachfrage erwarten wir, dass die Zuteilungen für den Erdbeermarkt in Florida für die kommenden Saisons laut Prognosen fortschreitend steigen werden. Unser Team kommt auf unserem zweiten kommerziellen Markt für Blaubeeren weiter voran. Wir freuen uns darauf, Ihnen in den nächsten Wochen weitere Neuigkeiten mitzuteilen."


Wir sind der Überzeugung, dass Bee Vectoring (WKN A14WDZ) im nächsten Jahr einen gewaltigen Wachstumsschub erfahren wird. Durch den nachweisbaren Erfolg der selbst entwickelten Technologie, erhält das Unternehmen bereits jetzt schon Anfragen von Erzeugern mit weitaus größeren Anbauflächen für die nächste Saison.



Eine großer Umsatz- und Gewinnzuwachs im nächsten Jahr scheint sicher zu sein. Daher entspricht auch die aktuelle Bewertung bei weitem noch dem, was Bee Vectoring (WKN A14WDZ) tatsächlich wert ist.




Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK



Einstieg in Milliarden Dollar Markt! Rasantes Wachstum bringt neue Umsätze und treibt Kurs in neue Höhen!





Unser Top-Pick für ökologischen Pflanzenschutz Bee Vectoring (WKN A14WDZ) veröffentlichte heute äußerst positive News zur zukünftigen Unternehmensentwicklung. Bee Vectoring (WKN A14WDZ) ist es gelungen, zwei neue Kunden aus dem milliardenschweren nordamerikanischen Blaubeersektor zu gewinnen. Bereits zur nächsten Saison 2020 werden die kommerziellen Blaubeererzeuger die Technologie von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) für ihre Anbauflächen nutzen.



Nordamerikanischer Blaubeermarkt über 1 Milliarde schwer!



Der nordamerikanische Blaubeermarkt macht 54 % der globalen Blaubeerernte aus und hat insgesamt einen Wert von über 1 Milliarde Dollar. Als erste Kunden im riesigen Markt der Blaubeererzeuger konnte Bee Vectoring (WKN A14WDZ) Erzeugerabkommen mit gleich zwei Blaubeerproduzenten im US-Bundesstaat Georgia erzielen.



Diese werden das von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelte Produkt VECTORITE (TM) mit CR-7 auf über 250 Acre Land verwenden, das von Bienen auf natürliche Weise an die Pflanzen ausgebracht wird. So können die Blaubeererzeuger auf chemische Pestizide nahezu verzichten, was zusätzlich auch den Wasserverbrauch und den Verbrauch fossiler Brennstoffe reduziert.



Das von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickeltet natürliche Fungizid CR-7 ist absolut umweltfreundlich und hat erst vor kurzem eine Ausnahmegenehmigung von der amerikanischen Umweltbehörde EPA erhalten. Dadurch müssen die erzeugten Produkte, in dem Fall die Blaubeeren, nach der Ernte nicht noch einmal zusätzlich auf Rückstände untersucht werden und können sofort weiterverkauft werden.



Ein weiterer Vorteil des Einsatzes des CR-7 Fungizids ist die direkte Einbringung in die Blaubeerblüten, die den Ertrag und Schutz vor Krankheiten erhöht. Bei Tests konnten die Blaubeererzeuger einen größeren Fruchtansatz (mehr Beeren pro Stiel) und größere Beeren erzielen, so dass sie bis zu 29 % mehr Ertrag erwirtschaften konnten.



Wachstum des Unternehmens in vollem Gange!





Bee Vectoring (WKN A14WDZ) ist derzeit in Gesprächen mit 10 weiteren Blaubeererzeugern und erwartet zusätzliche Abschlüsse von Erzeugerabkommen in den nächsten Wochen!



Entsprechend zufrieden zeigt sich CEO Ashish Malik von der bisherigen Entwicklung seines Unternehmens und sagt:



"Unsere Vertriebsstrategie ermöglicht eine kontrollierte, schrittweise Einführung mit hoch qualifiziertem Personal, das das Vertrauen der Erzeuger stärkt und eine vorbildliche Erfahrung garantiert. In den vergangenen Saisons haben wir festgestellt, dass die Erzeuger BVT im dritten Jahr auf der gesamten Anbaufläche verwenden. Auch benachbarte Erzeuger geben häufig Bestellungen auf. Wenn wir also bereits zu Beginn des Einführungszyklus Verkaufszusagen erhalten, so sind wir sehr zufrieden damit, da wir in den zukünftigen Saisons einen Multiplikatoreffekt erwarten."



