News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
24.09. 16:07 vor 11 Stunden
Rocket Internet SE
DGAP-News: Rocket Internet SE: Außerordentliche Hauptversammlung 2020
24.09. 13:39 vor 13 Stunden
curasan AG
DGAP-Adhoc: curasan AG: Aufhebung des Insolvenzverfahrens
24.09. 12:23 vor 14 Stunden
HENSOLDT AG
DGAP-News: HENSOLDT AG: Vor-Stabilisierungs-Mitteilung
24.09. 11:48 vor 15 Stunden
HORNBACH Baumarkt AG
DGAP-News: HORNBACH Baumarkt AG: Veränderungen im Vorstand
24.09. 11:05 vor 16 Stunden
NN Investment Partners
NN Investment Partners: Corona schenkt Unternehmen eine neue Denkweise
In allen Meldungen suchen

16.September 2020 11:58 Uhr

EQS Group AG , ISIN: DE0005494165








DGAP-Media / 16.09.2020 / 11:58



Das ist ein echter Coup: Dan McCrum nimmt am 6. Oktober 2020 an der "European Compliance & Ethics Conference" (ECEC) der EQS Group AG teil. Der Investigativ-Journalist der Financial Times ist derzeit in aller Munde, denn durch seine hartnäckigen Recherchen hat er in seiner Artikelreihe "House of Wirecard" den Bilanzbetrug des gleichnamigen Dax-Konzerns aufgedeckt. Bei dem europäischen Branchentreffen der Compliance-Community, dessen Premiere aufgrund der COVID-19-Pandemie im Internet stattfindet, berichtet McCrum, wie er einem der größten deutschen Wirtschaftsskandale auf die Spur kam.



Es liegen nervenaufreibende Jahre hinter Dan McCrum. Bereits 2014 fielen ihm Unstimmigkeiten in der Wirecard-Bilanz auf, doch es dauerte anschließend noch lange, bis das ganze Ausmaß des Skandals ans Licht kam und das Kartenhaus des Technologiekonzerns zusammenbrach. In dieser Zeit sahen sich der Journalist und seine Kollegen von der Financial Times vielen "schmutzigen Tricks der Gegenseite" ausgesetzt. Sie wurden ausspioniert, als Marktmanipulierer diffamiert und am Ende sogar strafrechtlich verfolgt.



"Ich freue mich sehr darauf, auf der ,ECEC 2020' die unglaubliche Geschichte von Wirecard zu erzählen und darzulegen, wie die Financial Times mit der Hilfe von Whistleblowern nach sechs Jahren Berichterstattung und großen Widerständen bei der Recherche einen Betrug in Höhe von 20 Milliarden Euro aufdecken konnte", so Dan McCrum, der ankündigte, in seiner virtuellen Session auch über die Lehren zu sprechen, die aus diesem Skandal gezogen werden können.



Marcus Sultzer, CRO der EQS Group AG: "Ich bin sehr glücklich, dass Dan McCrum für unsere Konferenz zugesagt hat und kann allen Teilnehmern bereits jetzt ein hochinteressantes Interview mit vielen Hintergrundinformationen versprechen. In unseren Vorgesprächen hat sich bereits gezeigt, dass Dan McCrum nicht nur ein exzellenter Investigativ-Journalist ist, sondern auch ein absoluter Compliance-Fachmann. Er wird am Beispiel von Wirecard auch noch einmal deutlich machen, wie wichtig ein effizientes Compliance-Management-System ist, um Risiken frühzeitig zu erkennen und Schaden vom eigenen Unternehmen abzuwenden."



Dan McCrum gehört zu den mehr als 25 Experten, die auf der "ECEC 2020" in ihren virtuellen Vorträgen einen Überblick über die Themen geben, die die europäische Compliance-Branche aktuell beschäftigen. In sieben lokalen Breakout Sessions werden zudem länderspezifische Fragestellungen aus Deutschland, Frankreich, Irland, Polen, Italien, der Schweiz sowie dem Vereinigten Königreich aufgegriffen. Ein weiterer Höhepunkt der Konferenz ist die virtuelle Verleihung des ECEC-Awards, mit dem eine europäische Jury ein herausragendes und innovatives Compliance-Projekt auszeichnet.



Alle Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie unter: European Compliance & Ethics Conference. Für Spätentschlossene stehen dort auch noch einige wenige kostenlose Tickets zur Verfügung.




Pressekontakt:



Marcus Sultzer



Member of the Management Board



E-Mail: Marcus.sultzer@eqs.com






Ende der Pressemitteilung

Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: Dan McCrum spricht auf der ECEC-Konferenz über den Wirecard-Skandal



Emittent/Herausgeber: EQS Group AG

Schlagwort(e): Unternehmen


16.09.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: EQS Group AG

Karlstr. 47

80333 München

Deutschland
Telefon: +49(0)89 210298-0
Fax: +49(0)89 210298-49
E-Mail: info@eqs.com
Internet: www.eqs.com
ISIN: DE0005494165
WKN: 549416
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1132243





Ende der Mitteilung DGAP-Media



113224316.09.2020



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1132243&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.