News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
22.02. 08:15 vor 3132 Tagen
UNIQA Group Austria
EANS-Adhoc: UNIQA Versicherungen AG / Vorläufige Ergebniszahlen 2012
21.02. 20:40 vor 3133 Tagen
Air Berlin PLC
EANS-News: airberlin schließt 2012 mit Gewinn ab
21.02. 16:53 vor 3133 Tagen
Medinavi AG
DGAP-News: MediNavi AG gewinnt neuen Anker-Investor
21.02. 16:00 vor 3133 Tagen
World Markets AG
DGAP-News: World Markets AG : weitere Kapitalerhöhung vollzogen
21.02. 15:48 vor 3133 Tagen
Hymer AG
DGAP-Adhoc: Hymer AG: Ergebnisentwicklung
21.02. 15:15 vor 3133 Tagen
HSH Nordbank AG
Töpfer sieht keine Chance für Fracking
In allen Meldungen suchen

21.Juni 2021 19:24 Uhr

Drägerwerk AG & Co. KGaA St, WKN 555060, ISIN DE0005550602

[ Aktienkurs Drägerwerk AG & Co. KGaA St | Weitere Meldungen zur Drägerwerk AG & Co. KGaA St ]



DGAP-Ad-hoc: Drägerwerk AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Prognoseänderung


Drägerwerk AG & Co. KGaA: Dräger hebt Jahresprognose für Geschäftsjahr 2021 an


21.06.2021 / 19:24 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 MAR



Drägerwerk AG & Co. KGaA: Dräger hebt Jahresprognose für Geschäftsjahr 2021 an


Lübeck, 21. Juni 2021



Auf Basis eines die Erwartungen übertreffenden Auftragseingangs während der ersten Monate des Jahres und einer auch für den weiteren Jahresverlauf erwarteten guten Geschäftsentwicklung erhöht Dräger seine Prognose für das Gesamtjahr 2021. Für den Dräger-Konzern geht die Unternehmensleitung nach dem Rekordjahr 2020 für das laufende Geschäftsjahr nunmehr von einem währungsbereinigten Umsatzrückgang von nur noch zwischen -2 und -6 Prozent aus; aktuell entspräche dies einem nominalen Umsatzrückgang von rund -3 bis -7 Prozent (bisherige Prognose: währungsbereinigter Umsatzrückgang von zwischen -7 und -11 Prozent).



Aufgrund der höheren Umsatzerwartung, der damit einhergehenden Skaleneffekte und des erwarteten Produktmixes wird zudem die Ergebnisprognose angehoben. Die EBIT-Marge wird nunmehr zwischen 8 bis 11 Prozent erwartet (bisherige Prognose: 5 bis 8 Prozent).



Die stärkere Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr ist vor allem auf die Coronavirus-Pandemie zurückzuführen. Die Nachfrageentwicklung ist besser als erwartet, da der Bedarf an Produkten zur Behandlung an COVID-19 erkrankter Patienten länger anhält als ursprünglich erwartet. Das Unternehmen geht weiterhin davon aus, dass sich die pandemiebedingte Nachfrage im laufenden Jahr weiter normalisieren wird und rechnet nicht mit einer vergleichbaren Nachfrage im kommenden Geschäftsjahr.



Die Ergebnisprognose unterliegt der Annahme unveränderter Wechselkurse. Aufgrund der Pandemie steht die Prognose weiter unter größerer Unsicherheit als üblich. Zugrunde gelegt werden insbesondere funktionierende Lieferketten.



Die vorläufigen Geschäftszahlen zum zweiten Quartal und dem ersten Halbjahr 2021 gibt Dräger Mitte Juli bekannt.



Drägerwerk AG & Co. KGaA

Moislinger Allee 53-55

23558 Lübeck, Deutschland

www.draeger.com



Investor Relations:

Thomas Fischler

Tel. +49 451 882-0

thomas.fischler@draeger.com



Corporate Communications:

Melanie Kamann

Tel. +49 451 882-0

melanie.kamann@draeger.com



Disclaimer

Diese Mitteilung enthält Aussagen über die zukünftige Entwicklung des Dräger-Konzerns. Diese zukunftsbezogenen Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen, Vermutungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen und sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt worden. Hinsichtlich solcher zukunftsbezogenen Aussagen kann keine Garantie und keine Haftung für den Eintritt der genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse übernommen werden. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren. Sie beinhalten Risiken und Unwägbarkeiten, die sich dem Einfluss des Unternehmens entziehen und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Unbeschadet rechtlicher Bestimmungen zur Korrektur von Prognosen übernehmen wir keine Verpflichtung, die in dieser Meldung gemachten zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren. Erläuterungen zu den verwendeten Kennzahlen (inkl. alternative Leistungskennzahlen) finden Sie auf unserer Website www.draeger.com unter Investoren / Kennzahlendefinitionen.











21.06.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Drägerwerk AG & Co. KGaA

Moislinger Allee 53-55

23542 Lübeck

Deutschland
Telefon: +49 (0)451 882-0
Fax: +49 (0)451 882-2080
E-Mail: info@draeger.com
Internet: www.draeger.com
ISIN: DE0005550602, DE 000 555 063 6, DE 000 555 065 1, DE 000 555 067 7, DE 000 555 071 9
WKN: 555060, 555063 Vorzüge, 555065 Genussschein A, 555067 Genussschein K, 555071 Genussschein D
Indizes: TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München; Freiverkehr in Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1210358





Ende der Mitteilung DGAP News-Service




121035821.06.2021CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1210358&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.