Bee Vectoring (WKN A14WDZ) treibt die Expansion des Unternehmens weiter sehr stark voran. Nach der abgeschlossenen Vereinbarung mit Erdbeererzeugern in Florida, folgen nun auch Kunden aus dem milliardenschweren Blaubeermarkt Nordamerikas.



Das Unternehmen wird dadurch steigende Einnahmen und Erlöse für das Geschäftsjahr 2020 erzielen können. Da weitere Kunden bereits in den Startlöchern stehen, gehen wir davon aus, dass sich der Kurs in den kommenden Wochen weiter positiv entwickeln wird!



Nutzen Sie daher jetzt die Chance, sich noch zu positionieren!



Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK



Erneuter Ritterschlag! - Ökologischer Pflanzenschutz erhält weitere Zulassung durch EPA - Nachfrage von Erzeugern wird sich drastisch erhöhen!



Wie unser Unternehmen für ökologische Pflanzenschutzmittel Bee Vectoring (WKN A14WDZ) vor kurzem bekannt gab, hat die vom Unternehmen entwickelte und vollkommen ökologische Pflanzenschutz Technologie VECTORITE sowie das enthaltene Mittel CR-7 eine neue Ausnahmenregelung der amerikanischen Umweltschutzbehörde EPA erhalten. Diese besagt, dass Lebensmittel, die durch BVT's Technologie behandelt wurden, keinerlei Prüfung auf Rückstände nach der Ernte unterzogen werden müssen. Die Landwirte können so einen schnelleren Verkauf ihrer Ernte durchführen, ohne irgendwelche nachträglichen Untersuchungsergebnisse abwarten zu müssen.



Im Klartext heißt das: Bee Vectorings (WKN A14WDZ) ökologischer Pflanzenschutz ist absolut unbedenklich für Menschen, Tiere und Umwelt und hinterlässt keinerlei Rückstände!


Die Nachfrage von Landwirten und Lebensmittelerzeugern nach genau dieser Technologie dürfte sich durch diese Meldung drastisch erhöhen. Bee Vectoring (WKN A14WDZ) rechnet mit signifikanten Vertriebsabschlüssen und großen Umsatzsteigerungen in den nächsten Wochen!


Bee Vectorings (WKN A14WDZ) CEO Asish Malik wies zudem noch auf einen weiteren Vorteil der Technologie hin, die in Zukunft die Bewertung des Unternehmens explodieren lassen könnte. Er sagte:



"Diese zusätzliche EPA-Regelung wird sich auch positiv auf die Marktexpansionsstrategien von BVT auswirken, die Zulassungen in anderen wichtigen globalen Märkten, sprühbare Produktformulierungen und Anwendungen bei neuen Anbaukulturen einschließen, wo eine Null-Toleranz wie z. B. bei Cannabis eine wesentliche Forderung ist."



Sollten die aktuell durchgeführten Test von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) zur Anwendung auf Cannabis Pflanzen erfolgreich sein, reden wir hier von einem Milliarden Dollar Markt, der nur darauf wartet von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) bedient zu werden!



Sie sehen die aktuelle Bewertung von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entspricht in keiner Weise dem großen Potential was dieses Unternehmen besitzt. Sie haben daher jetzt die Chance bei dieser großartigen Story dabei zu sein. Nutzen Sie diese, bevor eines der großen Agrarunternehmen hier zuschlägt!



Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK



Die heutige News im Detail:



Wie bereits erwähnt, hat die amerikanische Umweltschutzbehörde eine weitere Ausnahmeregelung für die von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelte VECTORITE Technologie und deren Wirkstoff CR-7 erteilt.



Hierbei geht es darum, dass nicht wie bei vielen chemischen Pestiziden die Ernteprodukte auf gesundheitsschädigende Rückstände untersucht werden müssen.



