News-Ticker
AdHoc-Meldungen Corporate-News
Insider-Handel Stimmrechte
weitere Meldungen
22.07. 18:46 vor 16 Minuten
Photon Energy NV
DGAP-News: Photon Energy prüft Aufstockung der Anleihe
22.07. 17:40 vor 1 Stunde
YOC AG
DGAP-Adhoc: YOC AG: Bußgeldverfahren der BaFin
22.07. 17:29 vor 1 Stunde
Dürr Aktiengesellschaft
DGAP-Adhoc: Dürr passt Ergebnisprognose für 2019 an
22.07. 15:34 vor 3 Stunden
Berenberg Vermögensverwalter Office
DGAP-News: 'Quant IP Global Innovation Leaders Fund' erfolgreich gestartet
22.07. 14:00 vor 5 Stunden
NUMAFERM GmbH
DGAP-News: NUMAFERM schließt Lizenzvertrag mit PEPDesign
22.07. 11:32 vor 7 Stunden
PANTAFLIX AG
DGAP-News: PANTAFLIX AG startet PantaStudios
In allen Meldungen suchen

27.März 2013 08:41 Uhr

elexis AG, WKN 508500, ISIN DE0005085005

[ Aktienkurs elexis AG | Weitere Meldungen zur elexis AG ]

elexis AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

27.03.2013 08:41

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

elexis AG / Ad hoc-Mitteilung nach 15 WpHG zu den endgültigen Ergebnissen
des Geschäftsjahres 2012

*Auftragseingang stieg um 4 Prozent auf 180,2 Millionen Euro
*Umsatz auf Vorjahresniveau (168,0 Millionen Euro)
*Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich auf 21,9 Millionen Euro
oder 13,1% vom Umsatz (Vorjahr: 11,7%)

Wenden, 27. März 2013 - Die im General Standard der Frankfurter
Wertpapierbörse notierte elexis AG bestätigt heute die Prognose zum
Geschäftsjahr 2012.

Auftragseingang und Umsatz
Die elexis-Gruppe verzeichnete nach einem starken ersten Halbjahr im
Verlauf der zweiten Jahreshälfte 2012 ein leichtes Abflauen der Nachfrage
und folgte damit dem allgemeinen konjunkturellen Trend. Dennoch legten die
Auftragseingänge im Vergleich zum Vorjahr um 4% zu. Auf Jahressicht
verbuchte die elexis-Gruppe Auftragseingänge in Höhe von 180,2 Millionen
Euro nach 174,0 Millionen Euro im Vorjahr. Der Umsatz zog zeitversetzt nach
und betrug zum 31. Dezember 2012 168,0 Millionen Euro (Vorjahr: 167,4
Millionen Euro; +0,4%).

Entwicklung der Geschäftsbereiche
Auftragseingang und Umsatz im Geschäftsbereich High Quality Automation
lagen im Geschäftsjahr 2012 leicht über dem Vorjahresniveau. Nach einem
starken ersten Quartal flachte zum zweiten Halbjahr die Nachfrage
erwartungsgemäß ab. Auf Jahressicht verbuchte dieser Bereich
Auftragseingänge in Höhe von 145,4 Millionen Euro nach 142,9 Millionen Euro
im Vorjahr. Die Umsätze beliefen sich im Berichtsjahr auf 140,8 Millionen
Euro (Vorjahr: 138,6 Millionen Euro). Die Ergebnisqualität lag trotz
erheblicher Investitionen in neue Produkte sowie Investitionen in
Anteilserwerbe leicht über dem Vorjahresniveau. So erwirtschaftete der
Geschäftsbereich High Quality Automation zum 31. Dezember 2012 ein Ergebnis
vor Zinsen und Steuern in Höhe von 20,5 Millionen Euro oder 14,6%. Im
Vorjahr betrug die EBIT-Marge 14,1% (EBIT: 19,5 Millionen Euro).

Die Auftragseingänge im Geschäftsbereich High Precision Automation nahmen
gegenüber dem Vorjahr um 12% zu und betrugen zum 31. Dezember 2012 34,8
Millionen Euro (Vorjahr: 31,1 Millionen Euro). Aufgrund der Durchlaufzeiten
lag der Umsatz mit 27,2 Millionen Euro rund 6% unter dem Vorjahr (31.
Dezember 2011: 28,9 Millionen Euro). Diese Entwicklung ist rein
stichtagsbezogen, da wesentliche Auftragsvolumina im zweiten Halbjahr
vergeben wurden und sich noch in der Abarbeitung befinden. Das Ergebnis vor
Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich zum 31. Dezember 2012 auf 2,8
Millionen Euro nach 1,8 Millionen Euro im Vorjahr. Die EBIT-Marge erreichte
die interne Zielsetzung von 10% und betrug zum Jahresende 10,4% (Vorjahr:
6,1%). Die gestiegene Ertragskraft ist auch eine Folge des verbesserten
Produktmixes sowie der strategischen Ausrichtung des Produktportfolios auf
modulare Baureihen.

