News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
01.10. 21:19 vor 3 Stunden
Trade & Value AG
DGAP-NAV: Trade & Value AG: Nettoinventarwert 2020-09
01.10. 16:26 vor 8 Stunden
Scherzer & Co. AG
DGAP-NAV: Scherzer & Co. AG: Net Asset Value zum 30.09.2020
01.10. 13:33 vor 11 Stunden
Sangui BioTech International Inc.
DGAP-News: Sangui BioTech International Inc.: - Umsätze von USD 28.915 im Geschäftsjahr 2020
In allen Meldungen suchen

16.September 2020 06:30 Uhr

Deutsche Biotech Innovativ AG , ISIN: DE000A0Z25L1

DGAP-Adhoc: Deutsche Biotech Innovativ AG: * Positive Ergebnisse der Phase-II-Studie Adrenomed AdrenOSS-2 zur Untersuchung von Adrecizumab (HAM8101) bei septischem Schock



DGAP-Ad-hoc: Deutsche Biotech Innovativ AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Studienergebnisse


Deutsche Biotech Innovativ AG: * Positive Ergebnisse der Phase-II-Studie Adrenomed AdrenOSS-2 zur Untersuchung von Adrecizumab (HAM8101) bei septischem Schock


16.09.2020 / 06:30 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




/



Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Art. 17 MAR:



- Positive Ergebnisse der Phase-II-Studie Adrenomed AdrenOSS-2 zur Untersuchung von Adrecizumab (HAM8101) bei septischem Schock



DEUTSCHE BIOTECH INNOVATIV AG (ISIN: DE DE000A0Z25L1):

(WKN A0Z25L, Primärmarkt der Börse Düsseldorf)



________________________________________



Hennigsdorf, 16. September 2020 - Die AdrenoMed AG, Hennigsdorf, an der die Deutsche Biotech Innovativ AG eine Beteiligung von 12,8 % hält, hat heute die Ergebnisse der 301 Patienten umfassenden multizentrischen, doppelt verblindeten Phase II-Studie AdrenOSS 2 zum Einsatz des Antikörpers Adrecizumab bei septischem Schock bekannt gegeben:



- Der primäre Endpunkt der AdrenOSS-2-Studie wurde erreicht: Adrecizumab wurde gut vertragen und zeigte ein günstiges Sicherheitsprofil.



- Im Rahmen der biomarkergesteuerten Studie erzielte Adrecizumab bei Patienten mit einem DPP3-Level von <= 70ng/ml (ca. 85 % der in die Studie eingeschlossenen Patienten) eine signifikante und schnelle Verbesserung der Organfunktion und eine erhebliche Reduzierung der Kurzzeitmortalität (45 % relative Reduktion am 14. Tag) im Vergleich zur Placebo-behandelten Kontrollgruppe.



- Die Wirkungsweise wurde bestätigt: Adrecizumab erhöhte rasch den Plasmaspiegel von bioaktivem Adrenomedullin, einem Schlüsselhormon, das die vaskuläre Integrität und Endothelfunktion wiederherstellt.



Mitteilende Person:

Susanne Wallace

Investor Relations

Tel. +49 (0)3302-2077811

Fax +49 (0)3302-2077815

E-Mail: s.wallace@dbi-ag.de
www.dbi-ag.de










Kontakt:

Frau Susanne Wallace








16.09.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Deutsche Biotech Innovativ AG

Neuendorfstrasse 15a

16761 Hennigsdorf

Deutschland
Telefon: 0049 177 3166411
E-Mail: s.wallace@dbi-ag.de
Internet: www.dbi-ag.de
ISIN: DE000A0Z25L1
WKN: A0Z25L
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, Frankfurt
EQS News ID: 1132139





Ende der Mitteilung DGAP News-Service




113213916.09.2020CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1132139&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.