Für Pflanzenschutzmittel, die eine potenzielle Gefahr für die menschliche Gesundheit darstellen, werden Rückstandstoleranzen festgelegt. Produkte ohne Ausnahmeregelung für die Rückstandsüberprüfung tragen das Risiko in sich, dass irgendwo entlang der Lebensmittelwertschöpfungskette (Großhändler, Einzelhändler, Lebensmittelunternehmen, die verpackte oder verarbeitete Lebensmittel verkaufen, sowie Endverbraucher) bei einer Prüfung ein Rückstand die Sicherheitsgrenze überschreitet und so zu einer Ablehnung und einem Rückruf der Produkte führen kann. Alle diese Stakeholder sind über chemische Rückstände auf Lebensmitteln zunehmend besorgt.



Kurz gesagt, dies ermutigt die Erzeuger, Produkte wie CR7 zur Anwendung an ihren Anbaukulturen auszuwählen. Damit verringern sie das Risiko, was wiederum die Einführung des BVT-Systems beschleunigen dürfte.



Das Produkt von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) bietet eine hohe Sicherheit für den Menschen. Nahrungsmittelerzeuger können daher ihre Ernte schneller verkaufen und müssen keine Angst vor nachträglichen Rückrufen aufgrund nachträglicher Toleranzprüfungen haben.



Die Toleranzfreistellungsentscheidung gilt für alle zugelassenen Endverbrauchsprodukte auf CR7-Basis. Dies umfasst VECTORITE mit CR7 für die Ausbringung mittels Bienen und zukünftige Produkte, die derzeit von BVT für die Ausbringung mittels herkömmlicher Blattspray-, Bodenberieselungs- oder als Samenbeschichtungsmethoden entwickelt werden.



Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK



Erster kommerzieller Umsatz durch Erzeugerabkommen gesichert!


Unser Geheimtipp unter den Öko-Aktien Bee Vectoring Technologies International (WKN A14WDZ) konnte bereits über 50 % Kurssteigerung erzielen. Jetzt gab das Unternehmen bekannt, dass es das erste kommerzielle Erzeugerabkommen nach der Zulassung durch die US Umweltbehörde abgeschlossen hat. Die Sizemore Farm, ein erstklassiger Erzeuger für Erdbeeren in Florida, wird für die jetzt beginnende Erdbeersaison das von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelte und patentierte Vectorite CR-7 System zusammen mit dem von Bee Vectoring entwickelten Ausbringungssystem mittels Bienen verwenden.



Große Umsatzsteigerung im nächsten Jahr erwartet!


Die Vereinbarung sieht vor, dieses Jahr ca. 62 Hektar Erdbeeren mit dem Vectoring System zu bewirtschaften. Doch bereits im nächsten Jahr soll die gesamte Anbaufläche von 600 Hektar komplett durch das von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) entwickelte System abgedeckt werden. Dies würde nochmal eine erhebliche Umsatzsteigerung gegenüber dieser Saison zur Folge haben!



Generell ist das Ziel von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) die Landwirte zuerst mit der Ausbringung des Vectorite auf einen kleineren Teil der Anbaufläche zu überzeugen und dann die Zusammenarbeit auf die gesamte Anbaufläche auszuweiten.



Die Sizemore Farm hat bereits im letzten Jahr den Ertrag der von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) behandelten Flächen um über 27 % steigern können. Das alles im Einklang mit einer umweltfreundlichen Herstellung mit weniger verwendeten Sprühchemikalien und weniger Wasserverbrauch.



Gespräche mit weiteren Kunden laufen bereits!


Wir sind davon überzeugt, dass Bee Vectoring (WKN A14WDZ) jetzt so richtig durchstarten wird. CEO Ashish Malik stellt in der heutigen News weitere Abkommen mit landwirtschaftlichen Erzeugern in Aussicht. Weitere Umsatzsteigerungen bereits in diesem Geschäftsjahr sind mehr als wahrscheinlich! Es ist daher abzusehen, dass sich die Bewertung des Unternehmens in den nächsten Wochen drastisch erhöhen wird.



Nutzen Sie daher jetzt noch die Chance, um bei dieser einmaligen Story dabei zu sein!



Die heutige News im Detail:



Florida ist der zweitgrößte Markt für Erdbeeren in den USA mit über 300 Millionen USD Umsatz jährlich. Laut John Sizemore, Besitzer der Farm in vierter Generation, steigt die Nachfrage der Verbraucher nach Bio Erdbeeren immer weiter an. Das bedeutet für ihn die Reduzierung von Chemikalien im Anbauprozess. Da in Florida das Klima für den Anbau von Obst und Gemüse eine große Herausforderung darstellt, ist das natürliche Pflanzenschutzsystem von Bee Vectoring (WKN A14WDZ) für ihn die Zukunft, um ökologisch unbedenkliche Bio Produkte herstellen zu können.



