News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
22.02. 09:00 vor 1 Stunde
Baader Bank AG
DGAP-Adhoc: Baader Bank mit Verlust im Geschäftsjahr 2018
22.02. 08:12 vor 2 Stunden
Helvetica Property Investors AG
Helvetica Property Investors AG: HSC Immobilienfonds mit erneut gutem Jahresresultat
22.02. 07:43 vor 2 Stunden
Deutsche Industrie REIT-AG
DGAP-News: Deutsche Industrie REIT-AG stockt Immobilienanleihe um 28,1 Mio. EUR auf
22.02. 07:28 vor 2 Stunden
KROMI Logistik AG
DGAP-News: KROMI veröffentlicht Halbjahresbericht 2018/2019
21.02. 16:06 vor 18 Stunden
FCR Immobilien AG
DGAP-News: FCR Immobilien AG verkauft Stadtpassage Salzgitter
In allen Meldungen suchen

21.September 2018 18:48 Uhr

Easy Software AG, WKN 563400, ISIN

[ Aktienkurs Easy Software AG | Weitere Meldungen zur Easy Software AG ]



DGAP-Ad-hoc: EASY SOFTWARE AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung


EASY SOFTWARE AG: Änderung der Prognose für das Geschäftsjahr 2018 und Erwartung für das Geschäftsjahr 2019


21.09.2018 / 18:48 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Änderung der Prognose für das Geschäftsjahr 2018 und Erwartung für das Geschäftsjahr 2019



Mülheim an der Ruhr, 21. September 2018. Zum Ende des dritten Quartals 2018 zeigt sich, dass die Einmalkosteneffekte aus dem 1.Halbjahr 2018 und die Unterauslastung im Consulting-Bereich nicht aufgeholt werden können. Daher hat der Vorstand der EASY SOFTWARE AG (ISIN: DE0005634000, WKN563400) mit Zustimmung des Aufsichtsrats heute beschlossen, Umstrukturierungsmaßnahmen zur Optimierung der Kostenstruktur im EASY-Konzern vorzunehmen, die zunächst zu weiteren Belastungen führen, die sich in Sondereffekten im Umfang von ca. EUR2,1Mio. auswirken. Diese Sondereffekte belasten aus heutiger Sicht sowohl das dritte als auch das vierte Quartal und machen nachfolgende Prognoseänderung für das Jahr2018 notwendig.



Die Prognose des Konzern-EBITDA wird korrigiert auf eine Höhe von EUR0,4 Mio. bis EUR1,0Mio. Die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr wird mit einem Wachstum auf EUR45 Mio. bis EUR47 Mio. bestätigt. Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 5% bis 10% und einer EBITDA-Marge im einstelligen Prozentbereich.



Der Vorstand rechnet aufgrund der Produktivitätssteigerungen aus den geplanten Umstrukturierungen sowie unter Berücksichtigung der weiterhin hohen Auftragsbestände und des weiterhin sich gut entwickelnden Cloud-Geschäftes aus heutiger Sicht mit einer weiteren Steigerung des Umsatzes im Geschäftsjahr 2019 auf EUR48 Mio. bis EUR50 Mio. und einer deutlichen Steigerung des Konzern-EBITDA auf EUR4,0 Mio. bis EUR5,0 Mio., wenn die grundlegenden Markt-Parameter unverändert bleiben.



EASY SOFTWARE AG

Der Vorstand




Kontakt:

Thorsten Eska, CFO








21.09.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

























Sprache: Deutsch
Unternehmen: EASY SOFTWARE AG

Am Hauptbahnhof 4

45468 Mülheim an der Ruhr

Deutschland
Telefon: +49(0) 208 450 16-0
Fax: +49(0) 208 450 16-90
E-Mail: investor@easy.de
Internet: www.easy.de
ISIN: DE0005634000
WKN: 563400
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange





Ende der Mitteilung DGAP News-Service




72633121.09.2018CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=726331&application_name=news&site_id=mastertraders
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.