24.Juni 2019 17:36 Uhr

financial.de

DGAP-News: VST-Bond: 'Lohnendes Investment' sagt ein prominenter Anleihe-Investor kurz vor Ende der Zeichnungsfrist



DGAP-News: financial.de / Schlagwort(e): Anleihe


VST-Bond: 'Lohnendes Investment' sagt ein prominenter Anleihe-Investor kurz vor Ende der Zeichnungsfrist


24.06.2019 / 17:36



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



VST-Bond: "Lohnendes Investment" sagt ein prominenter Anleihe-Investor kurz vor Ende der Zeichnungsfrist


Nur noch kurz läuft die Zeichnungsfrist der neuen 7,00-Prozent-Anleihe der VST BUILDING TECHNOLOGIES AG (ISIN DE000A2R1SR7) für private und institutionelle Investoren, da meldet sich ein prominenter Anleihe-Investor mit einem positiven Statement zu Wort: Hans-Jürgen Friedrich, Vorstandsvorsitzender der KFM Mittelstand AG. Er erklärte im mainvestor Company Talk-Interview, er halte die 7,00-Prozent-Anleihe für "ein lohnendes Investment". Friedrichs Einschätzungen zu Mittelstandsanleihen werden am Bondmarkt gehört, denn der von der KFM Mittelstand AG initiierte Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS ist mit einem Volumen von aktuell mehr als 150 Millionen Euro einer der relevantesten Player bei Mittelstandsanleihen im deutschsprachigen Raum und überzeugt mit einer sehr guten Wertentwicklung.



Die positive Einschätzung via KFM-Scoring zugunsten des Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS hat das Fondsmanagement auch prompt in die Tat umgesetzt - wie Anleihespezialist Friedrich im Interview verriet, wurde eine Zeichnung über 1,5 Millionen Euro für den VST-Bond abgegeben. Damit hat der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS das ihm regulatorisch mögliche Investmentvolumen voll ausgeschöpft und will insgesamt 10 Prozent der Anleiheemission übernehmen.



Auch andere Anleiheexperten haben sich in den vergangenen Tagen positiv zur Anleihe 2019/2024 von VST BUILDING TECHNOLOGIES geäußert. Die unabhängigen Spezialisten des BondGuide (www.bondguide.de) zeichnen die neue VST-Anleihe mit 4 Sternen aus und raten zur Zeichnung. Und die unabhängigen Fachleute des BONDBOOK (www.fixed-income.org) konstatieren ebenfalls, insgesamt spreche vieles "für eine positive Entwicklung der VST-Anleihe".



Anleger, die die Anleihe von VST BUILDING TECHNOLOGIES noch zeichnen oder die bestehende VST-Anleihe 2013/2019 umtauschen wollen, müssen sich sputen - die Frist für die Zeichnung bzw. Abgabe von Umtauschangeboten endet in Kürze, nämlich bereits am morgigen Dienstag (25. April 2019) um 14:00 Uhr. Privatanleger können über ihre Bank oder ihren Onlinebroker das Zeichnungstool "Direct Place" der Deutschen Börse nutzen und eine Order für den Börsenplatz Frankfurt abgeben. Das Mindestvolumen einer Zeichnung liegt bei nominal 1.000 Euro. Wer die VST-Anleihe 2013/2019 umtauschen will, muss ein Formular über die jeweilige Depotbank übermitteln.



Die VST-Anleihe 2019/2024 ist mit einem Zinskupon von 7,00 Prozent pro Jahr ausgestattet, die Zinsen werden halbjährlich gezahlt. Der Bond läuft bis Juni 2024 und wird dann zu 100 Prozent des Nominalvolumens zurückgezahlt. Weitere Details zur VST BUILDING TECHNOLOGIES AG finden sich unter www.vstbuildingtechnologies.com.




Kontakt:

Götz Klempert


financial.de

Karlstraße 47

80333 München


Telefon: 089 / 210298 - 0

Telefax: 089 / 210298 - 49


E-Mail: info@financial.de














24.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





82991524.06.2019



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=829915&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.