Die Sizemore Farm ist einer der größten und anerkanntesten Erzeuger für Erdbeeren in Florida. Bee Vectoring (WKN A14WDZ) wird den Einfluss der Sizemore Farm auf die Erdbeerzüchtergemeinde in Florida nutzen, um mit weiteren gleichgesinnten Erzeugern zusammenzuarbeiten. Das Unternehmen ist bestrebt, das zu einem früheren Zeitpunkt im Sommer bestellte Bienenkontingent vollständig zu verkaufen, damit seine Lieferanten rechtzeitig vor der Erdbeersaison genügend Zeit haben, die Bienenvölker zu vergrößern.



Aktien.Diamonds ist ein Produkt der



First Marketing GmbH



Botheplatz 34/1



69126 Heidelberg



Webseite: www.aktien.diamonds





Rechtliche Hinweise/Disclaimer der First Marketing GmbH


Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der First Marketing GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.



1. Allgemeine Angaben

Der "Aktien.Diamonds" ist eine Marke der First Marketing GmbH, Botheplatz 34/1, 69126 Heidelberg, www.first-marketing.de, ("First Marketing"). Die First Marketing kann auch unter anderen Marken Veröffentlichungen vornehmen.

Die First Marketing hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher "Finanzanalysen") der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gemäß 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der First Marketing regeln sich primär nach den 34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.



2. Vergütung und Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte:

Die First Marketing erhält für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen ihrer Publikationen sowie für andere Dienstleistungen eine Vergütung. Diese Vergütung kann durch die Unternehmen über die die First Marketing Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt der First Marketing. Dieser kann zunächst dadurch begründet werden, dass die First Marketing im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte.

Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen können zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und können daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert sein. Sie können aber auch daran interessiert sein, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben.

First Marketing, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung der Veröffentlichungen beteiligt sind können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt Aktien an dem Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies ist regelmäßig der Fall. Dies begründet ebenfalls eine Interessenkollision. Solche Beteiligungen können erhöht oder verkauft werden, wobei insbesondere von einer erhöhten Handelsliquidität profitiert werden würde. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen.



Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:



Gemäß 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen



* an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält,

* in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,



* in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging,

* mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat,

* und mit diesem verbundene Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens

* oder von diesen abgeleitete Derivate handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.



Die First Marketing GmbH verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 folgende Keys:



Key 1: Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.



Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen. Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.



Key 5: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hat Aktien des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben.



Key 11: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hält an dem analysierten Unternehmen eine Nettoverkauf- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens über- schreitet.



Übersicht über die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate): Art der Analyse: Datum: Kursziel/Aktueller Kurs :



Bee Vectoring Update 10.12.2019 EUR 0,80/EUR 0,12

3. Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter

Die Publikation der First Marketing, wie etwa Aktien.Diamonds oder andere Publikationen, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. First Marketing verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. First Marketing und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, daß diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt First Media keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.



4. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden

Die Bewertung der Unternehmen beruht auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren, wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren.

Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte technische Analyse berücksichtigt.
5. Sensitivität der Bewertungsparameter - Änderungsmöglichkeit



Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.



6. Bedeutung der Empfehlungen

Die Aussagen und Meinungen der First Marketing in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der First Marketing oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden.

Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.



Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:



- Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten



- Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten



- Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten




7. Risikohinweise:



- Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.



- Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.



- Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluß auf den Aktienkurs haben.



- Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, daß dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächliche Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.



- Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, daß er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.



- In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.



- Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.



- Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.



8. Haftungsausschluss:

First Marketing übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.


Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch First Marketing vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.

Jegliche Haftung der First Marketing und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der First Marketing wird ausgeschlossen.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet.

Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.

Alle Veröffentlichung von First Marketing sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.



9. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG)

Wir sind nach 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.



10. Haftung für Links

Soweit unser Links zu externen Webseiten Dritter enthält, weisen wir darauf hin, daß wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkrete Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.



11. Hinweis auf Gebietsausschluss:

Die Veröffentlichungen der First Marketing sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.










Ende der Pressemitteilung



Emittent/Herausgeber: Bee Vectoring Technologies International Inc.

Schlagwort(e): Finanzen


10.12.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



93207510.12.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=932075&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.