Die Ertragslage
Nachhaltigkeit in der Produktqualität, eine hohe Kundenorientierung und
Innovationsoffensiven sicherten der elexis-Gruppe im abgelaufenen
Geschäftsjahr trotz des gedämpften Wachstums der Weltwirtschaft eine hohe
Ergebnisqualität. So verbesserte die Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr
2012 die EBIT-Marge auf 13,1% (Vorjahr: 11,7%) oder 21,9 Millionen Euro
(Vorjahr: 19,6 Millionen Euro).

Das Konzernergebnis nach Abzug von Fremdanteilen betrug im Berichtszeitraum
13,7 Millionen Euro nach 12,6 Millionen Euro im Vorjahr. Das Ergebnis pro
Aktie lag zum 31. Dezember 2012 bei 1,48 Euro nach 1,37 Euro im
Vorjahreszeitraum.

Eigenkapital und weitere Kennzahlen
Die Bilanzrelationen der elexis AG blieben auch im Geschäftsjahr 2012 auf
einem soliden Niveau. Zum Ende des Geschäftsjahres 2012 kamen Eigenmittel
in Höhe von 86,3 Millionen Euro (Vorjahr: 79,6 Millionen Euro) zum Ausweis.
Trotz einer gleichzeitigen Bilanzsummenverlängerung lag die
Eigenkapitalquote zum Berichtszeitpunkt nochmals über dem Vorjahresniveau
(31. Dezember 2012: 55,0%; Vorjahr: 53,5%).

Die Nettoliquidität lag trotz erheblicher Investitionen über dem
Vorjahreswert und nahm von 24,5 Millionen Euro auf 28,1 Millionen Euro zu.
Der operative Cashflow belief sich zum 31. Dezember 2012 auf 29,4 Millionen
Euro nach 10,9 Millionen Euro im Vorjahr.

Dividendenvorschlag
Der ordentlichen Hauptversammlung im Mai 2013 wird vorgeschlagen, eine
Dividende von 10% bezogen auf den Konzern-Jahresüberschuss nach Abzug von
Fremdanteilen auszuzahlen. Dies entspricht einer Ausschüttung von 1,39
Millionen Euro oder 0,15 Euro pro Aktie. Die Dividendenrendite bezogen auf
den Jahresschlusskurs beträgt 0,6%. Mit diesem Dividendenvorschlag tragen
Vorstand und Aufsichtsrat der deutlich eingetrübten globalen
Konjunkturerwartung Rechnung und schaffen zudem ein Polster für anstehende
Investitionen in weitere Produktneuheiten.

Ausblick: Wachstumserwartungen gedämpft
Die Weltkonjunktur hat sich im Verlauf des Jahres 2012 deutlich
abgeschwächt. Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) rechnet für das Jahr
2012 mit einer Zunahme der Weltproduktion um lediglich 3,2% (Vorjahr:
3,8%). Erstmals seit drei Jahren rutschte die Euro-Zone wieder in eine
Rezession. Eine wirtschaftliche Erholung ist aufgrund der weiterhin
anhaltenden Folgen aus der Finanz- und Schuldenkrise in Europa noch nicht
in Sicht. Auch die Eigendynamik der wirtschaftlichen Entwicklung in den
Schwellenländern nahm im Jahr 2012 ab.

Die Unternehmen der elexis-Gruppe stellen sich aufgrund der aktuellen
Zurückhaltung der Nachfrage auf ein schwierigeres Geschäftsjahr 2013 ein.

Der Geschäftsbericht 2012 steht in deutscher Sprache im Internet unter
www.elexis.de zur Verfügung.

Die Aktien der elexis AG notieren im General Standard der Frankfurter
Wertpapierbörse (ISIN: DE 000 508 500 5).


27.03.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: elexis AG
Industriestraße 1
57482 Wenden
Deutschland
Telefon: +49 (0)2762 612 - 130
Fax: +49 (0)2762 612 - 135
E-Mail: eicke@elexis.de
Internet: www.elexis.de
ISIN: DE0005085005
WKN: 508500
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------
Hinweis
Haftungsausschluss und wichtiger Hinweis nach 34 WPHG zur Vermeidung von Interessenskonflikten:
Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informations-Angeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen. Wir weisen Sie darauf hin, dass die an der Erstellung von Beiträgen beteiligten Personen regelmäßig mit den besprochenen Aktien selbst handeln.